Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Tagebuch
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo liebe Leser

Ich bin 23 Jahre alt und bin in einer glücklichen Beziehung. Vor meiner Beziehung, also vor etwa 3 Jahren hatte ich Probleme mit übermässigem Pornokonsum und Masturbation. Ich arbeite eigentlich seither an diesem "Problem". In letzter Zeit ist es auch relativ gut gelaufen. Ich habe mehrere Male mehrere Wochen ohne Pornos geschafft. In den letzen etwa 100 Tagen hatte 2 Rückfälle einer vor etwa 50 Tagen und einer am Freitag, masturbiert habe ich allerdings beim 2.ten Mal nicht. In meiner Zeit habe ich gelernt, dass es mir leichter fällt, vor allem am Beginn, wenn ich die Masturbation und die Pornos trenne (vielleicht als Tipp für andere). 
Ich habe seit Freitag wieder viele Gedanken an Pornos verschwendet und zur Zeit fällt es mir richtig schwer mich abzulenken. Deshalb habe ich mich auch entschieden meine Gedanken hier zu teilen, mal aufzuschreiben wie es mir jeden Tag so geht und zu sehen, wie sich das ganze entwickelt. Ich habe sehr angst vor einem kompletten Rückfall, weil meine Gedanken doch ziemlich intensiv sind. Ich habe auch Angst davor, dass ich dann wieder Probleme mit meiner Erektion habe. 

Heute ging es mir nicht so gut. Ich habe viel Zeit damit verbraucht, mir die gesehenen Videos wieder vorzustellen. Einige Male konnte ich es verhindern, doch leider nicht immer. Ich nehme an, dass die ganze Woche so verlaufen wird. 
Ich melde mich dann morgen wieder, bleibt gesund und bis bald.
9.11 Tag 1

Wie ich schon dachte, war heute ein sehr heftiger Tag. Ich hatte immer wieder Fantasien und habe ständig an Pornos gedacht. Zwischendurch konnte ich mich jedoch gut ablenken. Heute war ein eher lockerer Tag, weshalb ich mich schlecht mit Arbeit ablenken konnte. Ich denke ansonsten hätte ich weniger Zeit gehabt um über Pornos nachzudenken. Trotzdem bin ich mit dem heutigen Tag zufrieden, denn ich konnte mich beherrschen. 
Morgen werde ich vermutlich nicht schreiben, erst Mittwochs wieder.
11.11 Tag 3

Gestern war sehr ähnlich wie am Montag. Hin und wieder hatte ich sehr starke Gedanken an Pornos und Fantasien. Heute empfand ich den Drang als weniger schlimm, trotzdem war er da. Ich bin glücklich, dass ich bis jetzt keinen erneuten Rückfall hatte. 
Ich musste daran denken, was ich hier schreiben soll, wenn ich rückfällig werde, das hat mir in gewissen Situationen sehr geholfen. Zudem habe ich gemerkt, dass wenn ich mir die Frage stelle: "Wie fühlst du dich in 30 Minuten, wenn du jetzt rückfällig wirst?", ich mich etwas in die Realität zurückbringen kann. Ich habe noch etwas Arbeit zu erledigen, deshalb sollte der heutige Abend nicht all zu schlimm werden. Bin gespannt, wie es morgen aussieht.
18.11 Tag 10

Die Tage vergehen wie im Flug. Ich habe letze Woche gemerkt, dass das Verlangen von Tag zu Tag abgenommen hat. Diese Woche ist es so, dass ich gefühlt weniger an Pornos denke, aber wenn ich mal daran denke, ist der Drang dazu sehr stark. Bis jetzt konnte ich jedoch standhaft bleiben und hoffe, dass diese Phase bald vorüber ist.