Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Auf geht's!
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8
Ein schönes Wochenende.
Warum ich keine pornos mehr brauche?

Weil ich die freie "neu gewonnene Zeit" sinnvoll nutzen kann.
Weil ich nicht mehr dem "Druck und Zwang" unterliege konsumieren zu müssen.

In dem Sinne, bleibt sauber.
(31.03.2019, 09:15)Parzival schrieb: [ -> ](...)
Warum ich keine pornos mehr brauche?

Weil ich nicht mehr dem "Druck und Zwang" unterliege konsumieren zu müssen.
(...)

"Zu müssen" - Für mich ist es eher so: will ich Porno oder will ich Porno nicht? Es ist ja immer meine (!) Entscheidung, Porno (oder alc.) zu konsumieren, also ist es auch meine Entscheidung, nicht zu konsumieren, meine Entscheidung zur Abstinenz und zur Nüchternheit.
Warum ich auf pornos verzichten werde:

Weil meine Partnerin es wert ist und verdammt nochmal verdient hat!

Hallo zusammen.
Ja, ich habe mir eine neue Aufgabe gestellt.
Jeden Tag einen Grund nennen, warum ich auf pornos verzichten werde.
Dabei geht es mir nicht darum zu sagen, was schlecht ist, sondern darum was ich sehe, was sich verbessert. Also warum oder für wen ich das mache.

Ansonsten geht es mir zur zeit sehr gut. Überhaupt kein Suchtdruck. Verlangen nach Sex momentan allerdings auch reduziert.
Plage mich aber auch mit einer hartnäckigen Erkältung rum.

Euch eine schöne Woche.
Bleibt sauber!
Hey Parzival!
Erstmal gute Besserung!

Es freut mich, dass es im Moment gut bei dir läuft.

Sich jeden Tag einen Grund zu überlegen, wieso man aufhört, finde ich sehr gut. Dadurch schaffst du dir selbst eine Routine, die dir jeden Tag dabei hilft deinen Fokus zu bewahren Smile

Und ich muss HansG insofern zustimmen, dass es wirklich jedesmal unsere eigene Entscheidung ist, rückfällig zu werden. Ich verstehe natürlich trotzdem, was du mit dem Satz "Weil ich nicht mehr dem "Druck und Zwang" unterliege konsumieren zu müssen." meinst.

RedBlob
Danke RedBlob.
Ja, den Fokus zu bewahren ist das wichtigste. Daran bin ich gescheitert. Das soll nicht wieder passieren.
Die "Gründe" sollen dabei ein kleine. Hilfe sein. Auch wenn sie sich wiederholen - egal. Hauptsache man beschäftigt sich aktiv mit der Thematik.

Mein heutiger Grund:
Weil ich viel kommunikativer geworden bin, seit ich verzichte.

Vorher war ich in Gesprächen schnell genervt oder gelangweilt.
Jetzt hat es sich doch deutlich gebessert - ich denke ich würde mich als "freundlicher" bezeichnen.
Tag 6

Mein heutiger Grund hängt mit etwas zusammen, was ich verbessern möchte und was sich die letzten Tage auch verbessert hat.

Ich verzichte um zu einer gesunden Sexualität zurückzukehren und die ED zu "besiegen".

Hier habe ich gerade morgens eine deutliche Verbesserung registrieren können Wink
Tag 7.

Ähnlich wie beim ersten Versuch kommt mir die Zeit jetzt sehr "lange" vor. Gefühlt kein Fortschritt, aber das stimmt ja nicht.
Jeder Tag zählt, auch ein Tal will durchschritten werden.

Ich gucke keine pornos mehr, weil ich diese verschwendete Zeit viel sinnvoller nutzen kann!
(04.04.2019, 16:49)Parzival schrieb: [ -> ]Tag 7.

Ähnlich wie beim ersten Versuch kommt mir die Zeit jetzt sehr "lange" vor. Gefühlt kein Fortschritt ….

Bleib dran, die Fortschritte kommen langsam und auf leisen Sohlen.
Nach dem WE stehst Du bereits bei 10Tagen :-)
Wird gemacht Phoenix, Danke!

Ja, das Wochenende ist schon voll mit vielen schönen Plänen mit meiner Partnerin. Da bleibt "zum Glück" nicht viel Zeit für dumme Gedanken.
Dann habe ich auch die wie ich finde, schweren ersten 14 Tage hinter mir.

Mein Begründung fällt mir damit auch leicht:
Weil ich es für meine Liebe tue!
Das ist ein guter Grund Smile

Weil ich es für meine Liebe tue!

Mach es aber unbedingt auch für Dich!

Gruss und ein schönes WE
phoenix
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8