Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kampf der ED
#11
Tag 45/46

Mir geht es soweit gut, ich habe keine Gelüste zu masturbieren oder Pornos zu schauen, ohnehin bin ich die letzte Zeit sehr ausgelastet, es gibt viel zu tun und daher fällt es auch entsprechend einfach, ebenso stecke ich, wie bereits erwähnt in der Flatline.
Allerdings bin ich doch ein wenig stolz auf mich, da ich

1: die Halbzeit erreicht habe und hier auch mein alter Rekord liegt.
2: den Rekord gebrochen habe und es derzeit gut läuft.

Ich bin gespannt wie es weitergeht, das nächste Etappenziel liegt bei 60 Tagen.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21619]
Antworten
#12
Tag 47

Nach einem kurzen Arbeitstag beginnt das Wochenende, ich fühle mich eigentlich ganz normal, nur am Abend überkommt mich der Drang PMO zu machen. Mir ist aufgefallen, wie krass doch im Unterbewusstsein diese Gedanken sein müssen, wenn ich nach 47 Tagen solche Gedanken und Gelüste spüre, ohne jedoch nur im Ansatz eine Errektion zu bekommen. Zum Glück bleibe ich klar im Kopf, beschäftige mich anderweitig und gehe kurz darauf mit Freunden weg, sodass die Gefahr gebannt ist.


Tag 48

Heute ist nichts besonderes, kein Verlangen wie am Vortag, ich habe genügend zu tun und bin ohnehin nicht viel zu Hause und Abends treffe ich mich erneut mit Freunden.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21619]
Antworten
#13
Tag 49/50

Die Zeit rennt und rennt aber der Umstand das einfach kein Ende der Flatline in Sicht ist, nagt langsam an der Psyche. Ich weiß das ich bis zu Tag 90 noch einiges vor mir habe und es vermutlich auch damit noch nicht erledigt ist aber es frustriert mich einfach. Ich hätte vermutet das wenigstens in der Mitte des Reboots sich mal was tut aber ich warte vergebens. Zu meinem Alltag bleibt nur zu sagen das ich beschäftigt bin und mir sicherlich nicht langweilig wird.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21619]
Antworten
#14
Tag 51/52

Ich fühle mich zur Zeit sehr komisch, meine innere Stimmung schwankt sehr. Mal empfinde ich innere Erregung, sprich Lust auf Sex (jedoch ohne Errektion), mal fühle ich mich komplett leer und habe Lust auf gar nichts. Ich schlafe die letzten drei Nächte nicht besonders gut, es ist wie eine innere Unruhe, gepaart mit dem Verlangen nach Sex. Ich vermute mein zusätzlicher Verzicht auf Instagram tut hier sein übriges.

Was mich noch interessieren würde, wie seht ihr eigene Phantasien bezüglich Sex? Also reines Kopfkino. Ist das in Ordnung oder eher nicht? Bei mir kommt es ab- und zu einfach hoch, ohne es zu wollen. Ich versuche es dann meist zu unterdrücken, weil ich versuche den sexuellen Reizen aus dem Weg zu gehen. Das war unter anderem einer der Gründe, warum ich derzeit auf Instagram verzichte. Ich denke es unterstützt mich in dem Prozess Frauen auch wieder im Alltag attraktiver zu finden und sie nicht nur als Objekt meiner Begierde zu betrachten.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21619]
Antworten
#15
Tag 53-55

Ich war über das Wochenende auf Städtetrip mit Freunden, sodass eigentlich keine Gedanken an PMO aufkamen, das war auch den Doppelzimmern geschuldet, sprich es gab nahezu keine Privatsphäre. Mein Zustand ist soweit in Ordnung, ich habe keine besonderen beschwerden, aktuell. Ich freue mich jedoch derzeit jeden Tag, wenn ich auf den Kalender schaue, ich habe bald schon mein zweiten Etappenziel erreicht, 60 Tage. Ich komme den 90 Tagen immer näher. Ich bin gespannt was sich in der kommende Zeit tut.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21619]
Antworten
#16
Hey FreeForAll!

Es freut mich sehr, dass es gut bei dir läuft.

Ich kenne dieses Up-Gefühl, wenn man jedes mal etwas lächeln muss, wenn man auf den Kalender schaut Smile

Du bist wirklich auf einem guten Weg!

Und zu der Sache mit dem Kopfkino: Ich denke es kommt darauf an, was für Fantasien das sind. Wenn es Pornosex ist, würde ich versuchen die Gedanken nicht ausgiebig weiter zu denken.

RedBlob
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17381]
Antworten
#17
(27.05.2019, 10:15)RedBlob schrieb: Hey FreeForAll!

Es freut mich sehr, dass es gut bei dir läuft.

Ich kenne dieses Up-Gefühl, wenn man jedes mal etwas lächeln muss, wenn man auf den Kalender schaut Smile

Du bist wirklich auf einem guten Weg!

Und zu der Sache mit dem Kopfkino: Ich denke es kommt darauf an, was für Fantasien das sind. Wenn es Pornosex ist, würde ich versuchen die Gedanken nicht ausgiebig weiter zu denken.

RedBlob

Hey RedBlob!

Danke dir für deine Motivation! Ich versuche meine Gedanken besser zu kontrollieren, auch wenn mir das teils sehr schwierig erscheint, gerade wenn es um diese Art von Phantasien geht.

Tag 56

In der Nacht auf Tag 57 hatte ich eine Erfahrung gemacht, von der ich bisher nur gehört hatte und mir nicht vorstellen konnte, das sie bei mir auch eintreten würde. Ich hatte einen feuchten Traum, wobei das noch harmlos ausgedrückt ist. Es passierte morgens, plötzlich bekam ich einen Sextraum und ejakulierte im Schlaf ohne überhaupt zu merken, das dies gerade wirklich passiert war. Ich war total perplex und dachte mir "was ist denn jetzt los?". Es ging alles wirklich sehr schnell und ich hätte nicht mal die Möglichkeit gehabt es zurückzuhalten, da ich wie bereits erwähnt noch im Schlaf gewesen bin. Zum Glück hatte es bisher keine negativen Konsequenzen, im Gegenteil, teilweise ging es mir sogar besser. Soweit ich weiss ist das ganze nicht als Relapse zu werten und das werde ich auch nicht tun, da ich wie gesagt keinen Einfluss darauf hatte. Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen diesbezüglich gemacht?
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21619]
Antworten
#18
Tag 57-59

Wie bereits im vorherigen Beitrag erwähnt, hatte ich einen feuchten Traum. Glücklicherweise hat sich dieser nicht weiter negativ auf meine Abstinenz ausgewirkt, ich hab mich nicht schlecht gefühlt, ich hatte sogar eher den Eindruck wieder einen Hauch von Libido zu spüren aber das kann auch täuschen, denn trotz dessen, das ich jetzt vor meinem zweiten Etappenziel (Tag 60) stehe, hat sich seitdem nicht wirklich viel getan. Ich spüre zwar das ich Lust auf Sex und kuscheln habe, jedoch geht einfach gar nichs. Es sind jetzt noch knapp 30 Tage bis ich die 90 Tage erreicht habe. Ich hoffe im letzten Monat passiert mal ein größerer Sprung aber dies bleibt abzuwarten. Ich lese mittlerweile immer öfter das gerade der Reboot bei der jüngeren Generation, zu der ich mich jetzt einfach auch mal noch zähle, häufiger länger dauert als die 3 Monate. Nicht selten sogar 6-9 Monate.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21619]
Antworten
#19
Tag 60-64

Die letzten Tage waren im großen und ganzen gleichbleibend, es hat sich auch seitdem letzten Beitrag nicht viel getan. Ab- und zu bekomme ich eine Errektion, bei entsprechenden Gedanken oder eine Morgenlatte ansonsten sieht es aber genauso wie vorher aus. Ich war in den Tagen auch viel draußen unterwegs und habe sehr viele hübsche Frauen gesehen, ich denke mir auch jedes mal "Wow, sieht die gut aus" aber in meiner Hose ist nach wie vor Funkstille. Die in den vergangenen Beiträgen erwähnten Trigger habe ich weitestgehend ausgeschalten, es wird nur schwer, wenn ich mal länger zu Hause bin. An einen Relapse ist also nicht zu denken und ich habe meine anderen Ziele fest im Fokus. Ich habe mir auch vorgenommen mehr als 90 Tage zu machen.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21619]
Antworten
#20
Das hört sich doch sehr gut an!

Das man nicht direkt eine Erektion auf der Straße bekommt, wenn man eine hübsche Frau sieht, ist normal Big Grin

Und es ist sehr gut, dass du die Trigger unter Kontrolle gebracht hast Smile

Weiter so!

RedBlob
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17381]
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste