Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Danke dass das Forum wieder erreichbar ist - mein nächster Anlauf
#61
Hab einen Chat entdeckt, der meinem ursprünglichen Lieblingschat sehr ähnlich ist. Aber mein Plan ging wieder auf: einfach wahllos dummes Zeug schreiben und Leute beleidigen. Bin jetzt bis 2021 gesperrt.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11583]
Antworten
#62
Hallo Fairlight,

hältst du es wirklich für zielführend hinisichtlich deines Reboots, was du da tust?
Meines Erachtens ist es nur eine Frage der Zeit, wann der nächste Rückfall kommt.

Verhaltensveränderung bedeutet nicht sich in Chats anders verhalten, sondern Chats zu meiden.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17732]
Antworten
#63
Recht hast du . .siehe Counter. Immerhin, es wären fast fünf freie Tage gewesen...
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11583]
Antworten
#64
In einen Chat gerät man nicht zufällig, man beginnt willentlich damit!
Auch wenn Du 100x gesperrt bist, Du wirst immer neue Chat-Möglichkeiten finden.
Antworten
#65
Auch auf eine Pornoseite Gerät man nicht aus Versehen ...
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11583]
Antworten
#66
Das stimmt. Ich habe mal meinen Computer mit allen möglichen Sperren belegt. Passwort im Keller versteckt. Kindersicherung eingestellt. Einzelne Pornoseiten mit Hilfe des Virenprogrammes ausgeschlossen und und und ...
Wenn °ES SEIN MUSSTE°, habe ich mich selbst überlistet und alle diese Sperren überwunden, um auf die gewünschten (nein, die nicht gewünschten) Seiten zu gelangen.

Man muss es wollen und stark sein, nicht rückfällig zu werden.

Alles Gute dabei!

Heinrich
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=18837]
Antworten
#67
Ich muss gestehen, dass meine Konsequenz zu wünschen übrig lässt. So ernsthaft wie viele hier im Forum betreibe ich den Reboot nicht.
Vielleicht in mein Leidensdruck noch nicht stark genug. Ich fühle zwar einen moralischen Konflikt, aber richtig schlimme Konsequenzen hatte meine Sucht noch nicht.
Arbeits- und Familienleben leiden doch bei mir nicht. Oder doch? Bin ich auf der Arbeits nicht bisweilen sehr müde? Habe ich nicht gelegentlich Phasen, in denen ich meine Partnerin entwerte?
Clean zu werden bedeutet ein mehr an Lebensqualität , ich durfte ja schon daran für ein paar Tage "naschen". Aber dann war die Aussicht auf den kurzen Pornospaß doch verlockender.
Es fällt schwer wieder einen Neustart zu machen, da ich ja weiß wie schnell ich in den Rückfall gerate.
Ich wünsche mir die Erkenntnis, dass die Lebensqualität mehr ist als der schnelle Spaß - denn die hab ich noch nicht.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11583]
Antworten
#68
Lieber Fairlight!

Das muss jeder selber wissen. Du bist wenigstens ehrlich und gestehst dir deine Rückfälle ein. Man sollte nur nicht andere aufmuntern, auch rückfällig zu werden. Ich denke, die Gefahr liegt darin, aber es könnte auch gegenteilige Wirkung haben, nämlich, dass ein Counter mit 4532 Tagen abschreckt und einer, der durch Rückfälle gekennzeichnet ist, den Ehrgeiz anstachelt.

Viel Erfolg jedenfalls für DEINE Ziele

Heinrich
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=18837]
Antworten
#69
Hallo Fairlight1976,

ich verstehe dich gut. Geht mir bisweilen ähnlich. Es läuft bei mir gerade auch alles gut im Rahmen. Nur befriedigt es mich nicht, wenn ich mich insgesamt nicht super fühle. Und das motiviert mich immer weiter zu kämpfen. Auch nehme ich jeden pornofreien (sexfreien) Tag bewusst war und spüre nach, wie ich mich dabei fühle.

Jeden Rückfall nehme ich auch bewusst war. Und ich muss sagen, es trüb alles positive um mich herum. Ich bin dann auch insgesamt nicht mehr so gut drauf. Um wieder auf eine gutes Niveau zu kommen, brauche ich in der Regel mindestens 10 pornofreie Tage. Sowas dürfte ein Rückfall eigentlich nicht wert sein. Es sind ja 10 Tage, wo ich mein volles Potenzial nicht ausschöpften kann.

Der Orgasmus zu Pornos bleibt ein süßes Gift. Es tut ja erstmal nicht weh. In dem Augenblick ist es berauschend. Der Tag danach geht bei mir auch noch, weil die positiven Tage nicht auf einmal weg onaniert sind. Und das finde ich extrem hinterhältig. So könnte man erstmal meinen, dass es wirklich nicht so schlimm ist. Aber am 2. Tag nach dem Rückfall geht meine Positivkurve ganz nach unten.

Deswegen mache dir weiterhin bewusst, was die positiven und die negativen Tage mit dir machen. Der Kick des Pornos ist leider ziemlich verführerisch. Deswegen immer genau nachfühlen wie du dich nach dem Porno fühlst. Es muss sich ins Gehirn einbrennen, dass es scheiße ist und einem viel Lebensqualität raubt.
Antworten
#70
Danke für die Statements. Auf keinen Fall möchte ich jemanden dazu animieren den Reboot nicht mehr erst zu nehmen. Ich bedaure es ja selbst, dass es nicht klappt - weil ich im entscheidenden Moment einknicke. Das gefährliche daran ist ja, dass die schlechten Gefühle zwar da sind, aber leider vom Kick überdeckt werden. Aus christlicher Sicht könnte man sagen, ich liebe die Sünde zu sehr. Satan hat noch ein großes Territorium in mir. Aber glaube ich das wirklich? Oder bestätigen die Zweifel meinen Verführung?
Wäre ich stark geblieben, könnte ich in diesen Tagen die 90 vollmachen. Nun stehe ich wieder an Tag 1. Nein, ich kann nicht behaupten dass mir das gleichgültig ist.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11583]
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste