90 Gigabyte Pornos

Hallo, ich bin 54 und seit dem Jahr 2000 Pornosüchtig. Grund war, dass meine Beziehung zerbrach. Mit der Zeit sammelte ich immer mehr von dem Porno-Zeug und es wurde immer bizarrer. Teilweise verbrachte ich den halben Tag mit Halbsteifen vor dem Computer. Mir wurde die Sache immer unlustvoller.

Nachdem ich das Video über erektile Dysfunktion gesehen hatte und es genau auf mich zutraf und dann noch über die neurologischen Änderungen im Gehirn hörte, faste ich den Entschluss, aufzuhören. Noch konnte ich das Zeug nicht löschen, aber erst mal weg von der Festplatte. Ich brannte es auf mehrere Blu-Rays und DVDs und es kamen 90 GB zusammen. Jetzt bin ich etwa 6 Wochen clean und normale Frauen werden wieder interessanter, obwohl ich es sehr hart finde, ohne Pornos zu leben. Sie waren ein falscher Freund wie Alkohol bei Einsamkeit und Depression.

Speak Your Mind

*