APPschalten 2.0: Das NoFap- Notfallkit: Die Erstversorgung in Zeiten der Not

Wir – das Team von porno-sucht.com – präsentieren euch nun immer wöchentlich eine neue Rubrik, in denen wir euch nützliche Apps vorstellen, die beim Eindämmen der Pornosucht wirksam sein können. „APPschalten 2.0“ ist die neue Kolumne von uns und für euch. So sehr uns die digitale Welt auch stressen kann – sie bietet gleichzeitig auch viele Möglichkeiten des Stressabbaus und des Erlangens positiver Energie. Im Wochentakt zeigen wir kleine, mobile Helferlein und die Ideen, die hinter den Anwendungen für dein Smartphone stecken.

Diese Woche ist uns eine tolle App der Urväter im Kampf gegen die Pornosucht ins Auge gesprungen. Viele von euch sollte der Begriff NoFap etwas sagen. Diese Seite, deren Zweck ihr den Namen verleiht („NoFap“ bedeutet so viel wie „keine Masturbation zu Pornos“), hat nun auch endlich einen mobilen Lösungsansatz für das Problem Pornosucht an der Hand. Nachdem die Webseite nun schon die Heimat für viele Neustarter (vor Allem in Amerika) ist und sie selbst bei Reddit schon stark vertreten ist, kommt nun also die App. Wir haben uns das mal etwas genauer angeschaut.

Profis am Werk – Erste-Hilfe-Set in der Hosentasche

jPOqXZXihVsmiA3CA2dNEPfmIGviy9_23ZCKwNwlGL0XnOFhX9s0rwR0Ur2UbkdqiqU=h900Die Macher der berühmten Seite von Nofap.com haben es also zustande gebracht, ihr jahrelang gesammeltes Fachwissen in diesem gleichnamigen Programm zu bündeln. NoFap bietet dir viele kleine Anleitungen zum standhaft bleiben – immer dann, wenn es gerade besonders nötig ist. Die „Fapstronauten“ – so wie sich die Mitglieder der Community nennen – haben fleißig mitgewirkt und bieten Inspiration für Leute, die endgültig die Pornosucht bekämpfen wollen. Eine tolle Sache ist dabei, dass jeder bei der Weiterentwicklung der App mitwirken kann. Sobald jemand interessante und hilfreiche Dinge zum Thema im Netz findet, so kann er dies dem Team von NoFap ganz einfach mitteilen. Mit ein bisschen Glück ist deine Idee dann in der nächsten Version von NoFap vertreten.

Neben den zahlreichen Informationen gibt es auch zahlreiche Tipps, wie man in Zeiten des Neustarts bestehen kann. Zusätzlich kann man sich eine Vielzahl von Situationen vor Augen halten, die man vielleicht schon kennt oder erst dann kennen lernt. Gemeint sind Situationen, in denen man besonders anfällig ist. Immer wieder werden gute Tipps gegeben, wie man dann den inneren Schweinehund überlisten kann. Es handelt sich also um ein ganz akutes Werkzeug, welches vor Allem sehr spontan aushelfen soll. Hintergründe zur Pornosucht werden weniger geliefert, da diese den meisten, sehr erfahrenen Fapstronauton sowieso schon bekannt sein dürften.

Multimediale Inhalte nützlich verpackt

NoFap ruht sich nicht nur auf kurzen, wirkungsvollen Texten aus, sondern bietet auch interessante Illustrationen und Bilder zum Thema. Oft wird man leider auf externe Seiten weiterverlinkt, was ein wenig umständlich erscheint. Dennoch ist festzustellen, dass dies die App bereichert und vor Allem Menschen mit gut und schnell funktionierenden Smartphones zu Gute kommt. Das fällt besonders auch bei der Verlinkung auf externe Videos auf. Vielleicht wäre eine Offline-Version der App eine Lösung für dieses Problem.

Zusammenfassend kann man aber wohl sagen, dass NoFap von echten Pornosucht-Profis konzipiert wurde und deswegen auch eine qualitative Waffe gegen die Pornosucht darstellt. Mit der App alleine wird man wohl nicht gegen die Abhängigkeit ankämpfen können – aber schaden tut sie ganz sicher nicht. Zum Schluss noch ein kleines Manko: die App ist bis jetzt nur in englischer Sprache erhältlich, was manchen Menschen, die dieser Sprache nicht so mächtig sind, Probleme bereiten könnte. Schließlich ist die Pornosucht ja eng mit medizinischen und psychologischen Phänomenen verknüpft und deshalb tauchen immer wieder Fachbegriffe auf, die nicht jeder kennt. Wer weiterhin Tipps und Tricks auf deutsch erhalten will, der ist vielleicht auf unserer Seite und dem dazugehörigen Forum besser aufgehoben.

5 (100%) 1 vote

Speak Your Mind

*

Die ersten Schritte:
Das 3-Tage-Programm für Aussteiger!
Es handelt sich um einen kostenlosen 3-Tage Kurs. Wir verschicken KEINE Werbung!