Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ich brauche eure Tips und Tricks für den Start
#1
Hey Leute,
Wie der Titel schon sagt brauch ich eure tips und Tricks die ihr aus der Erfahrung sammeln konntet, wo ihr sagt "diese sind hilfreich und man muss sie weiter geben"
Ich persönlich habe einen krassen pornokonsum und fape auch zu regelmäßig. Jegliche versuche es einzudämmen haben nicht geklappt.
Es ist einfach die Gewohnheit, die einen so festgefahren hat und man es nicht schafft diese Kette auf zu brechen.
Ich wäre euch für jeden Tip mega dankbar Smile

Habt einen entspannten 1. Mai
Antworten
#2
- sei immer beschäftigt, rund um die Uhr
- kein Fernsehen und kein sinnloses surfen im Netz
- Social Media vermeiden (wenns geht auch Facebook, braucht man eh nicht)
- früh morgens kalte Duschen, generell immer kalt duschen
- viel Sport treiben
- motivierende Musik hören
- kein Youtube (außer Musik oder sinnvolle Videos)
- jeden Tag lesen (am besten Bücher zur Persönlichkeitsentwicklung
- niemals anwichsen
"Der Geist ist das Limit. Sofern sich der Geist die Tatsache vorstellen kann, dass du etwas erreichen kannst, dann kannst du es auch, solange du 100 % daran glaubst."  Arnold Schwarzenegger
Antworten
#3
Mir hilft es, dass ich mir immer wieder folgendes zu mir selbst sage:
"Wenn du nicht endlich was in deinem Leben änderst, dann wirst du dein ganzes Leben unglücklich sein."
Soviel zur Theorie, die Tips zur Praxis von Jay sind top.
Ich werde in meinem Leben nichts besser machen, als wie ich es in meiner Kindheit erfahren habe.

[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=13078]
Antworten
#4
Was mir auch viel geholfen hat ist die Cold Turkey App, mit der ich mir einfach meine Starterseiten blockiert habe. Und natürlich habe ich auch alle Fotos oder Videos am PC etc gelöscht. Keine Möglichkeit zu haben Hilft denke ich auch schon etwas.

[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=13013]
Antworten
#5
Es ist wichtig das psychisch als auch physisch dagegen vorgehst. Psychisch musst du dir im Klaren sein, dass du es schaffen kannst und es auch wirst, egal wie schwer es wird. Physisch habe ich dir gestern bereits meine Tipps gegeben. Was du außerdem noch machen kannst, ist meditieren. Ich bin ehrlich, ich habe da keinen Bock dazu, aber viele berichten von positiven Veränderungen dadurch.

Wenn ich mal wieder kurz vor einem Rückfall bin, was leider wieder vorgefallen ist, dann schaue ich mir Motivationsvideos an. Das pusht mich dann immer.

Sowas zum Beispiel:
https://www.youtube.com/watch?v=Ip9yocM7H8E
"Der Geist ist das Limit. Sofern sich der Geist die Tatsache vorstellen kann, dass du etwas erreichen kannst, dann kannst du es auch, solange du 100 % daran glaubst."  Arnold Schwarzenegger
Antworten
#6
Hallo Narcos,

diese Woche habe ich einen Tipp von einem US-General gelesen, den ich ziemlich genial und einfach finde.
Ich teile ihn gerne mit dir:

Mache jeden Morgen dein Bett!
Warum? So beginnst du den Tag mit einem ersten kleinen Erfolgserlebnis.
Du hast etwas begonnen und abgeschlossen im Kleinen.
Das kann der Ausgangspunkt für viele weitere kleine Taten und Erfolgserlebnisse im weiteren Tagesverlauf sein.
Und wenn der Tag bescheiden war, kommst du nach hause, siehst dein gemachtes Bett und das macht dir Mut,
dass es morgen wieder besser wird. Mach es zum täglichen Ritual, dann wird es zur Gewohnheit.
So erziehst du dir selbst gute Gewohnheiten an.
Bist du verlässlich im Kleinen, wirst es auch im Großen sein.

Viel Erfolg!

Gruß, eleasar
[Bild: nfc.php?nfc=1417]

Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. (Ez 36,26)

Feb-Aug 2017: 211 durchgehend pornofreie Tage
Antworten
#7
Wow Danke für die ganzen Tipps.
Ich setz mich gleich dran und schreib mir die auf.
Noch ne andere frage. Was ist mit mastrubieren. Habt ihr am Anfang gleich mit beidem aufgehört? Also ich will mit beidem aufhören. Aber ist es sinnvoll es gleichzeitig zu machen? Vor allem wenn Pornos jahrelang dass leben bestimmt haben?
Und ne andere frage ist, warum habt ihr alle so einen Zähler unter eurem Kommentar? Ist dass die Abstinenz von pornografischen Mittel?
Wenn ja wie kann ich dass bei mir einstellen?Big Grin
Antworten
#8
Super Narcos, ich finde auch, das du grad sehr motiviert bist. Nutze diese Phase und verändere dein Leben, deine Gewohnheiten, deine Gedanken. Das hilft dir dann, wenn du mal weniger motiviert bist oder dich schwach fühlst.

Das Thema "Masturbation - Ja oder Nein", habe ich auch schon oft gefragt. Darum habe ich dann mal einen Post dazu gemacht, was meine Überlegungen sind. Wenn du magst, kannst du ja mal nachlesen: http://www.porno-sucht.com/forum/showthread.php?tid=944

Was den Zähler angeht: Den benutzt jeder auf seine Weise. Ich benutze ihn etwas differenziert - aber in meiner Signatur (da, wo man den Zählen einstellen kann), steht, wie lange ich schon ohne Pornos bin und das ich jetzt das nächste Level mit meinem Counter begonnen habe zu zählen
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11804]

Seit 07.09.2016 ohne Pornos (275 Tage + Countertage)
Seit 09.06.2017 "Aufräumen" (Countertage)
Antworten
#9
(03.05.2017, 08:54)Narcos1610 schrieb: Wow Danke für die ganzen Tipps.
Ich setz mich gleich dran und schreib mir die auf.
Noch ne andere frage. Was ist mit mastrubieren. Habt ihr am Anfang gleich mit beidem aufgehört? Also ich will mit beidem aufhören. Aber ist es sinnvoll es gleichzeitig zu machen? Vor allem wenn Pornos jahrelang dass leben bestimmt haben?
Und ne andere frage ist, warum habt ihr alle so einen Zähler unter eurem Kommentar? Ist dass die Abstinenz von pornografischen Mittel?
Wenn ja wie kann ich dass bei mir einstellen?Big Grin

Also bei mir ist es so, ich Verzichte jetzt 90 Tage auf Pornos und dergleichen (siehe Counter). Masturbieren tue ich trotzdem, durch den Pornoverzicht jedoch seltener. Erstmal will ich die 90 Tage schauen und  werde dann hoffentlich keine Pornos mehr gucken und nur noch selten Masturbieren. Das ist mein Ziel.

Unter Benutzer-CP bei Signatur ganz unten kannst du das einstellen.
Antworten
#10
Danke euch
Den Counter hab ich jetzt gefunden Smile
Hab mich jetzt auch dazu entschlossen ein Video Tagebuch zu machen. Wo ich jeden Tag ein ein Minuten Video mache. Denn dann denk ich dran, dass wenn ich wieder Pornos gucken will, ich mir in dem Video am Ende des Tages wieder selber in die Augen schauen muss. Und dass fällt einem leichter, wenn man keine Pornos geguckt hat :
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste