Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
90 Tage- Tagebuch- Motivation , Glauben und Ehrlichkeit
#11
Sehr gut Filip!

Wäre interessiert an deinen Erfahrungen mit dem Stressball Smile
[Bild: nfc.php?nfc=741]
Antworten
#12
„Jehova hat Großes getan durch das, was er mit uns getan hat. Wir sind fröhlich geworden“ (Ps. 126:3).

Tag 4: Heute war ein Tag wo ich von früh bis Abends (jetzt) meinen Zeit nur mit Geist aufbauenden machen zu tun hatte. Wie es schon viele male gesagt würde, mit kam gegen Sucht ist die Geistige(innere) seit des Menschen sehr sehr wichtig, für mich wäre ohne diese Stärke von Gott gar nicht möglich überhaupt anfangen zu kämpfen. Also ihr könnt euch bestimmt vorstellen was für einen Wundervollen Tag ich hatte, ich war mit dingen Beschäftigt die am wichtigsten für mich sind und mit unglaublich mit dem Kampf gegen der Pornografie helfen. Ich könnte also auch keine Böse Gedanken bekommen und könnte keine Schwäche spüren. Bin aber trotzdem dran geblieben und habe mein Buch weitergelesen, Beiträge im From usw. Das ist mein Ziel niemals vergessen dass ich immer noch Krank bin, immer daran arbeiten auch wenn ich gute Tage habe.

Für die, die es mit Stressball versuchen wollen, 2 Sachen:

- hilft extreme gegen die sogenannte "hand in der hose"
- hilft gegen den Nerven die mann haben kann während der Abstinenz
“Es geschieht stets das, woran man wirklich glaubt. Und der Glaube an eine Sache läßt sie geschehen.”

Frank Lloyd Wright

[Bild: nfc.php?nfc=910]
Antworten
#13
"Eine mächtige Flamme entsteht aus einem winzigen Funken."

Dante Alighieri

Tag 5: Einen winzigen Funken hab ich schon geschafft. Ich muss sagen dass alles gut läuft aber ich lass mich nicht täuschen weil ich weiß dass es sich sehr schnell ändern kann, es kommt wie bei einer Schwangeren Frau die Wehen.
Ich setze sehr viel auf Beschäftigung, Sicherheit(Webfilter, Zeiteinstellung bei dem Router), Sport. Bin heute total nach dem super Fußballmittag ausgepowert also habe ich auch keine Gedanken die in die schiefe bahn gehen wollen.

Fazit: Ich fühle mich physisch Stark wenn ich körperlich Schwach bin. Paradox? Es ist aber wirklich so.
“Es geschieht stets das, woran man wirklich glaubt. Und der Glaube an eine Sache läßt sie geschehen.”

Frank Lloyd Wright

[Bild: nfc.php?nfc=910]
Antworten
#14
„Wer etwas wirklich erreichen oder haben will,
findet immer einen Weg.
Wer aber etwas nicht wirklich will,
findet immer einen Ausweg (Ausrede).“

Sascha Heinzlmeier


Tag 6: Heute ist nicht besonderes passiert, außer dass ich bei mir extreme Müdigkeit merke und sehr nervös bin.
Ich hoffe es vergeht schnell, auch wenn nicht bin ich froh über die 6 Tage ohne PMO!

Fazit: Lieber Müdigkeit und Nervosität als Pornografie schauen.
“Es geschieht stets das, woran man wirklich glaubt. Und der Glaube an eine Sache läßt sie geschehen.”

Frank Lloyd Wright

[Bild: nfc.php?nfc=910]
Antworten
#15
super sache. Immer schön dran bleiben.
[Bild: nfc.php?nfc=741]
Antworten
#16
Tag 7: Fast ist eine Woche vergangen und ich muss sagen, ich könnte gut dagegen halten bzw. ich musste fast kaum dagegen halten. Seit 2 Tagen habe ich extreme Lustlosigkeit und Müdigkeit, ich weiß es kommt von der Abstinenz also ist es auch ein Zeichen für mich dass ich auf dem richtigen weg bin. Der Geistige (Innere) Mensch ist aber Stark und voller Motivation also versuche ich mich auf dem zu konzentrieren.

Weiß einer wie lange die Phase dauern wird? (Müdigkeit und Lustlosigkeit)
“Es geschieht stets das, woran man wirklich glaubt. Und der Glaube an eine Sache läßt sie geschehen.”

Frank Lloyd Wright

[Bild: nfc.php?nfc=910]
Antworten
#17
Das kann gut ein paar Tage dauern, dann wieder verschwinden und später wieder kommen. Ist glaube ich sehr individuell.
[Bild: nfc.php?nfc=741]
Antworten
#18
Tag 8,9: Sehr viel nachgedacht, wichtige Gespräche geführt mit Personen die mir sehr viel bedeuten. Am ende zu Schlussfolgerung gekommen dass ich an eine Therapie teilnehme die 4 Wochen dauert (Therapie für Sex-süchtige wo auch Pornografie dadrunter fällt und für mich denke ich der einzige oder der beste Weg ist. Was denkt ihr über solche Therapien? Hat da einer schon Erfahrung damit gemacht?
“Es geschieht stets das, woran man wirklich glaubt. Und der Glaube an eine Sache läßt sie geschehen.”

Frank Lloyd Wright

[Bild: nfc.php?nfc=910]
Antworten
#19
Ich habe zwar noch nie eine solche Therapie gemacht aber ist denke ich sicher eine gute Sache. Wobei es aus meiner Sicht noch darauf ankommt wie die Therapie geführt und welches Ziel sie hat. Therapie ist nicht gleicht Therapie. Aber grundsätzlich sicher eine gute Sache! Na dann mal los und immer schön offen und ehrlich sein. Sonst bringt das nix...
[Bild: nfc.php?nfc=741]
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste