Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Eintrag 1
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6
Hi hier ist iggy,

vorgestellt hab ich mich schon und jetzt wollte ich meinen ersten Tagebuch eintrag machen. Ich denke das tut mir gut wenn ich darüber schreibe.
Ich habe mich heute erst angemeldet und bin seit 2 Tagen "clean".
Heute ist es jedoch richtig schlimm. Die ganze Zeit bin ich angespannt, ich will einfach nur einen orgasmus. Ich will gar nicht unbedingt einen porno sehen aber offt brauche ich ewig wenn ich es ohne versuche. Da schaue ich mir von vornerein gleich einen an und versuche es gar nicht erst ohne.
Ich bin jemand der sich schnell aufregt und wütend wird, dann weiß ich nicht wo hin mit meiner Wut und schaue mir wieder pornos an um mich ab zu reagieren.
Ich hoffe ich halte es heute durch!

Bis denn iggy
Geschafft! Heute seit einer Woche bin ich "clean".
Ich habe manchmal das Gefühl, dass es total einfach ist und dann gibt es die Momente wo mir ein Tag ewig vorkommt.

Ich habe mir einen Porno immer vorm schlafen gehen angesehen und habe jetzt schwierigkeiten beim einschlafen.
Ich denke dann offt daran, dass ich mir nur einen Porno ansehen brauche und danach gut schlafen kann.

Ich habe aber auch gemerkt, dass ich etwas entspannter geworden bin. Ich ärgere mich nicht mehr, wenn jemand aus meiner Familie früher nach Hause kommt und ich geplant hatte einen Porno zu gucken, weil niemand da war. Ich muss mich auch nicht mehr aufregen, wenn mein Handy abends erst aufgeladen werden muss damit ich genug Zeit fürs Internet habe.

Das blöde ist, dass mich manchmal Scenen (z.B. im Fernsehen) an etwas erinnern das ich in einem Porno gesehen habe. Ich versuche dann nicht darann zu denken, aber es ist schwierig etwas zu verdrängen das sich so in dein Gehirn eingebrannt hat.
Hoffentlich habe ich das bald alles hinter mir!

Allen weiterhin viel Erfolg
Das ist schön zu hören! Eine Woche hast Du schon. Ich gehe jetzt auch auf die erste Woche zu, nachdem ich meinen Rückfall hatte (davor hatte ich schon gute zwei Wochen geschafft). Und ich fühle mich derzeit auch relativ gut.

Das mit dem Einschlafen kenne ich. Ich hatte oft das Problem, dass ich solange wach lag, bis ich masturbiert hatte. Danach hatte ich die nötige Ruhe, um einzuschlafen. Der @cancer hatte hier mal ein paar Tipps aufgeschrieben, die einem vielleicht eher helfen, besser einzuschlafen. Geh einfach mal durch, vielleicht findest Du ja was, was auch Dir hilft: http://www.porno-sucht.com/forum/showthread.php?tid=103

Ansonsten nutze die Zeit nach dem Licht ausschalten dazu, den Tag Revue passieren zu lassen. Schließe mit dem Tag ab, geh im Kopf nochmal den nächsten Tag durch, das bringt einen auch ganz gut runter. Und wenn Du dann die Augen zumachst, solltest Du bald im Land der Träume sein Wink

Bei uns ist es so, dass meine Frau Abends fernsieht. Wenn Szenen kommen, in denen man an solche Pronto-Szenen erinnert werden könnte, schaue ich inzwischen konsequent weg. Das verhindert zwar nicht, dass das Bild da ist, aber durch diese Geste signalisierst Du Deinem Gehirn, dass das nichts für Dich ist. Man schaltet auf Durchzug. Und das ist wichtig, um sich selbst auch zu zeigen, dass das nicht okay ist. Man ändert damit seine Einstellung zu diesem Thema. Versuch's mal!

PS: Das klingt zwar immer alles so einfach, wenn man das so schreibt, aber bleib' mir, ich versuche auch jeden Tag aufs Neue, Theorie und Praxis unter einen Hut zu bringen Wink
Ich hatte einen (halben) Rückfall Sad

Da ich des öfteren einen orgasmus will und nicht genau weiß ob ich orgasmus und/oder porno süchtig bin wollte ich 3 Monaten beides lassen.
Es ist auch bis gestern super gelaufen, aber dann habe ich es vor verlangen nicht mehr ausgehalten.
Ich habe mich selbst befriedigt, zwar ohne porno, aber ich habe mir dabei scenen aus einem erotik Buch vorgestellt.
Ist das nur ein halber Rückfall oder meint ihr ich soll von vorne anfangen?

iggy

Bluebeery

(08.06.2015, 06:41)iggy schrieb: [ -> ]Ich hatte einen (halben) Rückfall Sad

Da ich des öfteren einen orgasmus will und nicht genau weiß ob ich orgasmus und/oder porno süchtig bin wollte ich 3 Monaten beides lassen.
Es ist auch bis gestern super gelaufen, aber dann habe ich es vor verlangen nicht mehr ausgehalten.
Ich habe mich selbst befriedigt, zwar ohne porno, aber ich habe mir dabei scenen aus einem erotik Buch vorgestellt.
Ist das nur ein halber Rückfall oder meint ihr ich soll von vorne anfangen?

iggy


Arme iggy,

ich weiß wie Du sich fühlst. Ich habe mich früher schon für verkehrte Träume fertig gemacht. Fang doch nochmal von vorne an mit frischem Elan? ich bin mir sicher, dass Du es diesmal länger schaffst. Ich versuche auch auf beides zu verzichten, weil ich es dann auch zu vorgestellten Szenen mache und die Gefahr sich dann doch wieder weiter mit so Material zu beschäftigen ist aus meiner Sicht recht hoch.

Aber andererseits bin ich ziemlich stolz auf Dich, dass Du kein Porno geguckt hast!!!!!

Ich habe da schon totalen Respekt davor.

Ich schicke dir ganz viel liebe Grüße
Ja, ich werde wohl von vorn beginnen müssen Sad

Vill war der Rückfall aber auch gar nicht so schlecht, weil ich gemerkt habe wie schlecht es mir danach ging und das ich das eigentlich gar nicht will.

Bluebeery

(08.06.2015, 12:00)iggy schrieb: [ -> ]Ja, ich werde wohl von vorn beginnen müssen Sad

Vill war der Rückfall aber auch gar nicht so schlecht,  weil ich gemerkt habe wie schlecht es mir danach ging und das ich das eigentlich gar nicht will.

Guter Ansatz !!! Guck mal dann sind wir beide am Anfang. Wir schaffen das! Und ich denke gar nicht mal das wirkliche los kommen von der Sucht ist das Ziel, sondern eher der Weg dahin. Das wir es versuchen, obwohl uns Medien oder Freunde vielleicht vermitteln, dass es doch so normal ist, das ist doch allgemein schon mal was! Ich denk an Dich,  Kopf hoch!
Finde ich auch: Der Weg ist das Ziel
Hey Iggy.

Lass dich dadurch nich runterziehen. Bestimmt war es dir am Anfang klar, dass es passieren wird. Also sei nich traurig, sondern stolz auf die Tage die du geschafft hast. Wünsch dir weiter ganz viel Kraft und Mut.


[Bild: nfc.php?nfc=1794]
(08.06.2015, 13:41)Bluebeery schrieb: [ -> ]
(08.06.2015, 12:00)iggy schrieb: [ -> ]Ja, ich werde wohl von vorn beginnen müssen Sad

Vill war der Rückfall aber auch gar nicht so schlecht,  weil ich gemerkt habe wie schlecht es mir danach ging und das ich das eigentlich gar nicht will.

Guter Ansatz !!! Guck mal dann sind wir beide am Anfang. Wir schaffen das! Und ich denke gar nicht mal das wirkliche los kommen von der Sucht ist das Ziel, sondern eher der Weg dahin. Das wir es versuchen, obwohl uns Medien oder Freunde vielleicht vermitteln, dass es doch so normal ist, das ist doch allgemein schon mal was! Ich denk an Dich,  Kopf hoch!

Hatte am Wochenende auch einen Rückfall. :-(( Da gab's doch mal ein Zitat aus Schillers Bürgschaft. Oh Mann, wie hieß das da? "Ich sei, gewährt mir die Bitte, In eurem Bunde der Dritte!" ... Dann seid Ihr und ich nicht so allein. So auf uns gestellt... Ich glaube, es würden sich noch mehr finden. Vielleicht lassen sich ja Energien freisetzen, wenn wir aneinander denken. Ich bin mir sicher, es gibt so einiges - mehr - zwischen Himmel und Erde. Möge es uns allen helfen...


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Seiten: 1 2 3 4 5 6