Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sucht
#1
Hallo.
Ich bin Richard, 46, und ich bin pornosüchtig.
Seit ich 14 bin versuche ich an promografisches Material zu kommen. Sei es das heimliche Lesen von Praline Heftchen und später harten Pornos. Dafür bin ich viel unterwegs gewesen und habe eine Menge Geld ausgegeben. Früher gab es doch diese 01805 Flietlines mit 10 Minuten kostenlos. Ich habe jeden Münzfernsprecher abgegrast und gehofft, dass noch niemand die 10 Minuten angegriffen hatte. Bis heute besuche ich heimlich PK und PP, aber es ist nie zum Sex gekommen. Ich finde es zwar erregend, würde aber niemals meine Frau betrügen.
Ich zeige typisches Suchtverhalten. Erst neulich war ich für eine Woche auf Aussendienst in Norddeutschland und habe PK uns PP besucht, war sogar am FKK Abend im Schwimmbad. Davon muss ich weg
Ich hoffe sehr, dass ich es schaffe.

Richard
Antworten
#2
Hallo Richard,
kenn ich alles. Frau nicht betrügen wollen, aber in der "2.Welt" eben pornosüchtig sein.
Ich bin seit über 20 Jahren glücklich verheiratet und dabei, die Sucht loszuwerden. Die Nebeneffekte dabei sind ein unglaublich tolles Sexualleben mit meiner Frau,die ich jeden Tag attraktiver finde. Es lohnt sich echt! Vielleicht hilft es Dir, mal mein Tagebuch zu lesen, weil wir vielleicht einige Ähnlichkeiten haben.
Gruß
Thomas
4 Reboots: 210 / 110 / 121 / 139+ Tage pornofrei. Ziel: Freiheit ohne Rückfälle.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=8463]
Antworten
#3
Hallo Richard,
danke für deinen ehrlichen Beitrag.
Was hast du bisher getan, um von Pornografie und ähnlichem loszukommen?
Was hat besser funktioniert, was weniger?
LG Erik
Ich habe Meditation genutzt, um das emotionale Verlangen nach Pornografie nachhaltig zu verringern.
Mehr Informationen: https://www.youtube.com/channel/UCcsyQdHQ7sb9WmXWBcDDVSA
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste