Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Mein Start des Reboots
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3
Hi frederic und Rudi, danke für eure positiven Worte!

Ihr hattet recht, es wurde mit der Zeit deutlich besser. Ich bin mit dieser Frau noch immer in Kontakt und wir treffen uns regelmäßig. Grundsätzlich habe ich keine Erektionsprobleme mehr, wir können mehrere Runden, wenn wir uns treffen und mit Orgasmen klappt es mittlerweile auch. Von PIED bin ich wirklich "geheilt", einzig der Leistungsdruck macht mir manchmal noch ein bisschen zu schaffen. Das passiert manchmal in Situationen, wo sich der Sex abzeichnet, mein Kopf sich auf das Thema Erektion fokussiert und Stressgedanken beginnen und dann geht nix mehr. Es reichen dann 5 Minuten Ablenkung, den Kopf auf andere Gedanken bringen, entspannen und alles klappt wieder. Schon erstaunlich welche Macht der Kopf da hat.

Es ist jetzt etwa 10 Monate her seit ich Pornos den Rücken zugekehrt habe und ich bin sehr froh, diese Entscheidung getroffen zu haben. Allein die dadurch gewonnene Zeit ist es schon wert. Big Grin Die morgendlichen Erektionen sind zurückgekehrt und meine Erektionsprobleme beim Sex mit einem Partner sind auch fast ganz verschwunden. Ich fühle mich insgesamt einfach viel besser.
Fein zu hören dass du schon 10 Monate clean bist. Hier im Forum (und sicher auch generell) gibt es einfach zu wenig Erfolgserlebnisse.
Hi fl0w,

ich bin echt sehr dankbar & erleichtert, dass ich auf deinen Beitrag gestoßen bin und finde es super wie gut du dein Reboot durchziehst.

Ich persönlich bin 25 Jahre alt und konnte mich wirklich 1:1 in deine Situation hineinversetzen. Ich hatte in Vergangenheit auch öfter das Problem die gewünschte "Performance" im Bett zu bringen. Ich war für eine kurze Zeit total erregt, aber zum Orgasmus hat es nicht gereicht weil die Erregung abrupt weg war. Es gab in der Vergangenheit natürlich schöne intime Momente an denen ich nicht das Problem hatte, allerdings kann ich diese vielleicht an höchstens 2 Händen abzählen, sonst war immer ein BJ nötig damit ich auch mein Spaß hatte.

Ich habe echt lange nach der Ursache gesucht und mir war einerseits bewusst, dass es an meinem Pornokonsum lag (man muss dazu sagen, dass das ganze bei mir auch schon in frühem alter angefangen hat, ich schätze mit 11-13 Jahre alt) andererseits dachte ich mir, dass es vielleicht andere Gründe hat. Wie z.B. psychische Blockade durch die Male an denen es nicht geklappt hat oder, dass es an daran liegt weil ich beschnitten bin. Wiederum kenne ich genügend Leute die trotz beschnittenem Penis, nicht das Problem haben. Gesundheitliche Gründe habe ich ausgeschlossen, da ich wie du sehr viel Sport treibe und auf meine Ernährung achte.

Naja lange Rede kurzer Sinn... vor 3 Wochen habe ich begonnen mein Verlangen nach Pornos komplett zu ignorieren und nur auf SB zurückzugreifen wenn ich wirkliche Lust verspüre. Seither habe ich es 2x gemacht und nur mit meiner Fantasie, selbst wenn es mir wirklich schwer gefallen ist, hat es geklappt aber natürlich nicht mit dem selben Résumé wie mit Pornos. Nun spüre ich auch nach und nach wie ich in gewissen Momenten Lust bekomme, aber das verlangen nach Pornos ist momentan überhaupt nicht da, was auch so gut ist.

Heute dachte ich mir "komm google mal nach Pornosucht und schaue ob du wirklich betroffen bist" und bin dann auf dieses Forum und dein Beitrag gestoßen und konnte mich wie gesagt wirklich gut in deine Situation hineinversetzen und war sehr erleichtert! 

Ich weiß jetzt mit Gewissheit woran das Problem liegt und werde weiterhin komplett auf Pornos und auch auf Masturbation verzichten, denn ich vermisse meine regelmäßigen harten Morgenerektionen weiterhin und mein "Erfolgserlebnis" im Bett.

Und übrigens - Danke! Dein Beitrag hat mich echt motiviert weiter zu machen und ein Stückweit meine Augen geöffnet.  Smile
Seiten: 1 2 3