Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neustart 2017
#1
Hallo zusammen,

ich bin neu hier, also seid alle gegrüßt Smile

Ich habe mich entschlossen hier anzumelden, weil ich einfach hoffe, dass es mir dabei hilft endlich mit der Pornosucht aufzuhören.

Ich bin 30 und masturbiere bestimmt über 15 Jahre lang... Es ist daher schwer einen Schlussstrich zu ziehen und von heute auf morgen aufzuhören.

Das schwierigste ist es von den Gedanken an Pornos und Sex wegzukommen. Einmal eine Pornoseite aufgemacht und schon bin ich so fixiert, dass es schwierig ist von dem PC wegzukommen.

Naja, ich habe mir das Xte mal vorgenommen, damit aufzuhören und ich hoffe, dass es mir diesmal gelingt.

Der Pornokonsum hat genug Schaden in meinem Leben eingerichtet (verschenkte Zeit, ausgegebenes Geld für Prostituierte und das schlimmste: Betrug meiner jetzt Ex, die davon nie erfahren hat, aber die Gewissensbisse waren unerträglich).

Nach noch nicht einmal einer Woche bin ich leider heute Rückfällig geworden.

Jetzt fange ich wieder an. Mal sehen wie weit ich damit komme.

Oder würdet ihr eher zu eine Psychotherapie raten?

Beste Grüße an alle!
Antworten
#2
Hallo Krombacher,

ich kann dir nur aus eigener Erfahrung sagen, dass es sich auf jeden Fall lohnt mit den Pornos aufzuhören. Aber es ist auch ein extrem harter weg.

Ein Rückschlag bedeutet nicht, dass du gescheitert bist. Sei dankbar für deinen Rückfall denn er führt dir sehr klar vor Augen wie stark deine Sucht ist und wie wichtig und wertvoll ein Reboot für dich sein könnte.

Viel Erfolg Smile
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11817]
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste