Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fragen zu Reboot
#1
Hallo Leute,
ich hätte ein paar Fragen zum Reboot und hoffe, dass mir hier jemand helfen kann.

Erstmal vorab: Ich bin m21 und Pornos waren in den letzten Jahren meine besten Freunde.
Ich hatte auch gelegentlich realen Sex aber trotzdem haben die Pornos mich immer begleitet.
Teilweise war das so schlimm , dass ich bereits nach dem aufstehen mir den ersten porno gegeben habe.

Wie das nunmal so ist hat das alles zwei negative Punkte mit sich gebracht.

Punkt 1: Ich sehe Frauen nur noch als Sexobjekte. Leider ist das aber bereits jenseits von normalen Gedanken die man evetuell so hat.

Punkt 2: Weil ich Jahrelang trainiert habe möglichst schnell zum Abschluss zu kommen, halte ich jetzt nicht mehr lang durch.
Ich weiß das es dadurch kam , da ich früher wesentlich länger durchgehalten habe. Zu der Zeit war der Pornokonsum auch noch wesentlich geringer.

Nun zu meinen Fragen:
Gibt es hier jemanden der auch das selbe Problem wie ich in Punkt 2 hat/te und wenn ja bringt es etwas komplett auf SB zu verzichten?
Wenn man über Google nach einer Antwort sucht findet man nur irgendwelche fragwürdigen Hilfsmittel (Chemie) oder es das man das am besten mit einem Arzt lösen kann.

Zudem würde ich , falls es so funktioniert, gerne wissen wielang man es durchziehen sollte um Punkt 1 und Punkt 2 zu "beheben" oder zumindest zu verbessern.

Ich hoffe mir kann hier jemand helfen.


Gruß.
Antworten
#2
Willkommen in der Community lieber Change,

ich freue mich das du den Schritt gewagt hast und es an die Öffentlichkeit bringst in Mitten von gleichgesinnten mit dem selbigen Ziel.
Ich möchte in den nächsten paar Zeilen auf das ein oder andere und die Fragen eingehen.

Zitat:Teilweise war das so schlimm , dass ich bereits nach dem aufstehen mir den ersten porno gegeben habe.

Das versteh ich vollkommen, ich hatte auch Phasen da habe ich mir über einen langen Zeitraum Morgens schon Pornos gegeben.
Oft konnte ich ohne eine Masturbation nicht einmal aufstehen und den Tag beginnen.

Zitat:Punkt 1: Ich sehe Frauen nur noch als Sexobjekte. Leider ist das aber bereits jenseits von normalen Gedanken die man evetuell so hat.

Ich bin kein Doktor allerdings wie du oben schon beschrieben hattest; mehr Pornos als Sex hat diese Sucht dein Leben begleitet.
Es gibt eine schöne Dokumentation über die Pornosucht in Verbindung mit deinem Kopf.

Adolescent Brain Meets Highspeed Internet Porn (2013) - English
Den stark vereinfacht gesagt ist Sex und Stimmulation von anbeginn auch Kopfbasierend.
Ich hoffe dein Englisch ist nicht überfordert mit dieser kleinen Präsentation.
Daher es ist alles eine Frage der Zeit.
Auch ich habe mehrere Jahre Pornokonsum bevor ich angefangen hatte richtigen Sex zu haben.


Zitat:Punkt 2: Weil ich Jahrelang trainiert habe möglichst schnell zum Abschluss zu kommen, halte ich jetzt nicht mehr lang durch.
Ich weiß das es dadurch kam , da ich früher wesentlich länger durchgehalten habe. Zu der Zeit war der Pornokonsum auch noch wesentlich geringer.


Das kenne ich ebenfalls zu gut.
Ich war in meinem Teenager alter 14 - 17 auch der Meinung das Pornokonsum und Masturbation mir helfen würden länger eine Errektion aufrecht zu erhalten.
Das Stimmt auch, man kann es sich antrainieren.
Doch sollte es dazu kommen, wie die Sucht an Sich von der Masturbation einen Menschen genauso einnimmt wie Drogen dann ist das ganze nur noch schädlich.
Es desensibilisiert Dich jeden Tag mehr und mehr.
Schaue dir wie gesagt wenn du es noch nicht getan hast den Link mit der kleinen Präsentation an, hat mir persönlich sehr weiter geholfen.


Zitat:wielang man es durchziehen sollte um Punkt 1 und Punkt 2 zu "beheben" oder zumindest zu verbessern

Von Mensch zu Mensch unterschiedlich.
Jenachdem wie lange Du Porno und Masturbation betrieben hast.
Ich bin nochmals kein Doktor und muss daher gestehen das es immer unterschiedlich ist.

Du wirst dich jetzt vielleicht wundern warum ich das sage allerdings ist die Dauer der Desensibilisierung und veränderung für uns länger als bei Männern und Frauen über 30 - 40.
Das liegt ganz einfach daran das diese Männer und Frauen von 30 - 40 Jahren nicht mit Highspeed Internet Pornos aufgewachsen sind.
Die Personen in diesen Jahrgängen haben erst die Sexualität durch den Sex mit Frauen kennengelernt und dann sind Sie übergangen zu Pornos


Unsere Köpfe so beschehmend sich das anhören mag, sind seit unserer Kindheit durch die Generation damit vernetzt.
Ich jedenfalls habe Pornos und Masturbation entdeckt zu einer Zeit als ich noch den richtigen Sex gar nicht kennengelernt hatte.

Somit habe ich dann auch meinen Kopf darauf getrimmt Errektionen und Orgasmen durch Pornos zu bekommen und eher das gegenteil durch Sex bzw. schlechter durch Sex.

30 Tage - 90 Tage sind da ein Schritt in die richtige Richtung.

Wünsche dir viel Erfolg, wäre schön in der Tagebuch sektion etwas von deinen Fortschritten zu lesen.

-cAosZ
Antworten
#3
Hallo Change,

im Prinzip hat Caosz schon alles gut erklärt und zusammengefasst. Ich kann das nur bestätigen.

Auch ich habe jahrelange Masturbation betrieben und Pornos angeschaut in dem Glauben, dass ich dann länger beim Sex durchhalten kann, ohne zur Ejakulation zu kommen. Das sich daraus eine Sucht entwickelt, war nicht meine Absicht. Und dass ich dann gar keine Erektion mehr auf natürliche Weise bekommen konnte, auch nicht.

Ich habe mir jetzt 5 Monate keine Pornos mehr gesehen und nur noch gelegentlich masturbiert (im Moment versuche es die Anzahl auf 1x die Woche zu reduzieren) und es hat dazugeführt, dass mein Körper wieder viel natürlicher reagiert und ich viel besser spüre, was mich erregt und wie es sich anfühlt.

Wie lange es bei dir dauern wird? Das ist unterschiedlich. Es kommt auf viele äußere und körperliche Faktoren an. Darum beginne einfach und betrachte jeden Tag deine Veränderungen als Fortschritt. Und irgendwann wirst du dann auch merken, das deine spontanen Erektionen häufiger und fester werden (Bei mir ist das innerhalb einer Woche passiert, daß ich wieder "normale" Erektionen hatte, die sich dann zu harten Erektionen ausbilden konnten, ohne das ich Pornos oder die Hände zur Hilfe nehmen musste)

Caosz hat es schon gesagt: Wir würden uns über ein Tagebuch von dir hier freuen. Und vielleicht magst du auch deinen Counter einrichten, damit vor allem Du deine Fortshritte sehe kannst, weil die Tage immer mehr werden, die du den neuen Weg eingeschlagen hast.

LG
Ralf
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11804]

Seit 07.09.2016 ohne Pornos (275 Tage + Countertage)
Seit 09.06.2017 "Aufräumen" (Countertage)
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste