Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Tagebuch Dominik
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Ja hab ich auch zur Zeit.
Tag 39 2. Eintrag

Bin rückfällig,komme mit der Langeweile nicht klar. Auf einer Seite habe ich viel mehr Freizeit, auf der anderen kann ich sie nur sehr schwer nutzen weil ich immer müde bin. Ich zähle jeden einzelnen Tag und es ändert sich nichts.

Mir fällt nichts mehr ein.
Ich versuche nicht hart zu mir zu sein aber das ist schwer.
mach dir keinen Stress. wird schon irgendwann. wichtig ist dass du dich auch an andere Sachen/Aktivitäten herranwagst damit du überhaupt neue Erfahrungen machen kannst. Vieles ist dabei erst mal todlangweilig weil dein Kopf eigendlich keine Lust auf andere Sachen als Pornos hat. Du musst dir die Zeit geben die du brauchst. Mach irgendwas in deiner Freizeit sinnloser als Pornos gucken kann es nicht sein. Und wenn du nur spazieren gehst, die Fenster putzt, ein Buch oder Zeitung ließt, Fernsehen guckst, ein Bild malst, Kuchen bäckst, Angeln gehst, oder sonst was es gibt tausend Sachen nur anfangen solltest du irgendwo um herauszufinden was dir irgendwann mal Alltag und Freude bereiten darf.
Tag 40

Derweil nicht rückfällig geworden
Laune im Keller
Will das machen was mir jemand geschrieben hat.

Fokus nicht mehr so auf den Kampf legen,einfach leben und beschäftigt bleiben

Noch immer müde und keinen Schlaf. Einfach mal abwarten. Heute mache ich noch Sport und Meditation.
Habe mir Eisentabletten gekauft zur Unterstützung
Jetzt habe ich den Gedanken das meine Laune immer so bleiben wird. Wenn es mir tagelang gut geht das ist es umgekehrt. Aber: ich wandle diese Gedanken so gut wie es geht um. Ich freue mich auf die Zukunft. Naja wie gesangt, ich werde mich zusammenreisen und das beste daraus ziehen.
Morgen komm ich wieder. Lg Dominik Smile
Tag 41

Der Tag ist noch jung,bin aber zuversichtlich. Habe langsam die Zeit wieder, wo ich automatische Distanz davon bekomme. Da der Winter kommt glabe ich das ich mit dem kalt duschen aufhören werde. Weil ich auch wegen dem das duschen 1,2 Tage auslasse. Mein Verlangen schlummert aber trotzdem noch knapp unter der Oberfläche. Ich merke richtig wie nervös ich irgendwie bin.

Ich gebe heute wieder mein Bestes. Muss wieder anfangen zu essen. Habe letzter Zeit viel geraucht und Alkohol getrunken. Magen war immer leer.
Tag 41 2. Eintrag

Mein Verlangen ist sehr groß,ich versuche mich beschäftigt zu halten
Tag 42

Ich bin gestern standhaft geblieben,das viel mir sehr schwer. Ich bin sehr stolz auf mich das ich es geschaft habe.
Ich habe heute vergleichsweise gut geschlafen. Bin müde,bin aber auch draufgekommen das ich ein Morgentief habe von ca. 2 h.
Ich hatte auch heute einen Klartraum,traue mich aber nicht zu handeln weil ich Traum von Realität nicht unterscheiden kann.

Ich hatte geträumt das ich das Profil meiner Ex auf Facebook durchschaue,oder einer anderen Seite. Da fand ich ein Video das sie nackt in ihrem Wohnzimmer tanzt. Das komische ist,das sie deutlich kleinere Brüste hatte.Verstand ich nicht. Dieser Traum belastet mich sehr weil das mit meiner Ex sehr kompliziert ausgegangen ist. Ich träume sehr eigenartige Dinge. Das hängt alles mit dem Konsum und den unterdrückten Emotionen zusammen. Eigenartige Lebensphase
Tag 42 2. Eintrag

Mein Morgentief ist fast weg und jetzt gehts mir besser. Freue mich auf den Tag
Entzugser. Unruhe,nervös,Kopfschmerzen

Hätte heute mit der neuen Kellnerin reden können aber die Zeitung war mir wichtig. Ich werde sie noch öffters treffen also keinen Stress. Habe kein sexuelles Interesse an ihr,sondern einfach nur reden. Im Moment gehts mir also viel besser als am Morgen(ich steh oft spät auf)
Tag 43                                        Counter': Tag 3

Ich kann nicht genau sagen wie ich mich fühle. Auf einer Seite voll glücklich das ich die letzten Tage weniger Probleme hatte mit dem Entzug,auf der anderen Seite bin ich sehr kraftlos und müde. Ich komme meiner Arbeit nicht hinterher weil ich nur rumliege und ins Cafe gehe.

Ich habe in 3 Wochen ein Erstgespräch beim Psychiater. Wenn ich abstinet bleibe geht meine Depression sowieso fast vollständig weg,wenn nicht alles,aber ich will es trotzdem machen. An dem Tag wie ich anrief war ich voll motiviert zu ihr zu gehen. Jetzt habe ich einfach keinen Bock mehr drauf.Ich versuche den Termin nicht abzusagen.

Etwas gutes: Haha entweder alle Frauen sind jetzt auf Abenteuerjagt in der Welt und wollen sie erkunden oder mir fällt einfach auf das es Frauen gibt in meiner Gegend. Schon cool, das ich durch den Entzug die Frauen auf einmal sehe. Ich schau sie auch nach wenn mir eine gefällt. Das ist einfach der normale Sexualtrieb von uns. Das glaube ich schon. Da das aber nie der Fall war und das Neuland ist,ist es so eigenartig. Ich kann wieder viel leichter mit einer Frau reden,einfach so. Naja meistens,manchmal bin ich schon nervös aber das ist ja auch normal manchmal.

Entzugse. Weniger Zittern wie gestern aber vorhanden.Keinen starken Alptraum,               finde die Kellnerin süß.

Schon eigenartig,irgendetwas fehlt mir.
Wühl dich da durch bitte.

Was du beschreibst ist nur der erste Ausblick für das, was normeler Antrieb ist.
Sexuelle Energie ist ein starker Motivator um rauszugehen und was zu machen.

Kraftlos und müde ist man am Anfang, klar.
Das mit der Psychiaterin ist super.
Bekommst da sicher gute Unterstützung.

Suche auch wieder.

Ich glaube der Reboot bringt uns zu einem neuen Lebensgefühl.
Eines mit Energie, Laune und Antrieb. Lust, etwas zu machen und Selbstwertgefühl.

Gruß
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9