Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Ich kann nicht ohne doch hasse sie
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4
Okay, ich muss zu geben, ich bin süchtig
war wieder bei Tag 10, alles lief gut bis auf gerade, eigentlich war nichts, nur kommen mir immer diese Gedanken
und je länger ich darüber nachdenke bin wieder auf den Seiten, auch wenn ich mir vornehme keine Hand an zu legen
was auch oft klappt aber komisch ist, anscheinend kann ich nicht ohne doch hasse sie
hab jetzt schon locker über 15 Anläufe gemacht für die 90 Tage
was meint ihr soll ich einfach alle 10 Tage es mir gönnen oder muss ich straight durch ziehen
Wie habt ihr eure Pornosucht besiegt, die anscheinend mein größter Feind ist
denn wenn die Sucht nicht wäre, würde ich die 90 Tage locker packen
Ich bräuchte Tipps bitte, wenn die Gedanken wieder kommen was soll ich tun...
hab schon mal mein PHub gelöscht, doch wenige Zeit wieder wieder angemeldet und alle meine Lieblingsvideos wieder in der Playlist
Bin für jeden Tipp dankbar
Hey,
für mich ist es ein langer Prozess. Denn ich musste Dinge neu lernen. Zum Beispiel wie ich mit Stress umgehe oder neue Sachen bewältige. Sonst habe ich dazu immer Pornos genutzt.
Ich habe in kleinen Schritten angefangen. Erst waren es bei mir 2 Tage, dann 5, 7 und bei 10 Tage bin ich lange geblieben. Bestimmt um die 4 - 6 Monate. Dann habe ich zum ersten Mal 30 geschafft. Und nun bin ich bei 40 Tagen. So ist es für mich denke ich am besten. Ich meine einmal in 40 Tagen ist immer noch besser als jeden Tag 5 Stunden. Des Weiteren habe ich jetzt auch viel mehr Spaß an Freizeit Aktivitäten ohne daran zu denken "gleich einen Porno gucken zu können".

Aber Jeder muss für sich selbst schauen, was für einen Gut ist.
ICH HAB ES SCHON WIEDER GETAN ICH RASTE AUS
aber ok diesmal, 02.07 ist das Datum

mein Ziel erstmal 02.08.20 (1Monat)
danach schau ich wie die Lage ist

ich bin ein Hund wenn ich das nich schaffe
Meinte, ich fange am 15.07 an, ist besseres Datum
Also 10.07
fang jetzt an, sofort, es gibt kein besseres Datum, als heute. Und du weißt selbst, dass es dir sonst nur darum geht, deiner Sucht noch weiter nachzugehen.
Ja das stimmt wohl aber ich schaff es einfach nicht, bin zu 100% süchtig, hab gerade schon wieder abgebrochen
nach jedem Abbruch denk ich mir zwar neuer Versuch aber bringt ja nichts wenn ich zu Schwach bin
als wären die Pornos Dämonen die mir zuflüstern und dann muss ich es tun
bin heute morgen schon geil aufgewacht, wegen nem Traum, danach war ich eh schon wieder bereit dazu...
sollte ich meine Accounts löschen, vielleicht fällt es mir dann leichter idk
oder lassen und ein mal in der Woche konsumieren, weil ich es glaub ich eh nicht schaffe?
natürlich möchte ich Pornofrei und Rein durchs leben gehen, weiß nur nicht wie :/
Dir geht es wie ganz vielen anderen hier. Ich selbst setze mich mit dem Thema seit mittlerweile vier Jahren auseinander und hatte schon super Phasen nur um danach wieder wochenlang zu Suchten. Dazu zählten auch Accounts bei Tumblr usw. Ich habe mir dann stellenweise auch eingeredet, dass es doch ok wäre einmal die Woche zu konsumieren. Aber überleg mal was das bedeutet: Du ziehst dir freiwillig zu enge Schuhe an, nur um sie dann einmal in der Woche für einen Augenblick auszuziehen und das Gefühl zu genießen.

Wir fahren so sehr unseren Film ab, sagen zwar immer dass wir süchtig sind, aber merken gar nicht, dass wir dann auch handeln müssen! Such dir Hilfe bei deiner örtlichen Suchtberatungsstelle. Rückfälle sind Teil des Prozesses, aber zu sagen, dass einmal die Woche konsumieren ok sei, ist Aufgabe und wird innerhalb kürzester Zeit scheitern. Dann bist du wieder voll drin.

Sei froh, dass du die Sucht erkannt hast, damit bist du weiter als viele, die es noch immer nicht erkannt haben. Jetzt kannst du es besser machen

Viele Grüße
soo.. hab jetzt seit dem 23.07.20 nichts mehr gemacht also etwas über ne Woche
meint ihr ich soll heute wieder bisschen auf die Seiten drauf gehen, nur gucken
damit in mein Ding mal wieder Blut reinkommt und er nicht schrumpft oder so
ich werde nichts machen nur gucken
Nein. Entweder du gehst ganz von den Pornos weg und schaust auch nicht mal ein bisschen rein oder du musst halt mit der Sucht leben. Ein bisschen süchtig gibt es nicht. Entweder man ist es oder man ist es nicht. Eine Sucht ist schwer zu bekämpfen. Und kostet sehr viel Kraft. Ein Alkoholiker drinkt ja während seiner Therapie auch nicht hin und wieder ein Glas Schnaps oder stellt sich eine offenen Sektflasche vor die Nase.
Willst du denn wirklich davon loskommen? Du fragst, ob es ok ist einmal die Woche zu schauen, weil es so schwer ist. Und heute schreibst du, dass du seit 10 Tagen keine Pornos mehr geschaut hast und ob du heute doch mal wieder schauen solltest. Echt jetzt? NEIN, ganz klar. Um von einer Sucht loszukommen muss man einen starken Willen haben und es auch wirklich wollen. Ich weiß nicht, ob dein Leidensdruck schon groß genug ist, dass du wirklich davon los kommen möchtest. Das sieht man leider an deinem letzten post. Wenn du es alleine nicht schaffst, such dir Hilfe bei einem (Sexual)- Therapeuten. Man kann von der Sucht weg. Alles Gute.
Auf keinen Fall wieder auf Seiten gehen! Du musst deinem Körper vertrauen, er muss sich erholen und bald wirst du wieder viel stärkere Erektionen haben
Seiten: 1 2 3 4