Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Endlich pornofrei werden
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8
Tag 18-22

Läuft alles gut bisher. Ich war die letzten Tage irgendwie so geil... hab ein paar mal SB gemacht und musste mir dazu kaum was vorstellen. Weiß nicht womit das zusammenhängt, meine Freundin kommt am WE zu besuch und ich habe ihr schon quasi vorangekündigt, dass ich naja etwas bestimmtes massieren will (das ist sozusagen das CodeWort), sie braucht immer ein bisschen bis sie Lust bekommt, aber so hat es jetzt schon öfter geklappt sie zu verführen.
Trotz allem dass es so gut läuft hab ich wahnsinnig Bock auf Pornos in manchen Momenten. Hab gestern einen Link entfernt, der in meiner Taskleiste fixiert war (von meiner Lieblingspornoseite) mich hat es so interessiert was das für ein Video war :O

Auf jeden Fall gebe ich mich dem aber nicht hin. Ich träume wieder viel von Sex in letzter Zeit, ich fühle mich einfach nicht richtig befriedigt. So eine Pornosession denkt mein Gehirn würde da auf jeden Fall gut tun..

Aber ich bleibe dran Smile

PS: Der Link kam da zufällig hin, keine Ahnung wie ich den da fixiert habe. Hab aber nichts angeschaut.
Ich bleibe nicht dran... hab wieder geschaut letzten Sonntag bis tief in die Nacht. Hab jetzt auch keine Lust da groß drauf einzugehen Sad Es war auf jeden Fall Edging über mehrere Stunden, zwischendurch dachte ich geil ich höre nie wieder damit auf ich mache das mind 1x pro woche so. Wenn man dann gekommen ist geht das schnell wieder weg... Ihr kennt das bestimmt.

Bin also jetzt bei Tag 5 wieder. Lese mir hier noch ein paar Beiträge durch, hab grad nicht so Lust zu schreiben.
Hallo Goldbart!

Mir geht es auch so, wenn ich mal dran bin, wird das endlos. Da habe ich auch das Gefühl, es würde nie aufhören und ich bin auch nie zufrieden bzw. befriedigt.

Daher: Besser gleich auf den ersten Klick verzichten!

Alles Gute!

Heinrich
Bei meinen Rückfällen war es ähnlich. Ich dachte immer:

Wenn ich schon rückfällig geworden bin, dann ist es auch egal ob ich einmal PMO betreibe oder gleich ein paar Stunden oder Tage. Rückfall ist Rückfall, dann kann ich den Moment auch voll "auskosten".

Aber NEIN, diese Denkweise ist absolut falsch! Ein einzelner Ausrutscher ist ja noch nicht so tragisch, aber wenn durch die o. g. Denkweise der Reboot wieder eine Woche oder zwei auf der Strecke bleibt, dann ist das schlecht.

Die Hemmschwelle, den Reboot nach einem Tag abzubrechen ist (bei mir) deutlich geringer, als nach 3 Wochen. Aber es spielt keine Rolle, ob nach einem Tag oder zehn. Jeder Tag ist wichtig, jeder Tag ist ein Erfolg! Das muss man sich bewusst machen.

Nach einem Rückfall hilft es mir "Grundlagenforschung" zu betreiben, also die Gründe und negativen Folgen ins Gedächtnis zu rufen, die Ziele nochmal zu visualisieren. Das rüttelt mich meistens wieder wach und bringt mich auf Kurs. Ich lese dann viel im meinem privaten Journal, dort habe ich die Gründe für mein scheitern notiert. Und was soll ich sagen: Heute muss ich teilweise über mich lachen! Das hat mich erkennen lassen, das bereits ein großer Fortschritt stattgefunden hat. Nur ist das schwer zu erkennen, denn langsame Veränderungen nimmt man selbst kaum war.

Egal wie oft du scheiterst, mit der Zeit wirst du erkennen, das es nach und nach immer besser wird.

Ich wünsche dir und alles anderen alles Gute!
Hallo zusammen, ich hab mich länger nicht gemeldet, sorry dafür!

Tag 16

Ich bin clean seit 16 Tagen, es läuft soweit alles gut. Hab kaum Verlangen nach Pornos ich "benutze" ab und zu mein Spielzeug das klappt gut. Habe dabei Kopfkino aber nicht über Pornos sondern stelle mir reale Situationen mit Frauen vor (und komme mir vor wie ein 15jähriger, der an sein Crush denkt haha) Auch sonst läuft alles gut soweit, Freundin, Freunde, Job, Sport ich bin zufrieden.

Danke an Heinrich und forward für eure Antworten

Genau wie du forward denke ich auch, ich dachte mir beim letzten Mal ja jetzt haste eh schon angefangen da kannst du auch 4std draus machen Big Grin

Ich hab während ich gekommen bin beim letzten mal Pornos geblutet wegen meines Bändchens, da war ich beim Uro, das wird mir demnächst entfernt... das heißt 4 Wochen kein Sex kein SB. Ich weiß nicht wie ich das machen soll^^

Mit der Hemmschwelle stimme ich dir ebenfalls zu. Wenn ich länger dabei bin brauche ich viel mehr Überwindung, als wenn ich erst 3 Tage nichts mehr geschaut habe...

Grundlagenforschung habe ich auch betrieben und zwar war bzw. ist das diese Unzufriedenheit wenn ich keinen Sex mit meiner Freundin hab wenn wir uns gesehen haben. Das hat mich immer mega gestört und es stört mich auch immer noch und ich brauchte etwas womit ich dann Druck abbauen kann. Ich habe das Thema auch angesprochen und war ganz ehrlich und dass mir das wichtig ist und sie meinte dazu ihr auch. Trotzdem gab es die nächsten Male keinen Sex. Auch weil ich keine Lust mehr habe, sie zu verführen und ich den Eindruck vermittelt kriege, sie macht es nur mir zuliebe. Da draußen gibt es viele Frauen die Sex wollen und brauchen wie ich. Ich bin auch etwas sauer deswegen.

Habe jetzt vorher immer 1 Tag bevor wir uns gesehen haben onaniert, da war dieser "Druck" dann nicht so da. Naja das sehe ich auf jeden Fall als Ursache für die Rückfälle in nächster Zeit und nur ich kann daran arbeiten.

Dass ich früher überhaupt erst mit dem exzessiven Pornokonsum angefangen habe liegt an Unerfahrenheit und es war halt alles so schnell verfügbar, es hat sich einfach so eingeschlichen immer mehr und immer härtere Sachen zu schauen. Das kennen bestimmt viele.

Auf jeden Fall finde ich, dass ich auf einem guten Weg bin.

Wir hören uns die Tage wieder
Hallo miteinander,

Ich hab mich länger nicht gemeldet, gab auch nicht so viel zu berichten um ehrlich zu sein Big Grin
Ich bin mittlerweile bei Tag 43 und es läuft gut muss ich sagen.

Vor ein paar Tagen hatte ich einen kleinen Eingriff an meinem besten Stück, das muss sich alles erholen und ich bin dadurch aber gezwungenermaßen ein paar Wochen im HardMode. Im Moment sehe ich es als große Gefahr an mich quasi zu belohnen mit einer ordentlichen Pornosession wenn ich wieder darf... Das muss ich auf jeden Fall verhindern. Aber naja der Arzt meinte 4-6 Wochen keinen Sex und ca 4 Wochen kein SB. Kein Sex werde ich verlängern auf 7-8 Wochen um sicherzugehen, dass alles richtig verheilt und sb auch frühstens nach 5 Wochen, d.h erst so Mitte Dezember darf ich wieder "kommen" mit der Hand

Und mit Hilfstmittel erst Ende Dez., ich merke jetzt schon wie ich ziemlich viele Frauen ziemlich sexy finde und frage mich wie ich das durchhalten soll. Mein längster Hardmode war 17 Tage und da bin ich quasi durchgedreht am Ende hin. Aber kann man nix machen, so ist das jetzt halt. Pornorückfällig werde ich in den paar Wochen auf keinen Fall, weil ich schaue mir keine Filmchen an wenn ich dabei nicht "kommen" darf, das habe ich noch nie gemacht und bringt mir nichts. Also dass ist echt ne gute Methode haha um auf Pornos zu verzichten.

Ich glaube ich schaffe damit dann auch meinen neuen Rekord, muss da nochmal nachschauen. Vielleicht motiviert mich das dann ja keine zu schauen, wobei ich da im Moment eh nicht so dran denke, ich bin viel eher an der echten Frau interessiert und so sollte es ja auch sein.
Bis dann Smile
Tag 46, die Zeit ohne Sex und SB läuft gut muss ich sagen. Nicht so schlimm wie erwartet,
liegt aber vermutlich auch daran, dass ich im Moment einfach nicht darf. Wenn man sonst darf, ist es ja leichter einfach ne kleine Nummer alleine zu schieben haha.
Dementsprechend auch keine Gedanken an Pornos, bringt mir ja nix die einfach so anzuschauen ohne dass ich mich selbst dabei "bearbeiten" kann Big Grin
Tag 56
Läuft alles wunderbar. Der Hard Mode fällt mir nicht so schwer wie ich dachte, ich habe schon viele Gedanken an Sex, aber nie an Pornos sondern immer mit einer bestimmten Frau (es ist nicht meine Freundin) sondern eine Arbeitskollegin mit der ich mich gut verstehe... Wir reden viel über Beziehung und Sex...

An Pornos denke ich echt nicht und lasse mich auch kaum triggern.
Mit Sb werde ich in ca 1.5 Wochen anfangen ganz sacht und ohne Gedanken an Filmchen sondern an echte Frauen.
SB mit Spielzeug bzw. Sex gibt es höchstens nach Weihnachten (also mindestens 6 Wochen nach OP, ich hänge da lieber noch ein paar Tage dran, damit auch wirklich alles in Ordnung ist.)

Mich freut es, dass es so gut läuft heute ist der 21. Tag im Hardmode soviel habe ich noch nie geschafft (maximal ohne Pornos waren glaube ich ü70 Tage aber ohne SB nie so viel)
von daher alles im Lot und bis die Tage Smile
Tag 63,

ich bin vor ein paar Tagen nach 23 Tagen Enthaltsamkeit gekommen, es war echt befreiend Big Grin Mein Gehirn sagte mir, ich solle mir doch ein paar Porn Comics anschauen dazu, hab sogar danach bei Google gesucht, aber als die Bilder kamen, konnte ich mich noch zusammen reißen und alle Tabs schließen. Es war dann für mich viel anregender mit einer guten Freundin darüber zu schreiben und mich so zu "erleichtern." Ich sehe dies nicht als Rückfall an, leider gibt es immer mal wieder Situationen denen man solchen Bildern und Videos ausgesetzt ist (oft in einer Gruppe bei whatsapp die eigentlich wegen einer anderen Sache gegründet wurde) in der auch manchmal solche Bilder oä geschickt werden. Muss man mit umgehen können und in diesem Moment konnte ich es anscheinend.

Ich merke wieder mehr spontane Erektionen, die schwer weggehen. Das war beim letzten Mal auch so und von daher will ich diesen Fortschritt auf keinen Fall gefährden.
Bis die Tage mal

PS: Diese Freundin und ich, zur Erklärung: Wir haben gemerkt, dass wir ziemlich auf einer Wellenlänge sind. Wir sind beide in Beziehungen, beide eher zukunftslos. Wir schreiben viel darüber, manches auch sexuelle. Es reizt mich sehr und ich finde sie interessant. Ich schreibe nicht mit jeder belieben Frau darüber, nur kann sie diese "Sexsituation" und die anderen Probleme in meiner momentanen Situation gut nachvollziehen, da es ihr ähnlich geht.
Guten Tag miteinander, Heute ist Tag 78
Ich bin seitdem ein paar mal gekommen alles in Ordnung, alles klappt soweit mit Fantasie. Mit meiner Arbeitskollegin ist es so: Wenn wir beide keine Beziehung hätten, würden wir es miteinander probieren... Da passt vieles und sie gibt mir viel was meine Freundin nicht gibt. Naja tut hier nichts zur Sache. Wobei so ein bisschen schon, ich träume gerne und auch mit ihr und von ihr und möchte falls man wirklich mal zusammen kommen sollte direkt ohne Pornos starten...

Pornogedanken habe ich tatsächlich wenige, viel lieber schweift meine Fantasie in ihre Richtung ab was ich sehr gut finde.

Leider habe ich mich vorhin auch zu ein paar Bildern bzw. Comics hinreißen lassen, die ich aber schnell wieder geschlossen hab. Habe nicht direkt dazu sb gemacht aber ich merke es ist immer noch verlockend für mich. Sehe das aber nicht als Rückfall, da ich stark geblieben bin, direkt alles geschlossen habe und mittlerweile auch positive körperliche Veränderungen merke.
Morgenlatte, eine Latte mitten in der Nacht die nicht schnell verschwindet. Beim SB eine harte Erektion nur mit Gedanken und durch die Bilder vorhin ist das auch nicht mehr geworden. Alles in allem läuft das echt gut. Mein Traum wäre es ja mit meiner Freundin (wer auch immer das ist) gar nicht mehr SB machen zu "müssen", da man so oft Sex. bzw sich anders befriedigt, dass man das gar nicht mehr braucht. Dann sind auch so kleine Ausrutscher zu vermeiden.
Mal sehen was die Zukunft bringt. Momentan bin ich sehr zufrieden und will so weiter machen (mit ausnahme von den Pics natürlich)

Grüße
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8