Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Verlauf
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Ja klar ist eine Partnerin finden ein Mittel zum Zweck gegen die Einsamkeit. Aber das ist auch nichts Negatives. Es ist so als würdest du sagen: Trinken ist nur Mittel zum Zweck nur um meinen Durst zu löschen. Es ist ja nicht so dass du eine Beziehung nur in eine Richtung geht. Du gibst ja dann gleichzeitig (meist ohne zu merken) auch vieles zurück. Also ist es ein Mittel zum Zweck, aber für beide. Woraus eine Win Win Situation wird.
Nicht gutheißen würde ich eher dass man sich irgendwen aussucht, der einem nicht interessiert nur um nicht alleine zu sein. Das geht dann auf die Dauer nicht gut. Für mich war Einsamkeit auch ein starker Motor von tiefer Unzufriedenheit, das können zum einen bisschen Freunde wiwder wettmachen, zum anderen war ich gerade dabei zu versuchen online Frauen kennenzulernen. Ich hatte dann Glück, dass ich glücklicherweise in der Arbeit die Liebe meines Lebens gefunden habe. Aber wenn das nicht wäre, hätte ich einfach weitergesucht. Es tut mir leid wenn du einsam bist gerade, aber gib nicht auf. Ich habe meine Traumfrau z.B erst mit 37 Jahren kennengelernt. Andere vielleicht mit 27 oder 47.
ja klar, im Prinzip gebe ich dir ja auch Recht. Vermutlich bin ich einfach mittlerweile an einem Punkt angelangt an dem ich entweder einen Gordischen Knoten zerschlage oder in Resignation versinke. Zumindest kommt es mir so vor, als ob eine schrittweise Veränderung mich immer nur wieder zurückführt in die Untiefen.
Ich bin einfach nur müde und es leid jeden Tag aufs Neue diese frustrierende Situation zu erleben. Immer wieder wie eine Gebetsmühle. Und ja, natürlich liegt es auch an mir, es scheint mir fast, als ob nach knapp 40 Jahren die Luft raus ist.
Kein Wunder, dass in Sciencefiction Romanen die tausendjährigen gelangweilt sind und irgendwann den Tod herbeisehnen. Irgendwann wiederholt sich doch alles.
Wie habt ihr euch kennengelernt? Wann seid ihr auf eine private Ebene gewechselt? War euch das beiden klar oder ist einer stärker initiativ geworden? Bin einfach nur neugierig wie sich so was entwickeln kann.
LG underworld
Puh, es scheint mir im Moment wieder völlig egal zu sein was ich tue. Fast so, als ob ich mit meinen Handlungen nicht übereinstimmen würde.
Ich weiß nicht wohin, die Zeit rennt mir davon. Alles wirkt so unkonkret. Ich hätte gern eine Idee was ich tun soll.
Ich kann es mir nicht vorstellen in einem. Büro zu arbeiten den ganzen Tag. Das wirkt auf mich wie ein Gefängnis. Aber was dann?
Ich habe Angst und Sorge, dass am Ende wieder nicht ich entschieden habe, sondern die äußeren Umstände.
Sprich, dass ich so lange gewartet habe bis zwingende Umstände entstehen die extrem einschränkend wirken.
Wie kann es sein, dass ich so passiv bin und alles mit mir geschehen lasse?

Edit: was das Thema Pornos angeht.  Ich schaue im Moment regelmäßig, aber nie wirklich lang. Es sind eher kurze Episoden zur Entlastung vom Alltag. Es ist bekannt, reine Monotonie fast. Da mir einfach die Kraft fehlt für Alternativen tue ich es eben wieder. Ich weiß selbst, es ist keine gute Idee und auch kein wirklicher Grund.
(23.09.2021, 08:25)underworld schrieb: [ -> ]Puh, es scheint mir im Moment wieder völlig egal zu sein was ich tue. Fast so, als ob ich mit meinen Handlungen nicht übereinstimmen würde.
Ich weiß nicht wohin, die Zeit rennt mir davon. Alles wirkt so unkonkret. Ich hätte gern eine Idee was ich tun soll.
Ich kann es mir nicht vorstellen in einem. Büro zu arbeiten den ganzen Tag. Das wirkt auf mich wie ein Gefängnis. Aber was dann?
Ich habe Angst und Sorge, dass am Ende wieder nicht ich entschieden habe, sondern die äußeren Umstände.
Sprich, dass ich so lange gewartet habe bis zwingende Umstände entstehen die extrem einschränkend wirken.
Wie kann es sein, dass ich so passiv bin und alles mit mir geschehen lasse?

Edit: was das Thema Pornos angeht.  Ich schaue im Moment regelmäßig, aber nie wirklich lang. Es sind eher kurze Episoden zur Entlastung vom Alltag. Es ist bekannt, reine Monotonie fast. Da mir einfach die Kraft fehlt für Alternativen tue ich es eben wieder. Ich weiß selbst, es ist keine gute Idee und auch kein wirklicher Grund.
Hallo, underworld!


Das mit der beruflichen Frustration kenne ich. Wäre denn ein Jobwechsel nicht etwas für dich? Wie wäre es mit einem Job, wo du raus musst, sowas wie bei der Post, Hermes und wie sie alle heißen?

Da lernst du vielleicht auch Frauen kennen, in der Firma oder bei denen du an der Haustür klingelst.
so, 17000 mal zu einem Beitrag angesetzt.
Heute Tag 0.
Es geht mir trotzdem gut.
Starte jetzt in meinen freien Tag.
Im Moment ist die Wertigkeit zu Pornofreiheit nicht so hoch
Vielleicht ist genau das das Problem, dass es dir gut geht nach dem Abspritzen. Ich hatte meinen Rückfall auch heute und habe mich voll beschissen gefühlt. Gar nicht so sehr wegen Schuldgefühlen, mehr wegen dem Prolaktin und dem ganzen Brainfog.

Wenn du dich gut hinterher fühlst, ist die Motivation davon weg zu kommen, ja gleich Null.
Sagt mal könnt ihr auch an was anderes denken als an diesen Scheiß!!?
Reisst Euch doch endlich mal zusammen und steht mal echt Euren Mann !!
IHR habt das grosse Glück zu einer Einsicht zu Eurer Sucht, dann kämpft doch endlich mal dagegen an!!! Wieviel Frauen, Kinder ja auch Babies darunter leiden müssen, um Eure tollen Videos gezwungenermaßen drehen zu müssen damit ihr Eure "Kicks" bekommt , 75 % der "Porno Darstellerinnen" tun dies freiwillig........
Ihr habt ja keine Ahnung was das für eine Hölle für die betroffenen sind, die wir da durchleiden...
Nur für meine göttlichen Kinder halte ich noch durch!
Hab echt keine Ahnung wie ich meinen Mann endlich zur Einsicht bringen kann !!
Drei meiner Freundinnen jeweils zwei Kinder mit ihren Männern lassen sich scheiden weil sie diese Pornoscheiße ihrer Männer nicht mehr aushalten können.....Der eine raucht, trinkt , kifft noch zusätzlich aber sie sagt PMO ist das aller schlimmste...soviel zum Thema macht doch jeder...
Sorry aber wacht endlich auf ein Leben habt ihr nur!! Allein im Grab mit Handy.........??
Sorry sorry aber tut was mit eurer Einsicht, vielleicht muss mein Sohn doch keine pornografischen Bilder auf dem Handy in der 3. Klasse ansehen! Er kommt nächstes Jahr in die Schule, anstatt mich darauf zu freuen, denke ich über DAS nach, irgendwann sind meine Töchter Teens.......
Ich Wünsch Euch nur das Beste zieht den Kopf aus Eurem A....!
Liebe Grüsse ich fühl verdammt nochmal mit euch! Es gibt immer einen besseren Grund was zu tun ,als sich Porno zu betäuben!
Sorry ist gestern hoffentlich nicht zu böse rüber gekommen...

Wollte nachtragen das ..... 75 % der Porno-Darstellerinnen " dies NICHT freiwillig tun (Pornos drehen)

Trotz alledem .. war nicht gerade einfühlen da ihr von Euren Rückfällen berichtet habt!

Gebt bitte nicht auf und kämpft weiter .. Es lohnt sich immer egal wie dunkel und schwierig es manchmal scheint...

Ich muss kurz nochmal was aus meiner Vergangenheit berichten... Als ich damals im Wachkoma lag, ich weiß nicht wie lange das war, hatte ich die ganze Zeit die realistischsten Träume von diesen Pornoeulen, nur mit dem Unterschied das mein Freund mit in den Videos war und wild rum. ...Ich träumte das er mit jeder Krankenschwester auf der Station vögeln und alle Chancen nutze zum Zuge zu kommen, weil ich ja jetzt endlich nicht mehr im Wege stand....
Er saß Tag und Nacht an meinem Krankenbett und hat alles getan das alles gut wird....
Dennochich wünschte sooooo sehr das er diese Pornos lassen könnte das macht uns krank und unsere Liebe zueinander und zu uns selbst kaputt..

Bin am Boden zerstört und verzweifelt, das ich keine Freude verspüren kann, für die ganzen Dinge die gut ins unserer Familie laufen !!
Sorry wenn ich bissel wir schreib bin echt fertig!

Hoffe ihr haltet durch und kämpft weiter
Liebe Grüsse
Hey Sillyba, hab deinen Beitrag gelesen, kann mich aber noch nicht zu allem äußern.
Kann deinen emotionalen Ausbruch verstehen. Gibt dem ganzen vielleicht nochmal einen anderen Blickwinkel.
Toll das du mich nicht einfach abwertest und denkst lass die doch labern...
Echt mega das man hier einfach irgendwie von allen verstanden wird, das ist das tiefste Innere was hier alle mitteilen und versuchen mit diesem Leid irgendwie klarzukommen..
Und ich habe es echt versucht sein Pornokonsum zu akzeptieren, bin dabei kläglich gescheitert und habe viel zu spät gemerkt wie sehr ich mich falsch entschieden habe... Hoffe wir können noch gerettet werden, denn im Grunde ist er nach wie vor mein ein und alles und doch tut er mir so weh, was kann ich ihm denn nur sagen das er zur Einsicht kommt....
Er schafft es mit so wenig Worten miCh zu tiefst zu verletzen , dann muss ich ihn mit wenig Worten zur Vernunft bringen können...
Wie war das denn bei Dir ? Wie kamst Du zu der Einsicht, dass was nicht rund läuft?
Ich fühl mich leider wie in einem Kartenhaus was zusammenklappt oder in einem versunkenem Schiff wo ich jetzt erst versuche raus zu springen....
Dank dir für dein Mitgefühl!
Gib niemals auf , das bringt nichts... Viel Kraft für alles !
Liebe Grüsse Sillyba
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16