Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Auf geht's!
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8
So, dass Wochenende ist rum. Es gab gar keine Zeit für dumme Gedanken.

Das wochenende kriegt dafür auch meinen lieblingsgrund:
Weil man die Zeit viel besser nutzen kann.
Weil man sich viel freier fühlt.

Ja, das war auch so eine Erkenntnis vom Wochenende!

Und für heute:
Weil man andere Dinge viel intensiver wahrnimmt und zu schätzen weiß.

Bleibt dabei, bleibt sauber!
Hey Parzival!
Freut mich, dass das Wochenende gut lief! Smile

Die Zeit kann man wirklich viel besser nutzen! Anfangs war es für mich geradezu erschreckend, wie viel mehr Zeit man auf einmal hat. Aber wie du schon sagst. Mit all dieser Zeit fühlt man sich auch freier, da man frei entscheiden kann, wofür man sie verwendet!

RedBlob
Tag 12.

Wer es mal versucht, der wird merken, dass es gar nicht so einfach ist jeden Tag einen anderen positiven Grund zu finden.
Heute will ich es einmal umdrehen, weil man mal bewusst darüber nachdenken sollte:
Es gibt nicht einen (!!!) Grund, der für pornokonsum spricht.
Nicht einen!!!

Aber viele, oftmals auch nur kleine oder persönliche Gründe, die dagegen sprechen.

In dem Sinne, bleibt sauber
Tag 13.

Ein ganz wichtiger für mich.
Aufgrund eines tragischen persönlichen Verlustes, auf den ich nicht weiter eingehen möchte, muss ich für andere da und auch stark sein.

Das kann ich - und das gelingt mir auch sehr gut.
Es ist ein sehr sehr gutes Gefühl, auch wenn es irgendwie nicht der richtige Zusammenhang ist, in dem ich so etwas sagen möchte.
Ich denke durch meine (zusammengerechneten) fast 90 Tage, habe ich eine erste sehr gute Basis legen können.
Ich weiß nicht, wie ich mich vorher verhalten hätte...

Mein heutiger Grund lautet also:
Für andere da sein können, wenn sie mich brauchen!!
Heute fasse ich mich kurz:

Weil ich ohne pornos ein selbstbestimmtes Leben habe.

Bleibt sauber.
Tag 15.

Heute ist irgendwie ein schwieriger Tag.
Eine ständige innere Unruhe, die ich nicht wirklich zuordnen kann.
Das macht den Tag nicht einfacher, aber des Abend ist zum Glück mit Programm gefüllt.

Mein heutiger Grund in Anlehnung an obiges:
Weil ich ohne wesentlich ausgeglichener und gelassener bin.

Schönes Wochenende, bleibt sauber!
Tag 16.

Weil ich meine sexualität wieder selbst bestimmen kann / bestimmen möchte.

Wieder ein schwieriger Tag. Innere Unruhe, ich werde gleich mal joggen gehen oder überhaupt raus, um den Kopf frei zu bekommen.
Allerdings auch keine Gedanken an pornos o.ä.

Wer sich aktuell fragt, was mit Sex ist. Aktuell nein, das ein pasr Tage zuvor beschriebene Ereignisse überschattet einiges, es nimmt uns ziemlich mit. Von daher kein sex, nur füreinander da sein.
Ich habe immer noch etwas mit unruhe zu kämpfen, jedoch wird es besser. Ich habe gemerkt, dass Termine bzw ablenkung die beste Alternative ist.

Sonst geht's mir eigentlich gut, es geht "voran". Ich hoffe die kritusche phase überstanden zu haben.

Bin nichtsdestotrotz etwas "grundlos", deswegen:
Weil alles andere alternativlos wäre!!!
Weil mein Leben "ohne" wesentlich besser ist.

Das ist mein Nachtrag zu gestern.

Meine innere Unruhe habe ich überstanden. 19 tage sind jetzt schon wieder rum, so kann es weitergehen.
Für mich positiv, dass ich oft den pc meiden kann - erstaunlicherweise ist dieser ort so ein "Automatismus", bzw löst diesen aus. Das Smartphone ist kein Problem, obwohl es denselben Zugang bietet.

Und: ablenkung, Termine, Sport, bloß das Hirn nicht suf doofe Gedanken kommen lassen.

Weil ich mir bewusst geworden bin, welche Schäden ich mir zugefügt habe.
Hey Parzival!

"So kann es weitergehen."
Genauso fühle ich mich im Moment auch. Wir beide haben schon wieder 20 Tage und es ist einfach ein tolles Gefühl zu sehen, dass es klappen kann, wenn man sich anstrengt!
Lass uns beide dafür sorgen, dass es so weitergehen WIRD! Smile

Außerdem denke ich, dass es gut ist, dass du soweit es geht den PC meidest. Automatismen zu erkennen und zu vermeiden ist ein wichtiger Bestandteil des Rebootes.

RedBlob

P.S. Vergiss nicht duch zu belohnen! Gerade diese überstandene "innere Unruhe". Diese innere Unruhe war wahrscheinlich eine Zeit voll starken Suchtdruckes und gerade so etwas zu überstehen muss man selbst würdigen! Gehe vielleicht schön etwas oder mach etwas anderes was dir Spaß macht und mach dir bewusst "Ich mache dies gerade nur, weil ich stark genug war die Phase zu überstehen." Smile
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8