Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Endlich pornofrei werden
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8
Ich finde es klasse, wie gut du das alles durchziehst. Mein Mann ist jetzt bei ca. 3 Wochen ohne Pornos und so langsam wird es auch bei ihm besser. Er fühlt ähnlich wie du. Alles Gute dir und Respekt wie du das durchziehst.
Vielen Dank Smile ich wünsche dir und deinem Mann auch weiterhin alles Gute Smile
Tag 28-30

Pornos spielen in meinem Kopf keine Rolle. Ich habe viel mehr die Lust auf Sex und merke, dass mir was in der Beziehung fehlt. Ich liebe meine Freundin aber beim Thema Sex waren wir noch nie auf einer Wellenlänge. Wie ich das kläre ist meine Sache, ich will nicht deswegen Schluss machen... aber so wenig Sex ist auch nicht befriedigend für mich. Naja ich muss sehen was passiert.


Anderes Thema: Mir ist letztens klar geworden wie früh ich eigentlich schon von diesen Scheiß Pornos abhängig war und wie diese ganze Sucht entstanden ist. Mit 14/15 wurde mir eine Pornoseite von Kumpels genannt. Ich hab gesagt nein Pornos das ist nix für mich das brauche ich nicht. Bin dann nach 2-3 Tagen doch auf die Seite und ich weiß es noch so wie heute es war so aufregend und ich hab auf das erste Video geklickt und bin nach 2 Sekunden gekommen. Ich fand es so gut dass ich das immer wieder wollte und genauso gemacht hab. Liest sich so wie jemand der zum ersten mal Heroin gespritzt hat und immer wieder diesen Zustand erreichen will. Irgendwann war es bei mir einfach Routine jeden Abend manchmal mehrmals vorm pc zu sitzen und diesen Müll zu schauen. Verschwendete Zeit im Nachhinein...?

Ich weiß noch es war vor so 1 1/2 Jahren als ich es geschafft hatte damit aufzuhören und auf normale sb umzusteigen. Ich konnte nicht mit meinen Fantasien kommen, ich war echt geschockt. Irgendwann ging es immer besser. Durch meinen längeren Rückfall habe ich dieses Kommen ohne Pornos ein Glück nicht verloren, ich merke also dass diese längere pornofreie Zeit zwischendurch sehr gut getan hat und mein Gehirn dadurch auch viel verarbeitet hat. Deswegen fällt es mir im Moment vielleicht auch nicht so schwer wie beim ersten Versuch auf Pornos zu verzichten. Ich bin auf jeden Fall hoch motiviert. 30 Tage sind rum! Ich möchte auf jeden Fall 1 Jahr schaffen und gar nicht mehr mit diesem Müll anfangen!!
Tag 31-35

Der Urlaub mit meiner Freundin war schön, auch wenn es keinen Sex gab. Ich bin 2x durch Stimulation selbst gekommen was mega schnell ging. Hätte man mir auf dem Höhepunkt meiner Pornosucht bzw. kurz danach als ich angefangen habe ohne jegliches Bildmaterial zu arbeiten, gesagt ich kann ohne Pornos innerhalb von 2min kommen hätte ich es nie geglaubt. Das ging immer nur mit Pornos. Ich war aber eben einfach so geil nach knapp 1 Wochen Abstinenz immer mit der Hoffnung auf Sex.

Mir fehlen die Pornos nicht. Wenn ich an Pornos denke habe ich mir eingebleut immer an die letzten male zu denken, die ich absolut ungeil fand. Ich habe jetzt sogar öfter mal eine Morgenerektion und spontane Erektionen im Alltag über die ich erstaunt bin weil ich das vorher nicht so kannte (nur kurze Erektionen die wenn ein Pornogedanke im Kopf war) aber nicht solche längeren Erektionen. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weiter geht und wenn es mir so schon nach 35 Tagen geht, bin ich gespannt wie es nach einem Jahr aussieht.
Die Welt ist echt versext... hab vorhin einen Bericht über Japan gesehen und die Pornosucht dort, da kam kurz ein Bild von so Hentais aus einer Zeitschrift. Habs schnell weggedrückt, weil ich damit absolut nichts mehr zu tun haben will. Meint ihr das beeinflusst irgendwie den Reboot? Hatte es für mich an sich so vereinbart, dass das kein Rückfall ist weil ich nicht dazu masturbiere und es ohne Absicht war auch für die Zukunft falls sowas vorkommt. Was meint ihr dazu?
(16.08.2020, 15:05)Goldbart schrieb: [ -> ]Die Welt ist echt versext... hab vorhin einen Bericht über Japan gesehen und die Pornosucht dort, da kam kurz ein Bild von so Hentais aus einer Zeitschrift. Habs schnell weggedrückt, weil ich damit absolut nichts mehr zu tun haben will. Meint ihr das beeinflusst irgendwie den Reboot? Hatte es für mich an sich so vereinbart, dass das kein Rückfall ist weil ich nicht dazu masturbiere und es ohne Absicht war auch für die Zukunft falls sowas vorkommt. Was meint ihr dazu?

Hey Goldbart,

wenn du aktiv nicht danach suchst ist es meiner Meinung nach kein Rückfall. Wenn du durch die Stadt läufst und ein Werbeposter auf dem eine Frau im Bikini ist, hast du dir ja auch nicht freiwillig das ausgesucht und entschiden zu "konsumiere". Du kannst es natürlich nicht länger beachten oder in Fantasien abschweifen und weiter drauf schauen.

Vor paar Tage habe ich das selbst auch wahrgenommen wie sehr auf "sex sells" sich alles bezieht. Manch unscheinbarer Inhalt ist dann gleich wird mit viel nackter Haut präsentiert.
Ich finde der Reboot kann nur dan nauch wirklich funktionieren wenn man auch nach und nach das alte Prono-Hirn mit "neuem", dem richtigen und eigentlich echten, Sex zwischen Menschen  und CO überschreibt. Es geht ja nicht nur um von Prono zu vermeiden sondern auch darum, das normale Sex-Leben wieder anfangen zu können.
Je mehr Nacktbilder rein digital zu Gesicht gesehen werden und es nicht mit der Physis verknüpfen werden kann, um so länger wird dein Hirn brauchen um zu heilen oder auf ein normales Verhalten zurückzukommen.

Herzlichen Glückwunsch zu den 35 Tage.

Gruß Joker19
Hallo Joker Smile

Danke für deinen Kommentar, du hast vollkommen recht. Manchmal tut es gut, das was man denkt auch von jemand anderem zu hören. Ich möchte mich nämlich auf keinen Fall selbst betrügen oder belügen.
Aber es stimmt überall ist Sex Sells damit muss das Hirn klar kommen und das ist natürlich was anderes als wenn man stundenlang Pornos anschaut.

Gezielt gesucht danach habe ich nicht, daher ist für mich das jetzt auch abgeschlossen

Grüße Smile
(16.08.2020, 15:05)Goldbart schrieb: [ -> ]Die Welt ist echt versext... hab vorhin einen Bericht über Japan gesehen und die Pornosucht dort, da kam kurz ein Bild von so Hentais aus einer Zeitschrift. Habs schnell weggedrückt, weil ich damit absolut nichts mehr zu tun haben will. Meint ihr das beeinflusst irgendwie den Reboot? Hatte es für mich an sich so vereinbart, dass das kein Rückfall ist weil ich nicht dazu masturbiere und es ohne Absicht war auch für die Zukunft falls sowas vorkommt. Was meint ihr dazu?

Hi Goldbart,

auch von mir Glückwunsch zu deinem Fortschritt!

Joker19 hat es schon gut beantwortet. Wir werden weiter mit solchen Bildern konfrontiert. Gut ist, dass wir es erkennen und daraus lernen, unser Verhalten weiter zu ändern. Ist echt krass, wie Sex in den Medien uns triggern sollen. Auf billigste Art wird oft unser Sex-Gen angetriggert, um zu verkaufen oder damit wir gewisse Sachen konsumieren. Mit jedem Trigger verdient irgendjemand Geld. Mit Sex bekommt man am leichtesten Kunden/Konsumenten. Was es aus den Menschen macht, ist denen doch egal. Auch diese "Aufklärungssendungen", wie der Bericht von Japan, sind darauf aus, dass wir Kunden für ihren Sender werden. Sie wollen uns nichts gutes.  Smile

Sehr gut, dass du weggedrückt hast. Wir verstehen langsam das perfide Spiel und wollen da nicht mehr mitmachen. Wir sind noch nicht gefeit, sonst würden wir solche Sendungen im Vorhinein schon nicht anschauen. Aber als Rückfall würde ich es definitiv nicht werten. Aber bleibe wachsam, ob dich noch mehr solche Sendungen "interessieren".
Vielen Dank für deinen Beitrag @Burnham Smile

Da hast du sowas von recht. Ich stimme dir da auch vollkommen zu! Da muss man bzw ich echt vorsichtig sein und ich verstehe deinen kleinen Rat zur Wachsamkeit, das Gehirn könnte auf die Idee kommen, weiterer solcher Reportagen anzuschauen, davon gibt es ja genug... aber nicht mir mir! Nicht mehr!
Sowas wird direkt nicht mehr angeschaut.

Tag 36+37
Hier noch in diesem Beitrag enthalten heute, da ich noch weiter auf Burnham eingehen möchte. Ich bin im Moment stolz auf mich, die Zeit bisher so gut zu meistern. Ich schätze das kommt durch einen Reboot den ich schon 2x gemacht habe und mein Gehirn vermutlich schon etwas heilen konnte. Ich finde es aber gut, dass ich die ersten beiden male gescheitert bin. Vor allem beim letzten mal als es völlig ungeil war als ich Pornos geschaut hab und onaniert habe. Dieser 'Vorfall' ist mir bis heute im Gedächtnis geblieben und ich habe mir gesagt ich denke immer daran, wenn ich mal an Pornos denke und es hilft tatsächlich.

In einem anderen Beitrag von dir Burnham habe ich gelesen, du hast geschrieben dass es quasi klick machen muss sonst sei es nur ein Kampf bzw Krampf gegen die Pornos. Und ich teile da voll und ganz deine Gedanken! Ich saß auch schon vor dem Pc mit nem Porno und habe gedacht: Alter das ist so geil nie wieder möchtest du ohne Pornos sein, es ist das beste was es gibt.! :O dann war ich fertig und total niedergeschlagen...

Durch dieses Erlebnis aber bin ich total anderer Meinung und das finde ich gut und mir fällt es viel leichter und ich sehe es quasi gar nicht mehr als Kampf sondern einfach als etwas, was ich früher mal gemacht habe und jetzt abgeschlossen habe.

Auf der anderen Seite merke ich wie mich Pornos ansonsten abgestumpft haben und diese Gefühle langsam wieder hoch kommen. Manchmal habe ich 8x am Tag onaniert um diese Geilheitsgefühle abzustellen. Diese meine ich und diese kommen gerade wieder hoch. Ich meine damit, dass ich den Eindruck habe mir reicht SB nicht und ich brauche Sex.

Als Beispiel kann ich nennen als meine Freundin viel Stress hatte und eine Frau aus der Vergangenheit mich kontaktierte mit 'speziellen Absichten', ich wirklich überlegt habe mich darauf einzulassen... Sad habe mich dann mit Pornos betäubt (da war der 1. Reboot gescheitert) und ihr abgesagt...
Und auf solche 'Ideen' komme ich gerade wieder... wollte mich vorhin in einem Sexforum anmelden und hab mir vielleicht etwas dirty talk oder so erhofft. War aber ne dumme Idee, hab ich direkt gemerkt als dort eine leicht bekleidete Frau auf der Anmeldeseite erschien und ich ein paar Fragen beantworten sollte. Das ist dann doch zu viel Trigger und ich habe es wieder sein gelassen.

Mal schauen wie es damit die nächsten Tage und Wochen weiter geht. Mit Pornos will ich auf jeden Fall nicht mehr anfangen und das ist mein Hauptziel. Ebenfalls muss ich sehr aufpassen, mich nicht durch solche besagten Seiten oder Reportagen verleiten zu lassen. Ich will mit den Pornos ja aufhören und diese nicht mit einem anderen Dreck zu ersetzen.

Bis die Tage Smile
(18.08.2020, 22:10)Goldbart schrieb: [ -> ]...

Und auf solche 'Ideen' komme ich gerade wieder... wollte mich vorhin in einem Sexforum anmelden und hab mir vielleicht etwas dirty talk oder so erhofft. War aber ne dumme Idee, hab ich direkt gemerkt als dort eine leicht bekleidete Frau auf der Anmeldeseite erschien und ich ein paar Fragen beantworten sollte. Das ist dann doch zu viel Trigger und ich habe es wieder sein gelassen.

...

Hey Goldbart,

gestern ist mir ähnliches passiert.

Nach dem ich über mein Erlebnis nach gedacht habe und jetzt deinen Beitrag gelesen habe, ist mir wieder etwas eingefallen, was ich an der Stelle und auch zu dem letzten von mir noch anfügen möchte.

Vor einiger Zeit habe ich bei Blinkest eine Zusammenfassung eines Buches gehört. Ein Punkt der Zusammenfassung war, die sexuelle Energie, die in einem aufkommt, Sinnvoll nutzen. Als Randnotiz meinte der Autor noch das, die sexuelle Energie zum einen die größte Energie ist die einen Menschen antreibt. Der jeniger der weiß damit umzugehen kann laut dem Autor "Berge versetzen".

Wir alle hier sind dabei den größten Trieb, den die Natur zu bieten hat, unter Kontrolle zu bringen, stellenweise vlt mehr als der Durchschnittsbürger. Das es dabei zu kleinen Ausrutscher kommt ist klar. Die Erkenntnisse, die wir dabei uns aneignen können, sind ein riesen Werkzeug und können bestimmt in vielen anderen Bereichen gut Dienste leisten.

In diesem Sinne, weiterhin viel Erfolg.
Gruß Joker19
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8