Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Tagebuch von mir Mein Verlangen
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8
Heute ersten Psychotherapietermin gehabt
Und wie wars?
Kann mich nicht dazu aufraffen!

Alles Gute!

Heinrich
Bis jetzt ganz gut habe gleich alles belastetende Raiúsgehauen. Bis jetzt bin ich Hoch Motiviert das es besser wird und was hilft
Mein heutiger Rückfall war weil ich mich ins Bett gelegt habe, ich kann nicht den ganzen tag was machen
Hallo Anoym,

erst einmal zolle ich dir großen Respekt, dass du die Psychotherapie in Anspruch nimmst.

Allerdings werde ich aus deinen Einträgen nicht schlau. Du bist Student an einer Fachhochschule, daher gehe ich davon aus, dass du mindestens normal gebildet bist. Aber du knallst hier halbfertige Sätze, versehen mit einer katastrophalen Rechtschreibung, raus.

Also entweder flunkerst du oder du hast wirklich sehr große Probleme. Und dass du einen Tag nach der ersten Therapiestunde rückfällig wirst, scheint dafür zu sprechen, dass du a) den Reboot nicht ernsthaft angehst und/oder b) die Pornos vorschiebst, um eine Erklärung für deine wahren Probleme zu haben.

Wie es Schokiprinz schon vor ein paar Wochen geschrieben hast: Du gehörst in Behandlung und zwar schnell. Und meiner Meinung nach, nicht nur alle paar Wochen eine Stunde auf die Couch eines Psychotherapeuten.

Sorry, dass das jetzt alles sehr hart klingt, aber ich wüsste sonst nicht, wie man deinen Einträgen anders entgegnen sollte.

Gruß JSO
Hallo es gibt neues von meiner Therapie.

Also nach einer Therapiestunde kann man keine Wunder vollbringen.
Ich bin jetzt aber wieder bei 15 Tagen.
Ich hatte heute das Thema Beziehung angesprochen und Freundin.
Dabei habe ich festgestellt das ich zu den Thema Zärtlichkeiten Austauschen keinen Bezug habe.
Die Therapeutin meinte hierzu das ich dann auch keine Freundin brauche. (Ja ich habe noch nicht mal Geküsst). Finde ich schon traurig
Aber um das nochmal aufzugreifen ich war schon öfters in Behandlung wegen diverser Probleme. Leider muss ich sagen wirklich großartig weiter gekommen bin ich eigentlich nicht. Die Therapeuten auch meine aktuelle sagt einfach das ist halt so damit muss man leben. Was ich noch nicht gesagt habe, ich habe schon eine größtere Psychische Diagnose und bin deswegen in Behandlung. Gerade deshalb sagt der Therapeut das sowas wie Beziehung und Porno frei NoFap jetzt bestimmt nicht so wichtig ist. Sie hatte darauf verwiesen das es privat Sache sei und ihr das egal ist.
Hallo Anoym,

erstmal toll dass du so gut durchhältst!

Ich würde es mal so sagen: Es gibt natürlich große Psychische Probleme, die man bevorzugt behandeln sollte. Gerade mit einem Therapeuten hat man ja meistens nur eine bestimmte Anzahl an Therapiestunden zur Verfügung und diese sollten bestmöglich genutzt werden.

Wenn Du jedoch meinst du hast ein Problem mit deinem aktuellen Verhalten, was du nicht kontrollieren kannst, dann sollte man da in der Tat mal drüber sprechen. Eventuell hat dein Verhalten ja das große psychische Problem gefördert oder das psychische Problem dein Verhalten. Die Psyche ist so komplex, dass man die ganzen Zusammenhänge gerade einmal erahnen kann. Es gibt sicher (Sexual-)Therapeuten, die sich diesem Problem annehmen würden. Was das angeht habe ich jedoch keine Erfahrung, weil ich wegen meinem Porno-Problem bislang noch nicht in Therapie war.

Viele Grüße und bleib weiter stark,

JoMi
Hallo,

Mal eine Art Statusbericht.

Wie schon öfters Berichtet Studiere ich gerade. Der Stoff ist an sich ist Inordnung, komme ich mit zurecht.

Was mir viel mehr schmerzen bereitet ist der Umgang das wenn ich sehe das Studenten sich untereinander gut versehen Mann Frau. Das schmerzt mich innerlich gewaltig weil ich traurig bin weil mir das so schwer fällt. Ich meine sie sind ja auch zu mir nett aber ich habe immer das Gefühl nicht dazu zu gehören obwohl ich mir große Mühe gebe Anschluss zu finden.

Ich bin jetzt 30 die anderen so alle Anfang 20 wenn ich das so vergleiche fühle ich mich als Versager.

Ich muss immer noch an mein Selbstbewusstsein Arbeiten mit sich in reine kommen, trotz des Jahrelangen Pornokonsums.
Jetzt Tag 35,

Ich bin mal wieder auf einen guten Weg.

Ich habe das Gefühl das ganze recht gut im Griff zu haben. Jetzt kommt allerdings wieder der Frust weil ich nun 30 bin mit 14 ca mit den ganzen angefangen habe und jetzt das Gefühl habe das ich meinen Jugend damit zerstört habe. Wenn ich nur darann denke wieviele Mädels was von mir wollten und ich das nicht korrekt erwiedert habe. Jetzt habe ich auch einen normalen Sexuellen Druck auf Frauen. Nur leider frustriert und immer noch unsicher das macht mich fertig. Aber mache ja jetzt Psychoterapie
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8