Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
lang anhaltende Erektionen
#1
Hallo,
seit heute Nacht habe ich seit sehr langem wieder lang anhaltende Erektionen. Vor allem als ich in der Nacht mit einem steifen Penis wach wurde und abwartete bis er schlaff wird, stellte ich fest, dass er sehr lange steif blieb. Dabei habe ich große Angst vor Schädigigung der Organe, wenn ich hier nicht masturbiere und zum Orgasmus komme.
Frage: Ist das normal und soll ich weiter enthaltsam bleiben?
LG
Roland
Antworten
#2
Auf jeden Fall enthaltsam bleiben. Glaub mir, der Körper nimmt in der Regel keinen Schaden, wenn man nicht onaniert. Das wäre ein Ammenmärchen.

Es gibt auf jeden Fall wieder eine Rektion. Sollte die bei Dir lange ausgeblieben sein, wäre das jetzt ein Moment, über den man sich freuen kann Smile
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=1118]
Antworten
#3
(26.09.2016, 09:27)weg.davon schrieb: Auf jeden Fall enthaltsam bleiben. Glaub mir, der Körper nimmt in der Regel keinen Schaden, wenn man nicht onaniert. Das wäre ein Ammenmärchen.

Es gibt auf jeden Fall wieder eine Rektion. Sollte die bei Dir lange ausgeblieben sein, wäre das jetzt ein Moment, über den man sich freuen kann Smile

Wann kann ich die Enthaltsamkeit aufheben bzw. beenden?
LG
Roland
Antworten
#4
Hallo Roland,

es ist genauso wenig schädlich, wenn man "nicht" wichst, wie wenn man wichst ! Wink
Der Körper erholt sich immer wieder von dieser Folter, Mißbrauch, den wir betrieben haben.
Auch Erektionen schaden nicht, sofern sie nicht durch Injektionen zugeführt wurden, also durch dieses durchblutungsförderndes Mittel, welches man in den Schwanz spritzen kann(nur über den Urologen und bei "physischen, bzw. körperlich entstandenen Problemen", z.B. Zucker o.ä. .....mal was zum lesen darüber:
http://www.impotenz-selbsthilfe.de/therapie/skat.html
Dadurch kann es Schäden geben und man muß ins KH sich ein Gegenmittel spritzen lassen.
Wenn Du das nicht gemacht hast, dann ist es von der Natur gegeben und Dein Schwanz funktioniert ganz wunderbar Big Grin Wink

Also, wer redet Dir so´n Scheiß ein ?? Angry Wink Freu Dich und bleib enthalsam Big Grin Big Grin Big Grin
Beste Grüße...Christoph


[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=8996]

Antworten
#5
(26.09.2016, 10:41)Ophie schrieb: Hallo Roland,

es ist genauso wenig schädlich, wenn man "nicht" wichst, wie wenn man wichst !  Wink
Der Körper erholt sich immer wieder von dieser Folter, Mißbrauch, den wir betrieben haben.
Auch Erektionen schaden nicht, sofern sie nicht durch Injektionen zugeführt wurden, also durch dieses durchblutungsförderndes Mittel, welches man in den Schwanz spritzen kann(nur über den Urologen und bei "physischen, bzw. körperlich entstandenen Problemen", z.B. Zucker o.ä. .....mal was zum lesen darüber:
http://www.impotenz-selbsthilfe.de/therapie/skat.html
Dadurch kann es Schäden geben und man muß ins KH sich ein Gegenmittel spritzen lassen.
Wenn Du das nicht gemacht hast, dann ist es von der Natur gegeben und Dein Schwanz funktioniert ganz wunderbar  Big Grin  Wink

Also, wer redet Dir so´n Scheiß ein ??  Angry  Wink Freu Dich und bleib enthalsam  Big Grin  Big Grin  Big Grin

Nochmals, da diese Frage nicht beantwortet wurde: Wann kann ich die Enthaltsamkeit aufheben bzw. beenden?

LG
Roland
Antworten
#6
Kommt darauf an, was Du in welcher Zeit erreichen willst Wink
Beste Grüße...Christoph


[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=8996]

Antworten
#7
Ja, das kann dir niemand beantworten. Ich grübel da ja auch häufiger darüber. Sex mit Freundin oder normaler Frau ist ja auch nicht das Problem und kann auch im Hardmode gemacht werden. Es geht ja vor allem darum, ein normales Verhältnis zu Sex zu bekommen. Und, na ja, Theorie kannst du hier machen, Praxis nicht. Wink
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=1716]


"Seine eigenen Erfahrungen bedauern heißt, seine eigene Entwicklung aufhalten." - Oscar Wilde





Antworten
#8
Also meine Ziele sind normale sexuelle Lust und sexuelle Erregbarkeit durch Frauen und nicht nur durch Pornos oder ähnliches.
LG
Roland
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=10504]
Antworten
#9
Hallo Roland,

ich habe mich 210 Tage lang nicht angefasst, und es hat mir nicht geschadet; im Gegenteil!
Der Ausrutscher danach hätte auch nicht sein müssen - weder physisch noch psychisch notwendig.
Was Hardmode bei Singles bedeutet, müssen Dir diejenigen beantworten, die es betrifft.
Ich habe in der Zeit regelmäßig Sex mit meiner Frau gehabt, und das war / ist super. Es beeinflusst (bei mir) auch nicht die Lust auf Pornos, das scheint ja eine ganz andere Gehirnregion zu sein...

Also: Nur Mut zum Durchhalten.

Gruß,
Thomas
210 und 120 Tage pornofrei. Zwischendurch Rückfall-/Ausfallphasen. Jetzt wieder dabei!
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=8463]
Antworten
#10
Also gut, dann wissen wir ja, wohin die Reise geht Wink

Hast Du ne Freundin/Frau und weiß sie von alldem ?
Wenn nichts von beidem, dann heißt es jetzt, Finger weg von Dir und den Pornos, für min. 90 Tage,
oder wenn Du ne Beziehung hast, eine Aufkläriung Deiner Seite und es zusammen durchstehen.
An kann aber in einer Beziehung 90 Tage Sex verweigern, aber daß Frage kommen, is klar.
Wo stehst Du ?

PS: Der Reboot soll min. 90 Tage dauern, aber es ist keine Garantie, daß es Dich in alte Schienen zurückwirft.
Er sorgt dafür, daß das Gehirn wieder "normal" arbeitet, besonders Porno nicht mehr wichtig ist.
Kommt auch darauf an, wie stark Du bist und warum Du den Entschluß gefasst hast, mit allen aufzuhören.
Aus ner Laune heraus ?
Ich hatte 4 Monate keinen Orgasmus, weil ich es so wollte. Mein Schwanz jetzt viel sensibler und reagiert mittlerweile echt toll, ohne Porno und heftiges Wichsen. Ne leichte Massage reicht schon. Soviel zu der sexuellen Errgebarkeit Big Grin
Beste Grüße...Christoph


[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=8996]

Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste