25 Jahre alt – Erektile Dysfunktion geheilt nach 16 Monaten Kampf

Endlich! Letzte Nacht hatte ich Sex mit einem wunderschönen Mädchen, gleich drei Mal nach zwei Jahren „Trockenphase“ und das ganze ohne irgendwelche Zeichen von erektiler Dysfunktion..Ich habe zwar immer nur ein paar Minuten durchgehalten aber ich hatte ein Kondom an und alles hat wunderbar funktioniert. Ich bin jetzt genau 16 Monate dabei nachdem ich mit 23 von dem ganzen Erektile Dysfunktion durch Pornokonsum gelernt habe und wusste, dass der Verzicht auf Pornos das alles heilen würde..

Mein Neustart

Ich habe mit einem 90-Tägigen Reboot/Neustart angefangen und in einem Zeitraum von 9 Monaten immer wieder Rückfälle gehabt. Ich war immer so etwa zwei Wochen sauber und ohne Pornos, dann bin ich wieder zurückgefallen. Jedenfalls diesen Frühling habe ich 60 Tage durchgehalten und dachte wirklich, dass ich vollends geheilt wäre. Ich habe 8 Jahre lang Online Pornos geschaut, oft mehrmals am Tag und nur mit einer Handvoll Frauen geschlafen in dieser Zeit und meistens auch nur halb einen hochbekommen. Dann vor zwei Jahren habe ich es mit einem Mädchen in das ich mich verliebt habe zwei Nächte hintereinander probiert und zwei Mal keinen hochbekommen, genau da ist mir die Schwere meines Problems erst richtig bewusst geworden. Acht Monate später bin ich auf die Community gestoßen und habe mit meiner Reise begonnen.

Über Rückfälle

Ich kenne superviele die denken, dass Rückfälle schrecklich sind. Ich stimme zu, keine Frage und sie verlangsamen den Neustart, klar, aber trotzdem fängt man nicht von 0 an danach. Ich denke die meisten können selbst abschätzen wie weit sie mit ihrem Reboot sind gemessen an der Morgenlatte oder wie die Funktion da unten so ist 
Ich kenne meine Fortschritte und trotz öfteren Rückfällen muss ich sagen, dass ich nie auf 0 zurückgefallen bin. Meine Sensitivität war viel besser, den gesamten Prozess durchgehend und ich war VIEL mehr hingezogen zu echten Frauen. Also, tu dein Bestes um NICHT rückfällig zu werden aber flipp nicht aus wenn es passiert und fokussier dich sofort wieder auf deinen Prozess!
Eine kurze Seitnotiz: In meiner Höchstzeit habe ich etwa 2-3x pro Tag (Maximal 5x) zu Pornos masturbiert, meistens zu Analsexszenen und Demütigungsszenen, das war das krasseste was ich mir so angeschaut habe.. Ich war niemals so extrem, dass ich mir Transen/Schwulen/Vergewaltigungspornos angeschaut habe oder irgendwelche kranken illegalen Sachen.. Ich weiß noch, dass meine Fantasien Sex gegenüber EXTREM unrealistisch waren und ich denke dass man auf jeden Fall seine Fetische „loswerden“ kann und wieder zum normalen Sexleben zurückkehren kann. Als ich mir einen Runtergeholt habe musste ich immer einen Arsch sehen um zu kommen, es war der einzige Teil desur Körpers der Frau der mich erregt hat.. Letzte Nacht, habe ich nur einen kurzen Blick auf Ihren Arsch geworfen und es hat nichts ausgemacht. Ich konnte meine Erektion auch halten mit geschlossenen Augen ohne visuelle Stimulation..
Sehr viele Leute hier machen ein riesen Ding daraus, sich neu zu orientieren während des Prozesses und ich bin definitiv ein Vertreter der Meinung, dass das vorkommen wird. Es gab NIE eine Zeit, in der ich mehr zu echten Frauen hingezogen war als zu Pornofilm-Frauen..

Nie wieder zurück

Während der der Zeit wo ich Pornos und Nacktbilder geschaut habe, bin ich zwei Mal durch ein Mädchen gekommen (Einmal durch einen Blowjob, keine Erektion gehabt und ein Mal durch einen Handjob).
Während der 16 Monate wo ich in dieser Challenge schon bin, habe ich zusammengerechnet weniger als 24 Stunden mit Pornos, Youtubesexvideos, Chatroulette oder irgendwas andrem stimulierenden verbracht, während im Gegensatz ich wesentlich mehr Zeit mit echten Frauen verbracht habe als mit Pornos..
Ich bin seit 16 Monaten dabei nachdem ich das Video von Gary Wilson, the Great Porn Experiment gelesen habe und das sagt, dass ich etwa 90-150 Tage rechnen kann..Wir als junge Erwachsene brauchen glaube ich länger, denn wir sind mit den Pornos aufgewachsen.
Ich jedenfalls wollte niemals aufgeben, selbst als ich 10 Tage am Stück Rückfälle hatte, ich wusste, dass Pornos mein persönliches Übel sind und dass ohne sie mein Leben WESENTLICH besser sein würde. Ich habe Sex nie wirklich genossen während der Zeit als ich noch Pornos geschaut habe, aber letzte Nacht war wirklich eine der besten Nächte meines Lebens. Ich hatte das Gefühl ich würde erneut meine Jungfräulichkeit verlieren haha.
Zum Ende bin ich traurig und glücklich gleichzeitig denn ich habe durch diese ganzen Pornos fast ein Jahrzehnt meiner Jugend verloren muss ich sagen, auf der anderen Seite weiß ich, dass ich einen riesen Schritt in die richtige Richtung gemacht habe und immernoch sehr Jung bin und sehr viel vor mir ist!

5 (100%) 4 votes

Speak Your Mind

*

Die ersten Schritte:
Das 3-Tage-Programm für Aussteiger!
Es handelt sich um einen kostenlosen 3-Tage Kurs. Wir verschicken KEINE Werbung!