Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neues Leben
#1
Hallo Zusammen,

Bin sehr froh dieses Forum gefunden zu haben. Habe über meine Sucht noch nie mit jemandem gesprochen. Ich habe meinen Reboot vor 12 Tagen begonnen und bin bis jetzt erfolgreich unterwegs.

Die 1. Woche war bisher sehr schwierig. Es verginn so gut wie keine Stunde in der ich nicht irgendwelche Bilder im Kopf hatte.

Die 2. Woche ist um einiges leichter. In dieser Woche bin ich auch auf dieses Forum gestoßen. Habe viele Tagebücher gelesen die Hoffnung machen aber die auch zeigen dass es ein schwieriger Weg ist. Ganz besonders bin ich beim Tagebuch von Schokoprinz hängen geblieben. Sehe viele Ähnlichkeiten bei meinem Verhalten gegenüber meiner Frau.

Tag 12: ist kein leichtet Tag gewesen. Bin den ganzen Tag alleine zu Hause. Ist normalerweise ein Tag an dem ich nur vom PC sitzen würde. Aber ich habe lieber hier im Forum gelesen und mich entschlossen das Tagebuch zu starten. 

Die nächsten 2 Tage sollten wieder leichter fallen. Hab im Garten einiges zu Arbeiten und dadurch gut abgelenkt.

Lg nauron
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=19227]
Antworten
#2
Herzlich Willkommen und viel Erfolg!
Viele Grüße
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=2548]
[url=http://www.spruch-des-tages.org/motivationssprueche/2205-solange-du-nicht-anfaengst-wird-es-nie-zu-ende-sein]Solange du nicht anfängst, wird es nie zu Ende sein.










Antworten
#3
Hallo Nauron,

willkommen hier im Forum und Glückwunsch zu deinen 13 Tagen. Damit hast du schon mehr erreicht als die Mehrzahl, die sich hier anmelden, 1, 2 mal schreiben und dann wieder verschwinden.

Der Weg ist nicht einfach und auch mein Weg ist noch nicht zu Ende. Meine Pornosucht war das Grundproblem, das andere Probleme zur Folge hatte, mit denen ich gerade kämpfe. Aber es war wichtig zuerst die Pornosucht in den Griff zu kriegen, um genug Kraft zu haben die anderen Probleme angehen zu können.

Ich drücke dir fest die Daumen denn Scheitern ist keine Option.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17732]
Antworten
#4
Hallo Neuron,

willkommen im Forum!

Viel Erfolg auf Deinem Weg! Es lohnt sich ihn zu gehen!

Es kann sein, das Du irgendwann mal hinfällst, aber dann sofort wieder aufstehen und weiter gehen!
Das gelegentliche Hinfallen gehört dazu...    nach vorne schauen, auf das, was du gewinnst.

Es braucht Geduld und einen "langen Atem". Der Reboot bedeutet auch, das im Gehirn neue "Gedankenbahnen"
gebaut werden, die alte Muster ersetzen. Das braucht Zeit...  

... bei mir waren es ein bis zwei Jahre...

Lieben Gruss
Manuel
Antworten
#5
Hallo Nauron!

Viel Erfolg auf deinem Weg. Ich hatte schon mal 55 Tage mit Hilfe des Forums rebootme.de geschafft, dann Rückfall und nun Neustart. Mit geht es ähnlich - wenn ich alleine zu Hause bin (so wie jetzt) und DIE BILDER kommen, hilft nur im Forum schreiben, PC abdrehen, Sport, putzen, zusammenräumen, körperliche Arbeit ...

Alles Gute

Heinrich
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=18837]
Antworten
#6
Danke für eure Antworten.

Tag 13:

Heute war ein guter Tag. Gartenarbeit fiel leider aus da das Wetter nicht mitspielte. Trotzdem gings heute sehr gut. Wie schon geschrieben war die 1. Woche nicht leicht. Die 2. geht besser.

Mir wurde diese Woche klar dass ich keine Ahnung habe wie mein "normaler" Sextrieb ist. Ich hatte noch nie ein Gefühl entwickelt wann ich wirklich Lust habe oder ob der Dämon in meinem Kopf mir sagt du musst dich jetzt befriedigen oder mußt Sex haben.
Bin gespannt wie sich das durch den Reboot entwickelt.

Lg Nauron
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=19227]
Antworten
#7
Tag 14:

Ein Tag mit Höhen und Tiefen. Am Vormittag hatte ich den WhatsApp Verlauf eines Kollegen angeschaut. Wollte nur was nachschauen. Der schickt aber leider auch gerne Spaßvideos. Dass ein solches Video solche Emotionen auslösen kann war mir nicht bewusst. In der ersten Sekunde wollte ich draufdrücken und anschauen. Ich habe es dann gelöscht und alle anderen Videos von ihm auch. Mir gings danach nicht wirklich gut. War extrem unruhig und nervös.
Aber ich habe das Video nicht angeschaut.

In der Nacht hatte ich mit meiner Frau GF. War der Beste den ich jemals hatte. Ich bin überrascht dass nach 2 Wochen Verzicht eine derartige Verbesserung stattfindet. Bis jetzt war es fast nie möglich dass ich einen Orgasmus hatte. Es war immer sehr anstregend und ohne großen Spaß. Ich kenne es auch bis jetzt nicht anders. Dieses Problem habe ich schon immer.
Gestern musste ich mich nicht anstrengen und meine Frau musste auch nicht aufpassen "störende" Bewegungen zu machen. Es war einfach nur schön.

Allerdings habe ich seit gestern Nach extremes Bedürfnis nach SB. Lässt mir bis jetzt immer noch keine Ruhe. Aber ich werde standhaft bleiben und es weiter durchziehen.

Lg Nauron
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=19227]
Antworten
#8
Gratuliere!
Super auf dem Weg!
Ich kämpfe trotz Rückfalls auch heute wieder extrem mit mir!

Alles Gute!

Heinrich
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=18837]
Antworten
#9
@heinrich

Danke dir!

Du hast schon viel mehr geschafft als ich. Du hast schon über 50 Tage mal durchgehalten. Ich stehe erst am Anfang und habe noch nie 50 Tage durchgehalten. Nimm dir das positive Gefühl vom letztenmal mit und du wirst das schaffen!
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=19227]
Antworten
#10
Tag 15 u. 16:

Gestern gings eigentlich ganz gut. War nicht leicht aber ich blieb standhaft.

Heute muss ich extrem kämpfen. Es vergeht seit dem Aufstehen keine Minute wo ich nicht an den Scheiß denken muss. In der Arbeit ist nichts zu tun und früher gings mitm Smartphone aus Klo. Confused Ich bin unruhig und im Kopf kreisen die Gedanken und versuchen eine Ausrede zu finden warum ein Ausrutscher OK ist. So Gedanken wie: hast eh noch nie solange durchgehalten was soll schon passieren . Jeder hat mal an Rückfall....

Werd jetzt mal Arbeit suchen um mich abzulecken.
Bin Stolz auf meine erreichten Tage und werde mir das nicht kaputt machen!

Lg nauron
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=19227]
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste