Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Eine Lösung um die tägliche Pornozeit stark zu reduzieren
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Habe es schon an anderer Stelle im Forum gepostet. Leider bisher noch kein Feedback bekommen. Über ehrliche sowie sachliche Meinungen und Ansichten bin ich sehr dankbar. Für mich persönlich funktioniert die Methode gut, vielleicht kann ich ja auch anderen dabei helfen, die Pornozeit wesentlich zu reduzieren.

"Immer neue Filme, nie genug. Viele Stunden Zeit verschwendet - jedes Mal dieselbe Erkenntnis.
Was hilft mir seit ein paar Wochen, meine tägliche Pornozeit von 5 bis 8 Stunden auf eine halbe Stunde zu reduzieren?

Folgendes
Wenn ich Druck habe öffne ich nicht mehr wie gewohnt den Browser, um mich auf die Suche nach neuen Filmen zu begeben. Einige kennen wahrscheinlich das Problem, man setzt sich einen Zeitraum (z.B. eine Stunde) und befindet sich nach vielen Stunden immer noch vor dem Bildschirm. Der Tag ist vorbei, viel zu wenig Sinnvolles gemacht.

Was mir hilft?
Anstelle den Browser zu öffnen, verwende ich zu Beginn einen der zahlreichen Filme, welche ich bereits runtergeladen haben. Erst nachdem der Druck beseitigt ist, erlaube ich mir den Browser zu öffnen und meine favorisierten Seiten nach den neusten Videos abzuchecken.

Das Resultat
Da ich bereits befriedigt bin, wenn ich den Browser öffne, habe ich gar keine Lust mehr ewig nach irgendwas Neuen zu suchen. Ich schließe nach wenigen Minuten den Browser und widme mich anderen Tätigkeiten.

Für wen ist dieser Tipp geeignet?
Für alle, die gestern oder heute schon wieder stundenlang mit Pornografie verbracht haben und seit Jahren nicht davon loszukommen.

Für wen ist dieser Tipp NICHT geeignet?
Für alle, die in den letzten Tagen keine Pornografie konsumiert haben.


Mir ist klar, komplett los komme ich mit dieser Methode nicht von Pornografie. Mein Hauptproblem, dass ich mit den Pornos hatte, war, dass sie mir eine Menge wertvoller Lebenszeit gekostet haben, nicht die Filme an sich.

Wenn du noch nicht von den Pornos losgekommen bist, probiere es aus und teile gern deine Erfahrungen mit mir."
Möglichkeit 2, je nachdem wie weit du schon bist..ich kämpfe schon seit Jahren, aber es wird besser..
Es sofort zu ende bringen..gar keinen Film sondern einfach schnell und kurz...oder nur ganz wenige Filme und dann Zeitnah.
Zumindest ist der erste Suchtdruck dann weg und man kann einige Stunden arbeiten (je nachdem wie weit du schon bist)
Noch besser, falls es noch ganz schlimm ist..einfach einen runterholen die erste tage, gleich am Morgen, auch wenn du noch gar nicht richtig geil bist..dann hast du immerhin einige Stunden