Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Nach langer Zeit wieder Verliebt
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5
(07.07.2015, 09:44)Nina schrieb: [ -> ]Lieber arrow

Das freut mich sehr für dich! Das ist eine wunderschöne Zeit, geniesse sie Smile

Ich möchte dir jedoch von meinen eigenen Erfahrungen berichten, da ich ähnliches erlebt habe (jedoch als Freundin eines Pornosüchtigen) denn ich denke meine Erfahrungen können dir helfen. Mein Freund war ähnlich wie du 19, schon fast 20, als wir zusammen kamen. Er war (ebenso wie ich) noch Jungfrau und schon seit einigen Jahren pornosüchtig, was er damals aber noch nicht wusste. In den ersten Monaten lief alles wunderbar, wir hatten sehr regelmässig Sex, wohl auch weil alles noch neu und aufregend war. Ich bin nicht sicher wie viel Pornos er damals geschaut hat, ihm zu folge praktisch keine (er wusste damals anders als du allerdings nichts von Pornosucht). Er war damals auch so glücklich und optimistisch wie du jetzt. Nach etwas mehr als einem halben Jahr etwa hatte er plötzlich nicht mehr so oft Lust. Er hat damals den Fehler gemacht Pornos zu unterschätzen. In den ersten paar Monaten hat wohl das Gefühl von der ersten Liebe die Sucht etwas in Grenzen gehalten, jedoch kam sie dann wieder zum Vorschein. Von fast jeden Tag Sex gings dann auf so 2-3 mal pro Woche zurück, dann auf 1-2 mal. Das war mir viel zu wenig und monatelang versuchte ich mit verschiedenen Mitteln sein Verlangen wieder zu wecken. Hat leider nicht geklappt und wir hatten auch regelmässig Streit deswegen. Immer und immer wieder fragte ich nach dem Grund, recherchierte im Internet und fragte ihn schliesslich ob es etwas mit Pornos zu tun haben könnte. Ein Jahr lang stritt er alles ab, wohl auch weil er selbst nicht daran glauben wollte und die Wirkung von Pornos unterschätzte und auf Autopilot geschaltet hatte. Vor einem Jahr sah ich dann per Zufall seinen Browserverlauf mit hunderten von Pornos innerhalb eines Tages. Erst da gestand er sich das Problem ein (obwohl er es zwischendurch auch immer wieder relativierte und herunterspielte). Er versprach mir jedoch einen Entzug zu machen und ich vertraute ihm. Mit unserem Sexleben gings zwar nicht wirklich bergauf aber ich dachte halt es braucht wohl seine Zeit. Nun kürzlich hat er mir jedoch eingestanden dass er doch immer wieder mal ziemlich regelmässig Pornos geschaut hat im letzen Jahr.

Als Freundin ist es sehr verletzend eigentlich immer verfügbar zu sein für Sex, es sogar ständig selbst zu wollen aber von der Person die man liebt immer wieder abgelehnt zu werden. Unsere Beziehung hat sehr stark darunter gelitten und es tut mir weh wenn ich daran denke wie viel Zeit wir verloren haben, wie viel weiter wir nun sein könnten wenn wir das Problem früher radikaler angegangen wären.

Mit meinen Erfahrungen will ich dich darin bekräftigen standhaft zu bleiben und weiter den Pornos abzuschwören, vor allem auch angesichts deines kleinen Ausrutschers. Auch mein Freund hatte kleine Ausrutscher, die er immer irgendwie begründete, so wie du mit dem Klausurstress. Ein kleiner Ausrutscher ist noch kein Weltuntergang aber viele kleine Ausrutscher können schliesslich alles kaputt machen. Du bist jetzt frisch verliebt und glücklich, aber lass nicht zu dass du dadurch die Gefahr der Pornosucht unterschätzt. Ich kann dir garantieren, eine glückliche Beziehung wird nicht möglich sein wenn du nicht standhaft bleibst. Nimm dir das als Motivation. Ausserdem: ich denke Pornosucht ist bei jenen die vor ihrer Sucht noch keine Erfahrung mit echtem Sex hatten (so wie bei dir und meinem Freund) noch viel schwerwiegender weil sich eure Sexualität nie natürlich ausbilden konnte sondern von Pornos verzerrt wurde. Deshalb würde ich auch raten aktiv und bewusst zu versuchen deine Sexualität auf deine Freundin zu richten.

Ich wünsche dir alles, alles Gute! Bleib stark, ich glaube an dich! Wenn du einmal zweifelst und es schwer hast, führ dir vor Augen was du zu verlieren hast, was dein Ziel ist und wie dein Leben aussehen kann ohne Pornosucht. Das wird dir sehr viel Leid ersparen.
Hey Nina 

Danke für deinen langen und ehrlichen Text. 
Ich hatte in der letzten Zeit schon ein paar Rückfälle, allerdings hatten wir auch noch keinen Sex.
Ich wäre Gestern fast wieder rückfällig geworden, wenn ich deinen Beitrag hier nicht gelesen hätte.
Der hat mich wieder auf den Boden der Tatsachen gebracht und hat mir neue Kraft gegeben. 
Und siehe da ich hatte noch einen wunderschönen Abend mit meiner Freundin, der bestimmt nicht so toll gewesen wäre, wenn ich mir nen Porno angeguckt hätte.

Also Danke  Smile
Hallo arrow

Freut mich, dass es dir geholfen hat! Ich glaube an dich Smile
Hatte heute mal wieder einen Rückfall.
Ich werde immer so im zwei Wochen Takt rückfällig, allerdings spüre ich trotzdem schon starke Veränderungen, da ich früher halt mehrmals täglich Pornos angeschaut habe.
Ich bin irgendwie viel gelassener und nehme mich nicht mehr so wichtig. Meine Freunde meinten, dass ich mich irgendwie total verändert habe und zwar zum positiven. Bei den Frauen komme ich nun auch besser an, aber ich habe ja nun eine feste Freundin Big Grin
Meine ganze Lebenssituation hat sich also verbessert und ich habe festgestellt, dass das Leben doch eine ziemlich einfache Sache ist, wenn man es nur mal einfach geschehen lässt ohne irgendwie ständig die Kontrolle übernehmen zu wollen.
Besonders ist auch, dass wenn ich mal wieder vor nen Porno sitze ich nach kurzer Zeit erkenne, dass ich doch total den Mist hier veranstalte und der Porno mich eigentlich eher anwidert als geil macht.
So kann ich die Runde mit harmlosen Fantasien von meiner Freundin beenden Big Grin
Von jetzt an möchte ich aber mal versuchen bis zu den Ende der Sommerferien Pornofrei zu bleiben.
Hallo Arrow,

schön, dass es dir (zumindest temporär) besser geht Smile Das Problem daran ist, dass das nicht so bleiben wird: Du bist jetzt natürlich wahrscheinlich total verliebt und verknallt, da ist man natürlich ziemlich auf die Freundin fixiert. Das war bei mir auch so und in diesem Zeitraum war meine Pornosucht ziemlich bei Null. Als die Verliebtheit dann allmählich verschwand, kam die Sucht wieder. Das ist einfach so. Am Anfang ist die Freundin unbekannt und aufregend und es gibt viel zu entdecken, aber mit der Zeit gewöhnt man sich dran und sucht schnell etwas "anderes". Der Mensch hat in seiner Seele ein unbändiges, alles verzehrendes Feuer brennen, das die ganze Zeit weiter anwächst. Je größer dieses Feuer wird, desto mehr Öl muss man reingießen, um es zu erhalten. Das ist im Prinzip eines unserer tiefsten menschlichen Kernprobleme. Solange niemand deinem Feuer eine Barriere aufstellt, wirst du immer wieder zurückfallen und stets "mehr" wollen. Auch wenn dich das vielleicht entmutigt, aber das sind die Fakten.

Viele Grüße

Maik
Genau so wie Maik das erzählt habe ich es auch in meiner Beziehung erlebt. Alles Gute also weiterhin, Arrow! Smile
Der letzte Rückfall ist gerade mal ein paar Minuten her, aber noch nie hat mich einer so entschlossen gemacht wie dieser.

Ich war schon während des fappen angewiedert. Vom Porno und von mir selbst. Ich wollte es beenden aber irgendeine bösartige Kraft hielt mich davon ab. Nein! Das war keine bösartige Kraft, das war ich ganz allein oder zumindest ein extrem verkümmertes Ich von mir. Ein Ich voller Zweifel und der Angst vorwärts zu gehen. Angst vorm ungewissen, was nach dem Abi kommt. Angst vor Veränderung. Angst vorm Versagen. Angst vorm Porno Entzug.

Als das fappen vorbei war, wollte ich am liebsten laut losschreien und alles um mich herum zertrümmern. Es staute sich eine riesige Wut in mir auf, aber gleichzeitig hatte ich für wenige Sekunden einen Moment voller Klarheit. Ich bin das, was ich bin und um jemand anderes, besseres zu werden muss ich mich ändern.

Als ich in den Spiegel sah erkannte ich mich selbst nicht mehr. Irgendwo tief in mir habe ich mein wahres Ich versteckt, was ständig nur schreit "Hör auf damit!"

Die Pornos sind nur ein Schatten. Mein Leben ist aus den Rudern geraten. Ich muss es wieder in den Griff bekommen. Mich endlich mal bewerben und zumindest dieses Zeugnis, noch versuchen, mit einigen guten Noten zu bespicken.

Der Porno Entzug wird mir dabei helfen, wieder fokussiert und diszipliniert zu denken.

Ich Sommer lief es so gut, doch dann begann ich wieder mit Masturbation und später mit Pornos und nun bin ich wieder da wo ich angefangen habe.

Es gibt kein Verschieben mehr, keine Ausnahmen und kein aufgeben. Ab heute starte ich meinen Reboot und werde ihn 90 Tage durchziehen.

Um mehr Disziplin zu bekommen, werde ich jeden Tag einen Tagebucheintrag hier vornehmen, da die Schande noch größer wäre zu versagen, sodass mein Durchhaltevermögen dadurch gestärkt wird.

Dies wird mein letzter und vollständiger Reboot werden.

Meine Freundin, meine Familie und meine Freunde werden es mir auch danken, wenn endlich wieder mein wahres Ich zum Vorschein kommt.

Bluebeery

Lieber arrow,
voll cool, dass Du so entschlossen bist. Das Du jeden Tag hier rein schreiben möchtest finde ich klasse. Ich suche noch jemanden zum "battlen", denkst Du du bist entschlossen genug um vor mir die 90 Tage zu knacken? Smile

Egal ob oder ob nicht. Ich finde es auf alle Fälle gut, dass Du hier aufgeschrieben hast, wie Du dich fühlst. Ich weiß dass wenn man drin ist, man drin ist, aber vielleicht schaffst Du es das nächste Mal wirklich bevor es losgeht deinen Eintrag hier zu lesen!


Bleib dran
Tag 1 (war gestern ziemlich busy, deswegen schreibe ich heute erst)

Eigentlich ist alles so wie sonst. Ich verspüre keinen Drang mir nen Porno reinzuziehen oder einfach nur zu masturbieren, aber das kann sich ja immer noch ändern. Meine Motivation die ist im Keller, hab am Donnerstag auch eine schlechte Note in der Schule bekommen, die dazu beigetragen hat. Als ich das letze mal NoFap durchgeführt habe, merkte ich, dass ich besser lernen konnte und auch beim schreiben konzentrierter war. Ich denke mal, man ist wenn man nicht unter Einfluss der Droge Porno steht einfach fokussierter. Ich überlege, mit den Meditieren anzufangen.

(26.11.2015, 19:52)Bluebeery schrieb: [ -> ]Lieber arrow,
voll cool, dass Du so entschlossen bist. Das Du jeden Tag hier rein schreiben möchtest finde ich klasse. Ich suche noch jemanden zum "battlen", denkst Du du bist entschlossen genug um vor mir die 90 Tage zu knacken? Smile

Egal ob oder ob nicht. Ich finde es auf alle Fälle gut, dass Du hier aufgeschrieben hast, wie Du dich fühlst. Ich weiß dass wenn man drin ist, man drin ist, aber vielleicht schaffst Du es das nächste Mal wirklich bevor es losgeht deinen Eintrag hier zu lesen!


Bleib dran

Hey
Na klar können wir einen Wettkampf daraus machen, das hilft einen ja nochmal mehr wirklich dranzubleiben Wink

Let the battle begin Cool

Bluebeery

(27.11.2015, 13:36)arrow schrieb: [ -> ]Tag 1 (war gestern ziemlich busy, deswegen schreibe ich heute erst)

Eigentlich ist alles so wie sonst. Ich verspüre keinen Drang mir nen Porno reinzuziehen oder einfach nur zu masturbieren, aber das kann sich ja immer noch ändern. Meine Motivation die ist im Keller, hab am Donnerstag auch eine schlechte Note in der Schule bekommen, die dazu beigetragen hat. Als ich das letze mal NoFap durchgeführt habe, merkte ich, dass ich besser lernen konnte und auch beim schreiben konzentrierter war. Ich denke mal, man ist wenn man nicht unter Einfluss der Droge Porno steht einfach fokussierter. Ich überlege, mit den Meditieren anzufangen.


(26.11.2015, 19:52)Bluebeery schrieb: [ -> ]Lieber arrow,
voll cool, dass Du so entschlossen bist. Das Du jeden Tag hier rein schreiben möchtest finde ich klasse. Ich suche noch jemanden zum "battlen", denkst Du du bist entschlossen genug um vor mir die 90 Tage zu knacken? Smile

Egal ob oder ob nicht. Ich finde es auf alle Fälle gut, dass Du hier aufgeschrieben hast, wie Du dich fühlst. Ich weiß dass wenn man drin ist, man drin ist, aber vielleicht schaffst Du es das nächste Mal wirklich bevor es losgeht deinen Eintrag hier zu lesen!


Bleib dran

Hey
Na klar können wir einen Wettkampf daraus machen, das hilft einen ja nochmal mehr wirklich dranzubleiben  Wink

Let the battle begin  Cool

Alles klar!!!! Herausforderung angenommen!

Bluebeery

Und bist Du tapfer? Du hast schon fast eine Woche!
Seiten: 1 2 3 4 5