Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mein persönliches Selbstbewusssein wann kommt es
#1
Star 
Ich fühle mich zurzeit So Schuldig weil ich die ganze Zeit Pornos und Chats konsumiert habe. Homosexuelle Pornos und Chats obwohl ich garnicht Homosexuell bin. Es ist so das Thema devot und domination sexuell gewesen. Mitterweile kann ich fast von mir behaupten das ich es nicht mehr schaue minimal Chatte aber das auch eher lustlos.

Aktuell nagt es sehr daran das ich mich deshalb Schuldig gegenüber Frauen besonders einer möglichen Potenziellen Freundin fühle.

Wobei ich mir schon sicher wäre wenn ich ihr das in laufe der Beziehung erzählen würde, fände Sie das nicht schlimm. Aber soweit bin ich garnicht.

Im moment ist es Quasi so das ich ein Mädel nicht anspreche da ich meine quasi kaputt zu sein,

Diese Grundvoraussetzung selbstbewusst hingehen zu einer Frau geht nicht. Da habe ich schiss mir vorzustellen mit ihr intim zu werden. (Kann ein Energieboost sein Sie anzusprechen).

Ich hadere mit mir die klassisch Männliche Rolle einzunehmen das der Mann Sie Anspricht und das Gespräch führt.Also mich meine das man eine lustige Unterhaltung hat.

Siehe Unten:

Sexualität hatte für mich (durch die Pornos) immer was mit Gewalt zu tun.
Und bei den Homopornos fantasierte ich das ich der Part bin der fertig gemacht wird.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=6500]
Antworten
#2
Es ist ein gutes Zeichen, das du dich mit deiner eigenen Sexualität auseinander setzt und hinterfragst, was für dich die "natürliche Sexualtät" ist.

Natürlich kannst du das, was geschehen ist, nicht mehr rückgängig machen. Das was passiert ist und was du getan hast, das ist passiert. Aber bitte bedenke, du hast keinem anderem geschadet oder ihm etwas weggenommen. Der einzige Schade ist, dass du dir dein Verständins zu Sex "kaputt gemacht" hast. Aber wenn ich sehe, dass du 17 Tage am Stück schon der Sucht nach Pornos wiederstanden hast, finde ich machst du das sehr gut.

Auch wenn jetzt solche Bedenken kommen, sind das ein gutes Zeichen, das du "mehr" willst, als nur bloße Befriedigung oder Sex.

Schau nicht zurück, was du getan hast. Sondern schau, was du erreicht hast. Sei stolz auf die "17 Tage" und sage dir, dass ist der "neue Anonym - der Anonym, der keine Pornos mehr schaut und keine Homo-Chats mehr besucht". Darauf sei stolz.

Außerdem würde ich eh nicht sagen, das du Pornosüchtlg warst und ausgiebig Details erzählst, wenn die Beziehung eh noch nicht besteht. Erst wenn sich "mehr" entwickelt, könntest du ja drüber sprechen. Aber dann warte ab, was sie wissen möchte - denn sonst könntest ihr unwissentlich weh tun
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11804]

Seit 07.09.2016 ohne Pornos (275 Tage + Countertage)
Seit 09.06.2017 "Aufräumen" (Countertage)
Antworten
#3
Was natürlich und was nicht ist muss m.M.n. jeder für sich selbst entscheiden.

Ich für meinen Teil würde die Pornos und das Onanieren mal weglassen - einfach mal 30 Tage für den Anfang und dann schaust Du mal wie Du dich fühlst. Ich bin mir Sicher es geht dir dann besser.

Dass du Homosexuell bist nur weil du Homo-Pornos anschaust muss ja auch nicht unbedingt sein, eventuell schlummert in Dir einfach ein Bi-Sexuelles Interesse. Ich würde nach den 30 Tagen ohne Pornos und Onanieren einfach mal in mich reinhören - solltest Du dann immernoch interesse an Männern haben, dann probiere es doch einfach aus - entweder du stellst fest, dass Du Bisexuell bist oder es macht dich real garnicht so sehr an wie im Kopfkino.

Mir ging es in jungen Jahren genauso - mit einem Bekannten konnte ich damals Bi-Erfahrungen sammeln. Es war schön, erregend, aufregend und interessant. Heute finde ich es gut, dass ich die Erfahrung gemacht habe und weiß -

Meiner Meinung nach machst Du lieber als Single die Erfahrungen als dann später eine Partnerin oder gar Ehefrau mit einem Doppelleben zu konfrontieren.
Antworten
#4
Ich wollte gerade genau das selbe vorschlagen wie Lost_Lust. Mach mal die 30 Tage Hardmode, oder besser noch 90 wenn du's schaffst. Dann spiel dich einfach a bissi. Hab a pantscherl mit einem anderen Bisexuellen oder Schwulen (erklär ihm die sache halt vorher, nicht dass es zu streit kommt). Geh vielleicht in a Schwulenbar und lass dich a bissi angraben. Nimm a gute Freundin mit (Frauen sind da meiner Erfahrung nach etwas aufgeschlossener) und hab spaß. Vielleicht besuchst du auch mal einen SM-Club (ich denke nicht dass SM etwas schlechtes ist, vielleicht stehst du ja darauf, vielleicht gefällt es dir ja ein Sub oder Sklave oder so zu sein). Du wirst erst erfahren was dir gefällt wenn du's ausprobiert hast.
So habe ich mit 18 erfahren dass es mir eigentlich mit Männern schon auch gut gefällt (dass ichs nicht wirklich auslebe ist dann eine ander Geschichte) und ich denke es hat mir doch auch einige Erfahrungen gebracht die ich jetzt nicht missen möchte.

[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=13013]
Antworten
#5
Aktuell stehe ich vor dem Prolem das ich noch nie zumindest 30 Tage voll bekommen hatte, Heute habe ich z.B. wieder gechattet weil ich meinte es hat ja sowieso kein Sinn und es ist mein Schicksal. Zum Glück konnte ich noch abbrechen ohne das was passierte. Da denke ich ja es ist wohl ein Verlangen von mir so leichter SM. Aber eigentlich will ich zumindest so stark sein das ich meine 30 Tage vollbekomme vill sogar 90. Aber zurzeit ist es nicht zum aushalten weil meine Fantasien stärker werden. Ich habe diese aber stärker im Griff. Ps: Der Counter Zeigt nur meine Pornofreie Zeit an Masturbieren frei bin ich bei Tag 11
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=6500]
Antworten
#6
Hallo Anonym

Du musst Dich wirklich nicht schuldig fühlen. Ich verstehe ehrrlich gesagt auch nicht wirklich wieso. Jeder Mensch hat Fantasien. Du hast diese Fantasien ja nicht einmal ausgelebt. Ich habe solche Chats mit Männern auch jahrelang gemacht und noch viel mehr: ich habe es mehrmals ausgelebt, obwohl es nicht unbedingt SM war. Viel mehr Leute als man denkt haben kleinere bis grössere homosexuelle Anteile. Eine Umfrage in England hat gezeigt, dass ca. 50% der antwortenden Jugendlichen zumindest daran interessiert sind und sich vorstellen könnten, es auszuleben oder es schon getan haben. Tatsächlich befinden sich wohl die meisten Menschen auf einer Skala zwischen 100% hetero und 100% schwul.

Ich habe mittlerweile diese Seite von mir vollkommen akzeptiert, obowhl es tatsächlich nicht einfach ist wenn man eine Beziehung zu einer Frau hat, weil man sich durch diese Fantasien von ihr distanziert.

Was meinst Du wieviele Frauen haben Fantasien über Gruppensex usw.? Ich würde behaupten mindestens die Hälfte. Fantasien sind dafür da. Und vielleicht entdeckst Du einmal, dass dir diese Fantasien auch real gefallen. Wie gesagt, es gibt nichts wofür Du dich schämen musst. Wenn Du Frau anziehend findest, Dich in sie verliebst usw. bist Du nicht schwul und wirst es wohl auch kaum je sein. Deine Fantasien deuten lediglich darauf hin, dass Du eine gewisse Bi-Ader hast bzw. haben könntest. Nicht alle entdecken diese Seite. Sei also stolz;-)
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=14261]
Antworten
#7
Ich habe da auch sowas ausprobiert fande es aber nicht schön. Das einzigste was mich reizt daran ist der Gedanken damit fertig gemacht zu werden sexuell
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=6500]
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste