Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Mein Weg in kleinen Schritten
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3
9.Tag//
Guten Abend,

es geht ein Tag voller Arbeit zu Ende. Die Gefahr eines Rückfalls bestand heute gar nicht, trotzdem beschäftigt mich ein Gedanke derzeit sehr stark.
Seit 9 Tagen bin ich im Hardmode und davon ausgegangen, dass enorme Energiereserven automatisch freigesetzt werden, die ich normalerweise verpulverte. Natürlich gestalte ich meinen Tagesablauf deutlich intensiver als vorher, besonders durch die vielen Laufeinheiten, doch ich tue mich aktuell so schwer damit morgens aus dem Bett zu kommen. Auch bin ich weiterhin sehr müde im Verlauf des Tages und frage mich ernsthaft, was ich noch ändern kann.
Ernährung wurde umgestellt, jeden Tag bewege ich mich aktiv, schlafe mind. 7 Stunden und befinde mich im Hardmode.
Hat schon einer ähnliche Erfahrungen gemacht?

Salute!
10.Tag//
Guten Abend,

ich grüße Euch aus meiner Uni. Bin heute hier geblieben, um noch für die Prüfungen zu lernen und dies ohne jegliche Ablenkungen zu tun. An meinem Ziel muss ich diesmal festhalten und die Fortschritte nach und nach wahrnehmen. Ich merke fast jeden Tag, dass die alten Verhaltensmuster mich noch sehr stark prägen, was nach erst 10 Tagen noch vollkommen nachvollziehbar ist. Wie ich bereits in einem anderen Beitrag erwähnte, sind wir teils schon seit Jahren süchtig nach Highspeedpornographie und brauchen dementsprechend mindestens die vollen 90 Tage, um allein unsere Empfindungen wieder auf alltägliche Eindrücke zu schärfen.

Salute!
11.;12. Tag//
Guten Morgen,

ich dachte am Ende des 10. Tages, dass ich die Masturbation vielleicht nicht so verteufeln sollte und hatte es auch wieder ausprobiert. Leider mit dem Resultat, dass der Drang nach Pornos seitdem so stark gestiegen ist, sodass ich auf den Ton von Pornos zurückgriff, um nachzugeben. Ich verlor quasi schlagartig die volle Kontrolle über mein Handeln und sah mich schon wieder an der Pornonadel. Naja, ich konnte irgendwie daraus finden und muss jetzt wieder in den Hardmode zurück. Keine Ahnung wie es andere erfolgreich im Softmode schaffen, doch ich kann dabei nur verlieren.

Die nächsten Tage werden schwer.

Salute!
13. Tag//
Guten Abend,

noch drei Stunden bis ich wieder im Bett liegen werden. Anstatt jetzt meiner Sucht nachzugehen oder auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden, sollte ich mich lieber auf das konzentrieren, was mich glücklicher macht.

Wohnung säubern
Dehnung
Sprache lernen
Uni

Ich werde berichten, ob es wie geplant verliefWink

Salute!
14. Tag//
Guten Abend,

ein sehr schöner Abend geht zu Ende. Morgen steht viel an. Gute Nacht.

Salute!
15,16,17. Tag//
Guten Morgen,

die letzten Tage vergingen wie im Flug. Ich konnte die jeweiligen Tagesziele erreichen und der Kontakt zu einer ganz bestimmten Person wird auch immer enger.
Leider muss ich immer noch aktiv gegen meine Sucht kämpfen. Teils träume ich sogar, wie ich Rückfälle begehe und wache dann auf. Zwar erleichtert, doch sehr verunsichert über das Geschehene.
Gestern hatte ich seit langem mal wieder die Power beim Sport, die ich mir so sehr wünsche. Heute tuen mir zwar alle Muskeln weh, doch dies war es wert.

Jetzt muss ich noch einiges für die Uni tun.

Genießt den Tag.

Salute!
18;19. Tag//
Guten Abend,

es geht mir aktuell sehr gut. Ich genieße die Zeit sehr und war gestern Nacht auch bei einer guten Freundin zu Besuch. Ich versuche die Sucht tief in mir zu vergessen, wenigstens für einige Momente. Heute ist in der Uni ein Video verbreitet worden, was einen unserer Dozenten zeigt, wie er während des Unterrichts sich einen Porno auf dem Handy anschaut. Ich wusste nicht wie ich denken sollte...Mitleid zeigen, Fassungslosigkeit ausstrahlen oder einfach mitlachen? Immerhin könnte ich in der gleichen Situation später sein, wenn ich jetzt scheitere...

Ich muss nach vorn schauen.

Euch noch einen schönen Abend!

Salute!
20;21 Tag//
Guten Abend,

mir geht es heute wieder sehr gut. Leider kehren die Gedanken an die Sucht immer wieder zurück, doch ich muss es diesmal irgendwie durchhalten. Eine feste Freundin bahnt sich an, kann jedoch noch nicht genauer werden...leider. Die Zeit bringt Sicherheit.

Ansonsten muss ich mich von nun an auf meine Prüfungen konzentrieren und werde das Wochenende dafür nutzen. Hoffentlich kann ich mich über einen längeren Zeitraum gut fokussieren.

Es ist schon komisch, dass wir süchtig danach sind, anderen Leuten beim Sex zuzuschauen. Eigentlich müsste man allein in dieser Tatsache die größte Motivation finden, um den Teufelskreis zu beenden.
Ich sage mir immer, mach doch einfach das was dich glücklich macht und befreie dich vom Rest. Es könnte so schön sein.

Ich bin gespannt auf das Wochenende!

Salute!
Was ist Glück? Und was macht dich glücklich? Was gibt den Kick, dass du dich glücklich fühlst? Was ist erstrebenswert Glück zu haben? Bleibt das Glück immer bei dir, wenn du es erreicht hast? Der Porno hat dir doch bestimmt auch ein Gefühl des Glücks gegeben. Und dieses "Glück" möchtest du ja nicht mehr.

Das mit der Freundin hat Zeit und sollte dich jetzt nicht belasten. Bleib cool und spiel selbst auf Zeit. Das wirkt besser. Zurzeit muss die Prüfung deine absolute Priorität sein.
22,23,24 Tag//
Guten Morgen,

danke Burnham für die Rückkopplung. Ich habe sie zwar nach einem richtigen Date gefragt, doch dieses bewusst hinter die Prüfungsphase gesetzt. Im Nachhinein hätte ich es auch erst einmal laufen lassen können, doch ich wollte es aussprechen.

Ja, die Frage nach dem Glück...
Aktuell werde ich mit jedem erfolgreichen Tag etwas glücklicher. Der großen Antwort sollte ich mich stellen, wenn ich aus der Sucht einigermaßen raus bin.
Jetzt muss ich meinem Problem ins Auge schauen und mich noch nicht auf das große Ganze konzentrieren.

Euch einen schönen Wochenstart.

Salute!
Seiten: 1 2 3