Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gewalt-Pornos
#1
Hallo Zusammen,

Ich bin 20 Jahre alt und bin/war Porno süchtig.

Mit den Frauen Ansicht lief bei mir immer schlecht. Ich hatte nie eine Freundin, will aber wirklich gerne eine. Wenn ich Frauen anspreche werde ich ganz verlegen und bin nicht mehr klar im Kopf. Wahrscheinlich spüren sie auch dass ich mich selbst nicht mag. Nur wenn ich genug getrunken habe löst sich meine Hemmschwelle und ich schmuse manchmal mit einer Frau. Einmal hatte ich betrunken Sex. Aber das ist auch keine Lösung… Irgendwann bekam ich dann regelrecht Frauen zu hassen.

Ich begann glaube ich so mit 11 Pornos zu schauen. Zuerst schaute ich nur vereinzelt. Dann natürlich immer öfter. Irgendwann fand ich gefallen an Gewaltsamen Pornos. Vielleicht eben weil ich nie Frauen ansprechen konnte und ich mich bzw. sie hasste.
Ich schämte mich sehr und habe das auch nie jemandem erzählt.
Er hat mir gefallen wen die Frauen regelrecht misshandelt wurden, unterwürfig waren schwach und sich nicht wehren wollten bzw. konnten. Selbst jetzt erregt mich der Gedanke noch. Die Pornos die ich schaute wurden immer brutaler. Extrem Junge und Mager(süchtig)e Frauen die Brutal misshandelt wurden.
Ich konnte nicht anders, er erregte mich. Nach dem fapp habe ich immer ein sehr schlecht gefühlt und war depressiv.
Einmal habe ich mir beim fappen ein junges Mädchen vorgestellt(kein Porno!). Dabei ist in mir etwas zerbrochen. Ich hasse mich deswegen selbst. Jedes Mal wenn ich ein junges Mädchen sehe bekomme ich eine Angstattacke.
Auch das habe ich noch niemandem erzählt.

Zum Glück bin ich auf porno-sucht.com gestoßen! Dann habe ich die 90 Tage Reboot gemacht, den ich sogar nach den 2 Anlauf geschafft habe.
Bin danach aber leider irgendwann wieder 1 Woche ins alte Muster zurückgefallen. Habe mich aber schnell wieder gefangen.
Jetzt habe ich alle meine Internetzugänge geschützt sodass ich keine Pornos mehr schauen KANN. Ich fappe nun seit 6 Monate ohne Pornos.

Ein Gedanke an einen Brutalen Porno erregt mich aber weiterhin. Ich mag mich weiterhin selbst nicht, kann keinem jungen Mädchen in die Augen schauen und habe Panische Angst dass ich irgendwann zum Triebtäter werde Sad
Ich habe aber noch nie einer Frau was zu leide getan!

Was sagt ihr dazu?
Soll ich noch einmal 90 Tage Reboot machen?
Oder habt ihr sonst irgendwelche Ideen?
HILFE

Danke im voraus^^
Antworten
#2
Herzlich willkommen in unserer Runde.

Das war jetzt mal ein krasser Post. Vielen Dank für Deine Offenheit. Wir sind hier aber keine Psychologen. Ob Deine Neigung durch hemmungslosen Porno-Konsum kommt, weil man immer krassere Sachen braucht um befriedigt zu werden, oder ob Du tatsächlich Gewalt-Phantasien hast oder Dich zu Kindern und minderjährigen hingezogen fühlst, weiß ich auch nicht. Ich verstehe, dass Du da Angst bekommen kannst, aber auch für solche Neigungen gibt es Therapien. Du solltest dich daher mal mit einem Fachmann unterhalten.

Dass Du nach einem Reboot noch diese Gedanken hast ist einerseits verständlich, da du lange konsumiert hast, aber wie gesagt, vielleicht ist da was größeres in Dir, das du bekämpfen solltest.

Ich würde dir gern besser helfen. Aber vielleicht hilft es dir, dass ich dich nicht als Monster oder sonstwas sehe, sondern als Menschen, der Hilfe braucht.


Wolle


Immer weiter... Smile

[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=9113]
Antworten
#3
Hi,

also da bin ich "wieder" mit Wolle´s Post einverstanden..... Undecided

Du brauchst unbedingt und schnell eine Therapie, die Dir hilft nicht Straftätig zu werden !!!
Dein mom. sexueller Trieb, den Du hast und der anscheinend ausschließlich mit Gewalt zu tun hat,
ist sicher mit Deinem Hass, bzw. mit Deinen unerfüllten Wünschen zu tun, was Frauen betrifft.

Die Situation Gewalt bei Frauen anzuwenden ist eine Hilflosigkeit mir ihnen umzugehen.
Es geht da um die totale Macht über sie, ohne daß man von ihnen beleidigt, oder gedemütigt werden könnte.
Die Gewalt ist dafür da, damit man alles mit ihnen machen kann, was man will, ohne daß sie von einem selbst was wollen ! Diese Situation und die Macht über sie, macht geil und das ist gefählich !!
Geh direkt in eine psychologische Klinik, rede mit ihnen drüber. Die können Dir eine Therapie vermitteln.

Was den Reboot angeht..........der hat wohl nicht geklappt, oder ?!
Der soll ja bedeuten, daß man min. 90 Tage, oder länger kein P+F macht, aber danach nicht geheilt ist.
Also von vorne, mein Bester...........und Finger weg von Dir.
Lern Dich selbst zu lieben. Mach die Therapie und hör auf an diese Dinge zu denken.
Wenn Du schon die Möglichkeit hast mit Frauen zu schmusen, oder Sex zu haben, dann kanns ja so schlimm nicht sein.....ne...... Wink
Schreib hier ein Tagebuch, was Dir durch den Kopf geht. Und das erste was Du machen solltest ist zum Arzt gehen !! Therapie.
Beste Grüße...Christoph


[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=8996]

Antworten
#4
Hallo Zusammen,

ich hab auch zu immer Extremeren geneigt. Und immer länger hab ich mir Pornos angeguckt, bis die Palme geglüht hat Big Grin
Bei mir hatten meine Phantasien nie etwas mit Gewalt zu tun. Ich hatte zuerst immer sonderbarere Fetische bis hin zu auch immer jüngeren Jungen. Kaum zu glauben, dass ich als 21 jähriger fast zum Pädo geworden wäre, aber so war es wirklich. Hatte auch im Internet öfters nach entsprechendem Bildmaterial gesucht, aber zum Glück nichts gefunden. Hatte mich sogar mal im UseNet angemeldet, in der Hoffnung, dort etwas zu finden (hat also auch noch Geld gekostet). Seitdem ich mit meinem Reboot angefangen habe, ist mein Verlangen für solch extremes Material stark zurückgegangen, mich stößt sowas heute eher ab. Als ich gestern meinen Rückfall hatte, war ich bei einer Online-Kontaktbörse unterwegs und hab Bannerwerbung gesehen, auf der zwei Männer FF gemacht haben. Ich spare mir an der Stelle die Beschreibung, da die Meisten (die so einen extremen Weg eingeschlagen haben) wahrscheinlich eh wissen was das ist. Früher hatte mich sowas auch angeturnt, gestern fande ich es einfach nur eklig.

Kleiner Gedankenanstoß: Kann es sein, dass ein Großteil der Pädophilen einfach nur Pornosüchtig sind?
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=5707]
Antworten
#5
Zitat:Kann es sein, dass ein Großteil der Pädophilen einfach nur Pornosüchtig sind?

Ich denke Pädophile sind einfach pädophil. Aber Kinderpornokonsumenten sind bestimmt in vielen Fällen Pornoabhängige, die es einfach immer zu härterem Material getrieben hat. So weit ist es bei mir zum Glück nie gekommen, aber auch ich habe mit ganz normalen Sexfilmchen angefangen und irgendwann war es Hardcore BDSM Material und seltsame Fetishsachen (Cosplay, Windeln etc  Dodgy  seltsam, sowas interressiert mich eigentlich Null, aber bei meinen Pornosessions bin ich irgendwie drauf gestoßen). Musste irgendwie immer gesteigert werden.
Im Reallife stehe ich übrigens nicht auf Gewalt!! Shy Hab auch noch nie damit fantasiert, einer Frau irgendwie was anzutun oder so.
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste