Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Auf geht's!
#1
Hallo zusammen,

ich habe in letzter Zeit viel im Internet zu diesem Thema gelesen und bin ganz froh hier gelandet zu sein.
Ich habe schon viele threads durchforstet und möchte jetzt selber einen aufmachen.

Kurz zu mir: ich bin Mitte 30, habe eine Partnerin und möchte jetzt meiner Pornosucht den Garaus machen!
Endgültig!

Ich denke ich "konsumiere" seit ich 15 bin, also gute 15-20 Jahre. Ich bin Spätzünder, so dass ich natürlich auch leicht auf die falsche Spur geraten bin und mich sexuell völlig falsch konditioniert habe.
Pornos/Masturbation dienten mir auch viel zu oft zum Stressabbau. Nach Feierabend oder wenn ich verärgert war, habe ich mcih damit wieder runtergeholt - im wahrsten Sinne des Wortes.
Bedingt dadurch, habe ich natürlich auch Erektionsprobleme, wenn es mal real Sex geben soll. Meine Vorstellungen decken sich absolut NULL mit der realität.
Während ich auf schnell und hart konditioniert bin, ist mein Körper bei sanft und zärtlich überfordert....
Erschreckenderweise driften meine Sex-Fantasien auch total ab. Ich bin überzeugter Hetero, aber nach einiger zeit "Konsum" drift ich auch in die Homo-sphären ab... Es muss halt immer "mehr" sein.
Erektionsprobleme überdecke ich aktuell durch PDE-5 Hemmer (Cialis/Levitra), aber auf Dauer kann es das ja nicht sein.
Meiner jetztigen Partnerin zuliebe möchte ich endlich von den Pornos loskommen. Sie weiß nicht von meinem Problem und so soll es auch bleiben.

Ich muss dazu sagen, dass ich es schon einige Male versucht habe. Aber nur für mich und der Rückfall kam immer wieder.
Ich hoffe dadurch, dass ich es hier öffentlich mache und mich täglich mit dem Thema beschäftige, mache ich mehr etwas mehr Feuer unter dem Hintern.

Meine bisherigen "Versuche" scheiterten immer daran, dass ich besonders in "Stressituationen" Rückfällig geworden bin.
Dann schleicht sich der Gedanke ein "Ach, ein Porno kannst du ja mal gucken"... Bzw. noch nicht mal Porno - Bilder sind es....
Aber dann kommt eines zum anderen und ich verbringe direkt 1-2 Stunden damit. Von Bilder zu Vidoes usw. usw.
Also ich schaffe es mittlerweile schon, mal einige Zeit "abstinent" zu sein, aber dann falle ich immer wieder in alte Muster zurück.

Warum falle ich zurück? Das Hirn findet immer einen Weg!
Bei Google ist die entsprechende Sicherheitsstufe aktiviert, pornografische Suchergebnisse gibt es nicht mehr....
Aber eines Tages sagt mir jemand in meinem Kopf: "Was ist denn wenn Du zu einer anderen Suchmaschine gehst?" "Jaaa, das könnte funktionieren!" tat es leider auch.
Auf meinen Handy sind sind für andere Browser App-locker installiert. Ich habe einen Zahlencode generiert, der um die 30 Stellen umfasst.
Diesen dann eingegeben und den Zettel weggeschmissen. Das klappt. mein Hinrn versucht es gar nicht erst Smile

Das zeigt mir auch: Verzicht auf Pornos muss für immer sein!

Jetzt heißt es: keine Pornos, Keine SB! Sex mit der Partnerin wäre erlaubt, denn das ist ja das was ich will... ich werde es drauf anlegen, keine Tabletten.

Und ich möchte meine Entwicklung hier in einem "Tagebuch" zusammenfassen, vielleciht täglich, vielleicht mit Pausen.
ich denke es wird mir eine Hilfe sein, wenn ich mich auf mein Ziel besinnen muss!
Ich werde mich melden, wenn es etwas zu berichten gibt

Für mich ist es aktuell Tag 5!
Mir geht es so weit gut.
Ich glaube unten ist "tote Hose" Cool Er zieht sich beleidigt zurück. Keine Morgenerektion...er hängt so vor sich hin.

[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=20085]
Antworten
#2
Hey Parzival!
Willkommen im Forum!

Wenn du dich wirklich konsequent hier im Forum einloggst und mit dem Thema auseinander setzt, wird dir das bei deinem Reboot extrem helfen!

Es ist gut, dass du dir schon Gedanken darüber gemacht hast, in welchen Momenten du besonders rückfallgefährdet bist. Sich mental auf diese Situationen einzustellen und sich einen Plan zu überlegen, wie man damit umgehen kann, ist auch wichtig.

Die Blocker sind gut um akute Kurzschlussreaktionen zu blocken, aber wenn du wirklich den Entschluss fasst "Ich lasse es zu rückfällig zu werden", wird auch der beste Blocker nichts bringen. Man wird immer seinen Weg finden.

Deswegen ist Willensstärke trotzdem das A und O.

Stress ist für viele hier ein Trigger für einen Rückfall, aber man sollte Stress nicht als Entschuldigung sehen im Sinne von "Ich habe gerade Stress, jetzt kann ich nichts gegen den Rückfall machen".
Mach dir bewusst, dass ein Rückfall NICHTS gegen den Stress bringt. Im Gegenteil, du wirst danach nur noch gestresster sein und dich noch schlechter fühlen.
Du solltest in solchen Momenten eher denken "Jetzt erst recht nicht!!!"

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg mit deinem Reboot und bin gespannt auf deine Beiträge!
RedBlob
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17381]


"Willensstärke ist der Kampf zwischen dem, was man jetzt will, und dem, was man wirklich will."
Antworten
#3
Hallo zusammen!

Vielen Dank für das Willkommen und die netten Worte RedBlob.

Ich glaube das ist genau der Punkt, dieses sich immer wieder bewusst machen.

Ich will meine Gedanken dabei auch gar nicht so negativ werden lassen und mir ausmalen, was schlecht ist, wenn ich rückfällig werden sollte oder unter Stress stehe, sondern was gut ist, wenn ich die Situation meistere - ohne porno ohne SB.

Meine größte Versuchung ist, wie bei den meisten wahrscheinlich auch, der PC. Ich versuche aktuell einen Bogen um ihn zu machen und wenn die Nutzungsdauer auf ein Minimum zu reduzieren.
Da ist man es tatsächlich "gewohnt" gleich mal auf den bekannten Seiten vorbei zu schauen...

Naja, bisher klappt alles soweit so gut.
Ich habe das Gefühl, dass ich jetzt so langsam aus dem Anfangstal rauskomme.
Es geht mir gut. Die ersten Tage vielen mir irgendwie schwerer, da war so eine gewisse leere vorhanden. Die verzieht sich langsam. Hoffentlich.

Bin mal gespannt wie es weitergeht.

Schönen abend euch und dranbleiben!

[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=20085]
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste