Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Endlich Befreit
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Hey Regenmacher,

zu den Hodenschmerzen kann ich nichts sagen, habe selbst nicht den Hardmode gemacht sondern regelmäßig Sex gehabt. Könnte mir aber gut vorstellen, dass der Körper eine Zeit lang braucht um sich umzustellen, also rein physisch. Wenn man sich ständig die Haare wäscht, fängt der Körper auch an mehr Talg zu produzieren um die Kopfhaut "nachzufetten". Hört man dann auf dauert es auch eine Zeit lang bis die Talgproduktion wieder auf einem normalen level ist.

Habe genau die gleichen Erfahrungen gemacht wie du. Aber ich sehe nicht nur meine Freundin in einem anderen Licht, sondern alle Menschen. Positiver. Freundlicher. Und auch bei Frauen die ich attraktiv finde, sehe ich mittlerweile die Person, und nichtmehr ein Sexobjekt.

Bleib dran! Es lohnt sich! Smile

Beste Grüße, Zef
(17.01.2019, 22:06)Regenmacher schrieb: [ -> ]Was mir sehr auffällt ist das ich jetzt seit Tag 12 ganz schlimme Hodenschmerzen hab - so ein ziehen
Ich hab mir gedacht nachdem ich auch nicht mehr masturbiere (ich hab mindestens 2mal am Tag) jetzt der Körper trotzdem auf dem Level bleibt um dieses Verhalten zu bedienen, ob sich das wieder normalisiert???
Was habt ihr für Erfahrungen 

Hallo Regenmacher,

auch ich bemerkte Veränderungen im Hoden, die teilweise sehr schmerzhaft waren. Würde auch sagen, dass diese nach etwa zwei Wochen waren. Mittlerweile habe ich keine mehr und auch das Ziehen um die zwei Wochen rum, war bald wieder vorbei. Paar Wochen später zog/krampfte mein Hodensack erneut, aber meistens für sehr kurze Zeit und ohne starke Schmerzen. Meiner Einschätzung nach war es einmal recht schlimm, danach nimmt es deutlich ab, sowohl von Intensität wie von der Dauer. 
Aber klar, auch ich masturbierte mehrmals täglich und eine Umstellung kann zwar im Kopf passieren, doch der Körper muss erst nachziehen. Da Sperma erstmal produziert wird, dann heranwächst (was etwa 20 Tage dauert) und dann noch 70 Tage im Körper bleibt, ist es für mich logisch, dass zu Anfang des Reboots zu viel Sperma in uns ist. Das Niveau des Masturbieren wurde ruckartig runtergesetzt, doch bereits vorhandene Spermien bleiben an alter Stelle + es kommen neue hinzu. So erkläre ich es mir zu mindestens Smile

Dir noch viel Erfolg!
Hallo Leute Tag 18-25 geschafft
War nicht leicht, aber ich hab durchgehalten, hab den Pc nur benutzt wenn ich ihn gebraucht hab und das Tablet ist ausgeschaltet und wird nur noch gestartet wenn ich auf der Couch was schnell nachschauen möchte, und Abends ist alles aus und ich hab jetzt angefangen meine Wohnung zu renovieren und für meine Freundin eine Überraschung hinzuzaubern.
Ich kann es kaum erwarten bis sie wieder vollständig hergestellt ist.

Ich hab auch jetzt einen geregelten Tagesablauf und ich beschäftige mich jetzt mit Dingen die mich früher gar nicht interessiert haben, ich lese jetzt viel und jogge jetzt 2mal die Woche, und das funktioniert es lenkt mich ab und ich komme nicht mehr auf die Gedanken mich mit Pornos und Mastubation zu beschäftigen.

Zu meinen Hodenschmerzen kann ich nur sagen das ich jetzt einmal Nachts so stark geschlafen habe das mein Körper sich entladen hat, man war ich froh in der Früh das die Schmerzen weg waren, ich wusste gar nicht das das der Körper auch im später noch tut und nicht nur in der Pubertät.

Vielen Dank für eure aufmunterten Kommentare, die helfen durchzuhalten
Euer Regenmacher
Hallo Leute mal wieder ein kleines Ubdate von mir,
Tag 26 bis 31 geschafft

Ich muss sagen nicht mehr zu masturbieren, fällt mir schon wirklich schwer, gerade wenn Stress in der Arbeit ist, da bräuchte ich schon sehr mein Belohnungshormonschup, aber ich hab mich zusammen gerissen und mich auf anderes Konzentriert.

Man muss echt auf seine Trigger aufpassen, das man sie nicht aus den Augen verliert und schwach wird.

Was mit den Pornos ist, kann ich sagen das der Drang nicht mehr so stark ist aber es blitzen immer mal wieder in den unpassenden Momenten Bilder in meinen Kopf auf die mich ganz schön erschrecken

Leute macht weiter so
Eurer Regenmacher
Hey Regenmacher,

klasse, mach weiter so! Bist genau auf dem richtigen Weg. Diese aufblitzenden Bilder sind echt komisch, tauchen bei mir auch hin und wieder noch auf, verschwinden aber sofort wieder und ich denk dann auch nicht weiter drüber nach.

Stress auf der Arbeit und co wird man immer haben. Versuch dir alternativen zu SB und Pornos zu suchen um dich zu Belohnen, ein tolles Essen z.B. was man sich sonst eher nicht gönnt. Sich selbst zu belohnen nach einem harten Tag ist persé ja nichts verwerfliches. Im Gegenteil. Man sollte sich ab und an wirklich was gönnen, aber eben die Sachen die einem gut tun Smile

beste Grüße,
Zef
Hallo Leute mal wieder ein Update von mir,
Tag 32 - 47 sind rum

Was mir am meisten auffällt sind die Schuldgefühle und Selbstzweifel, die Momentan in meinem Kopf herum schwirren, das Gewissen zwickt ganz schön und ich kann jetzt mit klaren Kopf sagen, Alter was hast du dir all die Jahre nur angetan.

Geht es euch genauso wenn ihr gerade Mittendrin seit ??.

Mein Freundin wird jetzt in einer Woche entlassen, sie ist nach dem schweren Unfall wieder vollkommen hergestellt, das Freud mich so sehr.

Sie hat schon bemerkt das ich mich verändert habe, ich bin höflicher und zuvorkommender, nicht mehr so gereizt und ich höre zu, habt ihr auch solche Veränderungen bemerkt??

Macht weiter so, es bringt was Smile
Euer Regenmacher
Hey Regenmacher!
Diese Phase machen wir alle immer mal wieder durch. Aber das ist ein gutes Zeichen. Die Realisierung des Schlechten der Pornosucht zieht nunmal mit, dass man sich Vorwürfe macht, wieso man nicht früher aufgehrört hat.
ABER Vorwürfe solltest du dir trotzdem nicht machen. Sei stolz darauf, dass du es JETZT endlich durchgezogen hast und mach dir bewusst, dass du diese Schuldgedanken dir nicht nochmal in 1, 2 oder mehr Jahren machen willst, also zieh den Reboot durch!
Und es freut mich, dass es deiner Freundin gut geht Smile
RedBlob
Tag 48-50

Tja Leute, heute ist mal wieder so ein dummer Tag, ich Leide ganz schlimm unter Stimmungsschwankungen und ich bin etwas gereizt,
Ich wollte mich letztens meinen Eltern anvertrauen das ich Pornosüchtig war und ich konnte nicht, ich hab das Gespräch nicht hinbekommen.

Meine Freundin ist die einzige Stütze die ich hab.

Ich hoffe ich bekomme keine Depressionen, ich hab die letzten drei Tage wo ich allein war nur geheult.

Das wars euer trauriger Regenmacher
Seiten: 1 2