Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der lange Weg in die Freiheit
#1
Exclamation 
Ich habe diesen Post schon im "Tagebücher" Unterforum gepostet aber ich glaube dieser Bereich ist für die Thematik passender.

Grüße euch alle,


Vorstellung:

zu meiner Person ich bin 29 Jahre alt und leide seit zwei Jahren Großteils an einer ED. Aber erst einmal ein kurzer Rückblick.

Rückblick:

Ich begann schon in jungen Jahren mit SB, im Alter von ca 9 Jahren, im Teenageralter ca. 13 Jahren wurde ich dann mit Hardcorematerial berieselt, zwar nicht in der Hülle und Fülle wie es heute der Fall ist, da zum damaligen Zeitpunkt DSL Flatrates noch nicht der Normalzustand waren, jedoch legte ich auch damals schon kräftig Hand an. Dieser Zustand hat sich bis zum heutigen Tage durch mein Leben gezogen. Kommen wir zurück.

Verlauf bis heute:

Ich befinde mich nun im Jahr 2017, ich habe mit mehrere Frauen Geschlechtsverkehr, zusätzlich wichse ich nahezu jeden Tag zu Pornos. Ich schaue mir hauptsächlich Amateur/Voyeur Zeug an, da mich normale Pornos fast nicht mehr reizen. Dies führte gegen Ende meiner Affären dazu, das mein Penis kurz vor dem Akt oder während dem Akt erschlaffte, ich wurde nicht mehr richtig geil und beim Sex spürte ich ohnehin noch nie wirklich viel, da in der Nachbetrachtung mein Pornokonsum von früher mich vermutlich schon so abstumpfte. Also machte ich mich auf die Suche, wie ich mein Problem lösen könnte. Ich suchte im Internet und immer war von der Psyche die Rede, jedoch ging es mir gut und ich hatte keine Beschwerden. Dann bin ich durch Recherchen auf No Fap gestoßen, mir war eigentlich schon vorher klar, dass es etwas mit meinem Pornokonsum und der häufigen Selbstbefriedigung zu tun haben müsste.

Um Organische Ursachen auszuschließen ging ich zum Urologen, der mir ganz normale Blut- und Testosteronwerte diagnostizierte. Dann kam das übliche Psycho Gerede a la „Sowas ist in ihrem Alter sehr selten und unwahrscheinlich“ „Das kommt vom Kopf und liegt an der Psyche“ und was bekam ich natürlich verschrieben? Richtig. Ein Potenzmittel Namens „Sildaristo“. Ich dachte mir super, dann steht ab sofort wenigstens mein kleiner Freund wieder…. Denkste, ich hatte damals noch keine Ahnung was diese Potenzmittel wirklich machen, wofür sie gut sind. Statt einer Erektion bekam ich von den Tabletten Kopfschmerzen. Nun war es an der Zeit dieses mysteriöse No Fap zu probieren, daraufhin startete ich direkt im Hardmode und hielt ganze 32 Tage durch. Ich hätte zum damaligen Zeitpunkt problemlos länger durchgehalten, da bei meinem kleinen Freund die ganzen 32 Tage durch ohnehin Funkstille gewesen ist. Ich bin sozusagen mit einer Flatline gestartet. Dann dachte ich mir schöne scheiße, seit 32 Tagen tut sich da unten nichts, fängste halt mal wieder an mit wichsen. Das erste Mal nach 32 Tagen war ein megageiles Gefühl, brachte mir nur leider gar nichts. Frustriert und zu wenig über PMO wissend zog sich nun die Alltagswichserei ein ganzes halbes Jahr lang wie gewohnt fort, bis ich Anfang 2018 den nächsten Versuch startete und mich auch mehr mit dem Thema beschäftigte.

Derzeitige Bilanz:

Diesmal hielt ich 45 Tage durch und war dauergeil… wtf? Wie kann das sein? Beim ersten Mal gar nichts und beim zweiten Mal dauergeil??? Ich hätte auch hier länger durchhalten können, nur leider war ich zu diesem Zeitpunkt aufgrund von Stress und fehlender Disziplin nicht in der Lage das Programm durchzuziehen. Eines änderte sich nun allerdings zu den Vorjahren. Ich versuchte nicht mehr tagtäglich zu wichsen, sondern immer mit ein paar Tagen Abstand, was Phasenweise funktionierte und dann wieder gar nicht. Ich hatte auch nochmal eine No Fap Phase, die ich 2 Wochen durchhielt und wieder rückfällig wurde. Nun befinde ich mich im April 2019. Heute ist der 19.04.2019 und ich habe seit genau 19 Tagen keine Pornos geschaut und nicht SB betrieben. Mir ergeht es derzeit wie beim ersten Mal No Fap, ich bin nahezu gar nicht geil, habe weder verlangen nach Pornos noch nach SB. Ich habe manchmal eine Morgenlatte, das war´s dann aber auch schon. Nach aktuellem Stand halte ich die weitere Zeit gut durch. Ich versuche mit weitestgehend gesund zu ernähren und Sport betreibe ich sowieso.


Ziele:

- Ich hätte gerne meine alte Geilheit zurück, die ich mal mit Anfang 20 hatte als ich sofort ne Latte bekam, wenn ich auch nur ne Frau gesehen habe, die mir Ansatzweise gefällt

- Wieder mehr Energie verspüren, um Frauen auf der Straße aktiv ansprechen zu können

- Allgemein wieder mehr Power bekommen

Fragen an die Community:

- Reichen hier wirklich 90 Tage für den Neustart aus, für meine Ziele? Ich habe irgendwie Zweifel

- Ich habe eigentlich noch ausstehende Dates, die zu 99,9% zum Sex führen werden, ich würde allerdings derzeit gerne weiter den Hardmode durchziehen, da ich schiss habe wieder keinen hochzubekommen (Ist mir in den letzten zwei Jahren häufig passiert). Die Frage ist, was sage ich all den hübschen Frauen?

- Habt ihr weitere Empfehlungen, wie ich diesen Prozess beschleunigen kann?
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21619]
Antworten
#2
Hallo FreeforAll,

(19.04.2019, 17:58)FreeforAll schrieb: zu meiner Person ich bin 29 Jahre alt und leide seit zwei Jahren Großteils an einer ED. Aber erst einmal ein kurzer Rückblick.

Ich befinde mich nun im Jahr 2017, ich habe mit mehrere Frauen Geschlechtsverkehr, zusätzlich wichse ich nahezu jeden Tag zu Pornos.

Ich bin 15 älter und kann dadurch mehr zurückblicken. Mit 29 hatte ich meine heutige Sichtweise natürlich nicht.

Der Sex scheint bei dir schon ziemlich zentral zu sein. Hinterfragst du das auch mal? Oder ist es für dich so normal? Dein Hauptproblem scheint die ED zu sein. Ist die ok, ist wohl auch alles andere ok. Oder?

Mit mehreren Frauen Geschlechtsverkehr zu haben... Ist das Sport? Ego? Oder auch die Folge des pornoverseuchten Gehirns?

(19.04.2019, 17:58)FreeforAll schrieb: Ich suchte im Internet und immer war von der Psyche die Rede, jedoch ging es mir gut und ich hatte keine Beschwerden.

Mit 29 hätte ich auch darüber gelächelt. Da war ich voller Power und wollte mein Leben selbst in den Griff haben. War schon manchmal erhaben, wenn es gut lief.

8 Jahre später hat mir das Leben gezeigt, was ich im Griff hatte. Nämlich gar nichts. Heute kann ich mir nur an den Kopf fassen, dass ich es nicht erkannt hatte und wie blind ich doch war. Aber jeder soll sein eigenes Leben leben und seine Erfahrungen machen. Ohne die helfen die besten Worte nichts. Die Erkenntnis muss von jedem selbst kommen. Und man muss auch wollen.

(19.04.2019, 17:58)FreeforAll schrieb: Dann kam das übliche Psycho Gerede a la „Sowas ist in ihrem Alter sehr selten und unwahrscheinlich“ „Das kommt vom Kopf und liegt an der Psyche“

Das fehlt dir noch der nötige Respekt zu der ganzen Thematik. Kann ich dir nicht verübeln. Mit dem "Psycho Gerede" kam ich später erst in Kontakt und konnte die Worte erst nach meinem Tief langsam fassen. Heute weiß ich, dass es viel Wahrheit und viel Arbeit ist.

(19.04.2019, 17:58)FreeforAll schrieb: - Ich hätte gerne meine alte Geilheit zurück, die ich mal mit Anfang 20 hatte als ich sofort ne Latte bekam, wenn ich auch nur ne Frau gesehen habe, die mir Ansatzweise gefällt

Wie schon oben erwähnt. Deine Zielrichtung ist Sex. Ohne ED hättest du angeblich keine Probleme. Aber ich glaube, da steckt mehr dahinter.

(19.04.2019, 17:58)FreeforAll schrieb: - Wieder mehr Energie verspüren, um Frauen auf der Straße aktiv ansprechen zu können

Warum Frauen? Warum musst du viele Frauen fi***? Reicht eine gute Frau nicht? Oder wie wäre mal eine Phase ohne Frauen, wenn du dir nicht sicher bist?

(19.04.2019, 17:58)FreeforAll schrieb: -- Reichen hier wirklich 90 Tage für den Neustart aus, für meine Ziele? Ich habe irgendwie Zweifel

Durch philosophieren wirst du es nicht erfahren. Du musst den Weg schon gehen und es erfahren wollen. Ob es reicht? Das musst du herausfinden. Warum die Zweifel? Ob es sinnlos ist, die 90 Tage durchzustehen? Du siehst mir die 90 Tage zu oberflächlich. Es geht auch um Lebenseinstellung und nicht nur, um danach wieder besser im Bett zu sein.

(19.04.2019, 17:58)FreeforAll schrieb: - Ich habe eigentlich noch ausstehende Dates, die zu 99,9% zum Sex führen werden, ich würde allerdings derzeit gerne weiter den Hardmode durchziehen, da ich schiss habe wieder keinen hochzubekommen (Ist mir in den letzten zwei Jahren häufig passiert).

Ohne Schiss würdest du also alle Frauen rannehmen. Hauptsache Frauen klar machen und Geilheit ausleben? Bin ich froh, dass ich mich aus diesem Spiel rausgenommen habe. Sorry, aber das kann nicht toll sein. Und die Frauen, die das nötig haben können einem auch Leid tun.


(19.04.2019, 17:58)FreeforAll schrieb: Die Frage ist, was sage ich all den hübschen Frauen?

Die Wahrheit? Mal ehrlich zu sein und nicht das Spiel der überdrehten Geilheit und Illusionen weiterspinnen?


(19.04.2019, 17:58)FreeforAll schrieb: - Habt ihr weitere Empfehlungen, wie ich diesen Prozess beschleunigen kann?

Hauptsache schnell weg mit dem Problem. Es muss ja in unserer schnelllebigen Welt weitergehen. Man möchte auch nichts verpassen. Es gibt ja viel zu verpassen. Vorallem die ganzen hübschen Frauen, die von anderen Männern erobert werden könnten.

Sorry, mit dieser Einstellung hast du keine gute Basis das hier ernsthaft durchzuziehen.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=13260]
Antworten
#3
(19.04.2019, 20:09)Burnham schrieb: Hallo FreeforAll,

Ich bin 15 älter und kann dadurch mehr zurückblicken. Mit 29 hatte ich meine heutige Sichtweise natürlich nicht.


Zitat:Der Sex scheint bei dir schon ziemlich zentral zu sein. Hinterfragst du das auch mal? Oder ist es für dich so normal? Dein Hauptproblem scheint die ED zu sein. Ist die ok, ist wohl auch alles andere ok. Oder?

Mit mehreren Frauen Geschlechtsverkehr zu haben... Ist das Sport? Ego? Oder auch die Folge des pornoverseuchten Gehirns?



Sex ist in der Tat ein sehr wichtiger Bestandteil menes Lebens. Ich könnte mich aber nicht daran erinnern, das es jemals anders war, also seitdem ich Geschlechtsreif wurde. Mein Hauptproblem ist auch in der Tat die ED, die wie bereits erwähnt erst vor zwei Jahren auftauchte und davor nie ein Thema darstellte.

Weder noch. Es ist einfach ein schönes Gefühl Sex mit mehreren Frauen zu teilen und Affären zu haben. Ich benutze die Frauen nicht, ich kläre die Verhältnisse im Vorfeld, damit es keine Enttäuschungen gibt. Ich hatte auch durchaus Zeiten, in denen ich Monogame Beziehungen hatte auch über Jahre hinweg. Aber seit 5 Jahren lebe ich mit wechselnden Affären einfach besser. Es erfüllt mich.





Zitat:Mit 29 hätte ich auch darüber gelächelt. Da war ich voller Power und wollte mein Leben selbst in den Griff haben. War schon manchmal erhaben, wenn es gut lief.

8 Jahre später hat mir das Leben gezeigt, was ich im Griff hatte. Nämlich gar nichts. Heute kann ich mir nur an den Kopf fassen, dass ich es nicht erkannt hatte und wie blind ich doch war. Aber jeder soll sein eigenes Leben leben und seine Erfahrungen machen. Ohne die helfen die besten Worte nichts. Die Erkenntnis muss von jedem selbst kommen. Und man muss auch wollen.

Ich wollte damit eher zum Ausdruck bringen, das für die Ärzte das Thema Pornokonsum gar nicht erfragt wurde. Man hatte nichts gefunden, dann verschreibt man eben die achso tolle Wunderpille und alle Probleme sind gelöst... das meinte ich mit Psychogerede



Zitat:Das fehlt dir noch der nötige Respekt zu der ganzen Thematik. Kann ich dir nicht verübeln. Mit dem "Psycho Gerede" kam ich später erst in Kontakt und konnte die Worte erst nach meinem Tief langsam fassen. Heute weiß ich, dass es viel Wahrheit und viel Arbeit ist.

Resprekt in welcher Hinsicht? selbstverständlich können es Psychische Probleme sein, das steht für mich vollkommen außer Frage. Aber die wahrscheinlichkeit ist nunmal zienlich gering, zumal ich weiß, wie ich mich fühle und was sich ändert, wenn ich Depressionen habe. Wohlgemerkt die Depressionen gehen ins frühe Jugendalter zurück und haben nichts mit der derzeitigen Thematik zu tun.




Zitat:Wie schon oben erwähnt. Deine Zielrichtung ist Sex. Ohne ED hättest du angeblich keine Probleme. Aber ich glaube, da steckt mehr dahinter.

Das ist vollkommen richtig, so kam ich auch erst auf das Thema. Schon möglich aber was sollte ich in dieser Situation deiner Meinung nach tun?




Zitat:Warum Frauen? Warum musst du viele Frauen fi***? Reicht eine gute Frau nicht? Oder wie wäre mal eine Phase ohne Frauen, wenn du dir nicht sicher bist?

Weil ich Hetero bin. Es geht nicht darum möglichst viele Frauen zu ficken, sondern die, die mir gefallen und mit denen ich eine schöne Zeit haben kann... sonst könnte ich auch einfach in den Puff gehen oder mir ne total Kappute suchen. Wie oben bereits erwähnt, gefällt mir mein derzeitiger Lebensstil mit mehreren Frauen einfach besser. Ich hatte eine Phase ohne Frauen und es war beschissen.




Zitat:Durch philosophieren wirst du es nicht erfahren. Du musst den Weg schon gehen und es erfahren wollen. Ob es reicht? Das musst du herausfinden. Warum die Zweifel? Ob es sinnlos ist, die 90 Tage durchzustehen? Du siehst mir die 90 Tage zu oberflächlich. Es geht auch um Lebenseinstellung und nicht nur, um danach wieder besser im Bett zu sein.

Die Selbstzweifel kommen daher, da ich selbst in der ersten Phase nach 32 Tagen einfach nichts gespürt hatte, keine Geilheit, kein verlangen nach Pornos, einach nichts. Ich war zu dem Zeitpunkt gefühlt A-Sexuell. Ich sehe die 90 Tage als Genesung meines Gehirns. Ich habe vor 6 Jahren mit Persönlichkeitswentwicklung begonnen und versuche stetig mein Leben zu verbessern, mit einigen Hürden aber auch Erfolgen. Von daher bin ich mir über diesen Punkt im klaren. Das ist richtig, ich hatte auch beim ersten mal einen Effekt, in dem mir aufgefallen ist, wie viel Zeit ich eigentlich ohne Pornos habe und das man die Zeit wesentlich sinnvoller Nutzen kann.




Zitat:Ohne Schiss würdest du also alle Frauen rannehmen. Hauptsache Frauen klar machen und Geilheit ausleben? Bin ich froh, dass ich mich aus diesem Spiel rausgenommen habe. Sorry, aber das kann nicht toll sein. Und die Frauen, die das nötig haben können einem auch Leid tun.

Naja ich treffe mich mit Frauen sicherlich nicht, um mit ihnen eine Kumpelhafte Freundschaft zu schließen oder über den Nahostkonflikt zu debattieren, dafür habe ich andere Menschen in meinem Leben. Ich habe an Frauen ein Beziehungs- und sexuelles Interesse. Wie auch schon oben erwähnt geht es nicht nur darum zu ficken sondern eine schöne Zeit gemeinsam zu teilen in der aber nunmal Sex eine maßgebliche Rolle spielt. Mit ein paar Frauen habe ich auch Kontakt außerhalb des Schlafzimmers, weil die Chemie einfach sehr gut ist. Das ist deine Sicht der Dinge und auch in Ordnung so. Ob es toll ist oder nicht, das obliegt nicht dir, sondern den vielen Männer, die sich für diesen Weg entschieden haben. Ich bitte dich "Die Frauen die das nötig haben". Frauen lieben Sex genauso sehr wie wir Männer und nicht jede Frau möchte unbedingt und zu jedem Zeitpunkt eine monogame Beziehung eingehen, sondern sich auch einfach mal ausleben, was vollkommen in Ordnung ist. Gleiches Recht für alle.



Zitat:Die Wahrheit? Mal ehrlich zu sein und nicht das Spiel der überdrehten Geilheit und Illusionen weiterspinnen?


In dieser Hinsicht nein, es gibt immer noch Urinstikte sowohl bei Frauen als auch bei Männern und ED wird bei Frauen (in ihrem Urinstinkt) als schwäche wahrgenommen. (Kein Partner mit dem ich Kinder zeugen kann und für Nachwuchs sorgt). Man kann sich selbstverständlich darüber streiten, ob das immer der Fall ist aber gewisse Instinkte sind dem Menschen doch über die Jahrtausende erhalten geblieben.




Zitat:Hauptsache schnell weg mit dem Problem. Es muss ja in unserer schnelllebigen Welt weitergehen. Man möchte auch nichts verpassen. Es gibt ja viel zu verpassen. Vorallem die ganzen hübschen Frauen, die von anderen Männern erobert werden könnten.

Sorry, mit dieser Einstellung hast du keine gute Basis das hier ernsthaft durchzuziehen.

Naja eine ED stellt glaube ich für viele Interssenten des Forums ein Problem dar, das sie möglichst schnell loswerden wollen...
In der Tat muss es gewissermaßen schnell gehen. Das Leben ist so verdammt kurz, das man die besten Jahre seines Lebens unbedingt Nutzen sollte (im positiven Sinne) und ja es gibt wirklich sehr viel zu verpassen, habe auch leider ich verspätet feststellen müssen. Nein die hübschen Frauen sind nur ein Teil dessen und meine Konkurrenzangst hält sich doch in Grenzen, da ein Großteil der Männer ohne Alkohol oder Tinder nicht mal Ansatzweise in der Lage ist auf eine Frau zuzugehen oder sie zu verführen, weil sie einfach nicht wissen, was machen müssen und die Eltern ihnen auch nicht das entsprechende Wissen mit auf den Weg gegeben haben (War bei mir im übrigen die gleiche Situation, ich habe mir das auch erst durch Bücher und Übung aneignen müssen. Da gehört so viel mehr dazu...)

Ich habe die letzten Jahre so etwas wie verstärkte Disziplin entwickelt, von daher sehe ich hier nicht direkt das Problem. Mich würde viel mehr interessieren, was ich konkret tun kann um den Fortschritt zu beschleunigen und mich von den Lastern zu lösen. Deswegen frage ich doch hier. Und nur mit:

Zitat:Sorry, mit dieser Einstellung hast du keine gute Basis das hier ernsthaft durchzuziehen.

zu antworten bringt mich meinem Ziel wahrlich nicht näher. Daher bin ich für Ideen und Vorschläge offen.

vielen Dank Smile
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21619]
Antworten
#4
Der lange Weg in die Freiheit. - Na ja, die Freiheit ist kein Ort an dem man ankommen kann.

Ansonsten etwas unübersichtlich die Texte oben. Zitieren könnte helfen und nicht immer alles c&P-mäßig reinklatschen.

Und in der Sache: wo ist das Problem? Vielleicht ist ja die Selbstbeschreibung "ich habe ED" auch schon ein Problem. Bloß weil ich nicht ständig Hunger habe, habe ich ja nicht gleich Anorexia nervosa.

Mit den 90 Tagen ist es nicht getan. Pornoverzicht allein reicht nicht. Es ist eine Frage der Haltung und Einstellung zur Sexualität und Erotik und da lese ich überwiegend eine "pornografische" Haltung raus: "geilheit" wiederhaben, keinen "hochbekommen", Power haben wollen, Hardmode "durchziehen", den Prozess beschleunigen.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21385]
Antworten
#5
Zitat:Und in der Sache: wo ist das Problem? Vielleicht ist ja die Selbstbeschreibung "ich habe ED" auch schon ein Problem. Bloß weil ich nicht ständig Hunger habe, habe ich ja nicht gleich Anorexia nervosa

Naja die ED ist in meinem Fall ja wohl eher ein Fakt. Oder willst du mir damit sagen das es ein negativer Glaubenssatz ist, der sich in meinem Kopf manifestiert hat? Bitte um Erläuterung.


Zitat:Es ist eine Frage der Haltung und Einstellung zur Sexualität und Erotik

Bitte konkretisieren und Verbesserungsvorschläge bringen, ansonsten ist der Beitrag belanglos.


Zitat:Es ist eine Frage der Haltung und Einstellung zur Sexualität und Erotik und da lese ich überwiegend eine "pornografische" Haltung raus: "geilheit" wiederhaben, keinen "hochbekommen", Power haben wollen, Hardmode "durchziehen", den Prozess beschleunigen.

Wow, ganz großes Kino. Du liest also eine überwiegend "pornografische" Haltung raus. Bist du Hobbypsychologe? Ich weiß nicht wie alt du bist oder mit welcher Gesellschaft du dich umgibst aber das sind normale Umgangsworte, wie du sie in jeder Deutschen Stadt finden wirst. Ich hätte auch statt Geilheit - "Lust" oder "Erregtheit" schreiben können aber hier finde ich doch das primitivere Wording angenehmer.

Man verzeihe mir meine "pornografische" Sprache...
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21619]
Antworten
#6
(20.04.2019, 01:19)FreeforAll schrieb:
Zitat:Und in der Sache: wo ist das Problem? Vielleicht ist ja die Selbstbeschreibung "ich habe ED" auch schon ein Problem. Bloß weil ich nicht ständig Hunger habe, habe ich ja nicht gleich Anorexia nervosa

Naja die ED ist in meinem Fall ja wohl eher ein Fakt. Oder willst du mir damit sagen das es ein negativer Glaubenssatz ist, der sich in meinem Kopf manifestiert hat? Bitte um Erläuterung.



Zitat:Es ist eine Frage der Haltung und Einstellung zur Sexualität und Erotik

Bitte konkretisieren und Verbesserungsvorschläge bringen, ansonsten ist der Beitrag belanglos.



Zitat:Es ist eine Frage der Haltung und Einstellung zur Sexualität und Erotik und da lese ich überwiegend eine "pornografische" Haltung raus: "geilheit" wiederhaben, keinen "hochbekommen", Power haben wollen, Hardmode "durchziehen", den Prozess beschleunigen.

Wow, ganz großes Kino. Du liest also eine überwiegend "pornografische" Haltung raus. Bist du Hobbypsychologe? Ich weiß nicht wie alt du bist oder mit welcher Gesellschaft du dich umgibst aber das sind normale Umgangsworte, wie du sie in jeder Deutschen Stadt finden wirst. Ich hätte auch statt Geilheit - "Lust" oder "Erregtheit" schreiben können aber hier finde ich doch das primitivere Wording angenehmer.

Man verzeihe mir meine "pornografische" Sprache...

Dann bleib bei deinem primitiven Wording, wenn das für dich normal ist. Dann erreichen dich meine Worte ja ohnehin nicht. Porno ist Kopfsache. Und falls du wirklich etwas ändern willst, ist Nachdenken über "normale Umgangsworte" ein möglicher Anfang.

Als "Hobbypsychologe" habe ich allerdings den Eindruck, dass du "Beratungsresistent" bist und hier nach der schnellen Problemlösungsnummer suchst. Vielleicht findest du sie ja....
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21385]
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste