Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Leergewichster 23 Jähriger hier!
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Guten Morgen zusammen

Bin der Florian und bin 23 Jahre alt. Vor ca. 10 Jahren habe ich das erste mal masturbiert und später kam dann
auch der erste Konsum von Pornografischen Inhalten hinzu.
Stehe eigentlich mit beiden Beinen ganz gut im Leben, allerdings erkenne ich mich die letzte Zeit selber kaum wieder.
Weiß auch nicht wie ich wirklich sagen soll, habe einen festen Job in dem ich auch ganz gut verdiene und auch wirklich 
super mit meinen Arbeitskollegen klar komme. Wiederum bin ich auf Arbeit sehr schüchtern und zurückhaltend (erzähle auch nicht als zu viel).
Bei meinem Freundeskreis ist das jedoch der komplette Gegenteil. 

An sich hatte ich noch nie eine feste Beziehungen bzw. Freundin gehabt.
Seit ca. 2Jahren jedoch habe ich eine Freundschaft + oder Affäre wie man es nennen mag, da sie Verheiratet ist. 
Wäre mir damals nie in den Sinn gekommen sich auf so etwas einzulassen aber irgendwie ist es passiert.
Jedoch mache ich dann noch denn Fehler ohne Gummi mit ihr Geschlechtsverkehr zu haben. Ziehe zwar immer rechtzeitig raus aber jeder weiß Safe ist nichts.
Und wenn da jemals etwas passieren sollte könnte ich es mir glaube ich selber kaum verzeihen.
Abgesehen davon kommen halt noch andere Vorlieben dazu.

Auf der einen Seite kann ich auch mal ganz gut ohne Pornos aber das geht irgendwie nur einen kurzen Zeitraum.
Mir geht es eigentlich nur darum Druck abzulassen. Nur wenn ich mal überlege wie lange ich schon Zeit auf solchen Seiten verbracht habe ist echt traurig.
Meistens mehre Tabs auf, verschiedene Seiten um in HD zu schauen und dann einfach masturbieren ohne Gefühl, Vollgas und Hauptsache Druck weg bekommen.
Habe mich in letzter Zeit auch viel über NopFap informiert unter anderem auch ein Buch auf Amazon gekauft aber da geht es auch wieder los, irgend etwas Anfangen aber nicht zu Ende bringen. Paar Seiten gelesen, paar Tage nicht mehr masturbiert und schon kein Bock mehr gehabt. Genau so ist es bei mir auch bei vielen anderen Sachen.
z.B. schaue ich mir Videos an für Fitness/Body Transformation und nehme mir vor mal selbst etwas aktiv zu werden aber selbst das schaffe ich nicht.
Auch was für andere wie schöne Dinge seinen mag wie z.B. sich mal mit neuer Kleidung ein zu decken. Denkt ihr ich habe Bock darauf? Irgendwie nicht.
Solche Sachen wie z.B. einfach mal das Zimmer aufräumen das kostet mich sehr viel Überwindung da ich einfach keine Lust habe. 


Habe die Tage schonmal hier viel in dem Forum überflogen und habe auch gesehen das wohl viele in meiner Altersklasse dabei sind. 
Daher dacht ich melde mich hier mal an und vielleicht hat der ein oder andere ja die selbe Erfahrung und kann mir weiter helfen.


Mit freundlichen Grüßen
Hallo Florian,

willkommen hier. Ganz vorab, dass das mit der Affäre große Scheiße ist, muss ich dir mit 23 Jahren nicht sagen. Sie ist verheiratet...wenn ihr die Ehe nicht gefällt gibt es in Deutschland die Möglichkeit, sich Scheiden zu lassen. Aber sie lügt und betrügt auch lieber hinter dem Rücken von ihrem MANN. Dass du auch noch ohne Kondom mit ihr Sex hast reißt einem fast den Boden von den Füßen. Wie es scheint, verhütet sie ja nicht. Sonst würdet ihr das Prozedere ja nicht machen. Aber selbst wenn sie die Pille nimmt, muss sie nur ein paar mal eine weglassen und schwups kann sie schwanger werden. Kenne insgesamt 6 Frauen, denen das passiert ist. Traust du ihr so sehr? Sie lügt ihren Mann doch an, kann dir doch auch was vormachen. Mal Abgesehen von STD. Ich finde euer Verhalten rücksichtslos....wie als sei euch alles ziemlich kack egal. Kannst du dir vorstellen, was passiert, wenn du ein Kind zeugst?? Dass da die Kacke am dampfen ist. Allein rechtlich passiert da so viel und was dann mit dem Kind sein würde...das lässt mir den Kopf nur schütteln. Zumal wir hier auch viele haben, die durch das Fremdgehen des Partner große Schmerzen erlitten haben. Absolutes nogo.
Allein ein Buch über nofap bei Amazon kaufen reicht nicht. Du musst den Willen haben, dein Leben umzukrempeln. Und zwar ganz gewaltig. Die Ausrede keine Lust zieht da nicht. Du bist 23 Jahre alt. Du musst den Willen aufbringen und dir sagen, dass das was du gerade machst doch Mist ist. Überwinde mal deinen Schweinehund. Und ändere etwas an deinem Leben. Du muss das schaffen, wenn du es absolut nicht kannst, fehlt dir der Wille. Du kannst dir auch ärztliche Hilfe suchen...machen auch einige hier. Gibt Therapeuten, die den Weg begleiten. Die Leute hier können dich auch begleiten, dir Tipps geben und dir zusprechen. Den Willen musst du aber allein aufbringen und du musst den Weg gehen. Und ändere mal deinen Titel an Beiträgen "Leergewichster 23 hier" hört sich vulgär an und erinnert mich eher an einen Pornofilm, als an einen 23 Jährigen der Hilfe sucht, weil er Probleme mit Pornos hat.
Hi, kurze Zwischenbemerkung,

der Titel zeigt MIR, dass da ein junger Mann schreibt, der nicht mehr viel von sich hält und deswegen Pornochargon wählt, um dem Ganzen diesen ohnehin "dreckigen Stempel" aufzudrücken.

Nur so´n Gedanke......

gut, dass Du hier bist Florian, der erste wichtige Schritt ist die Erkenntnis!
Hmm, kann sein oder auch nicht, ich kenne ihn nicht, darum ist es schwer dazu was zu sagen. Viele merken auch gar nicht mehr, dass sie Pornoslang benutzen, da sie abgestumpft sind. Hatten wir auch mal hier. Er klingt sehr apathisch und diese Lustlosigkeit kann auch von einer Depression her führen. Ich weiß es nicht. Ich glaube, da wäre medizinische Hilfe gar nicht verkehrt. Er führt ein ungesundes Leben...ich denke da ist noch mehr schief als nur Porno schauen. Es ist gut, dass er erkennt, dass etwas nicht ok ist. Denn da gibt es so einiges. Hört sich nach einer starken depressiven Verstimmung für mich an.
Ich danke euch für eure Antworten!
Tut mir leid für die Ausdrucksweise im Titel, ist vielleicht nicht so angebracht würde es auch gerne ändern nur weiß nicht genau wie das funktioniert.
Milene mit deiner Vermutung von "starken depressiven Verstimmung " liegst du glaube ich relativ korrekt wenn ich mir mal die Symptome durchlese.
Hat jemand Erfahrung gemacht mit Supplements wie Johanniskraut-Extrakt?
Von den Erfahrungen die ich im Internet gelesen habe scheint es wohl schon was zu bringen.
Evtl. wäre es mal ein Anfang so etwas auszuprobieren, vielleicht bringt es ja schon was.

Liebe Grüße
Florian, Johanniskraut ist eigentlich ganz gut bei einer leichten bis mittleren Depression. Hab ich selbst auch schon genommen. Aber ich weiß nicht, ob das bei dir genug ist. Ich fände es besser, mal mit einem Arzt darüber zu sprechen. Ich glaube, bei dir sind schon heftigere Depressionen im Gang. Ich würde das medizinisch abklären lassen. Und wenn du mal auf richtigen Medikamenten eingestellt bist, verschwindet auch diese Unlust und Interessenlosigkeit. Dann kannst du dich auch besser auf Dinge konzentrieren. Und hoffentlich aus dieser Affäre raus kommen. Die tut dir nämlich auch nicht gut. Glaub mir.
Lieber Florian,
Ich bin Männlich bin auch 1997 geboren. 
Deine Situation kann ich sehr gut nachvollziehen. 
Ratschläge kann ich dir keine geben, denn manchmal wird man von den Emotionen kontrolliert. 

Wie viele Leute hören sich eine schlechte Nachricht an und regen sich darüber auf?
Obwohl sie keinen Einfluss darauf nehmen können, sind sie der Meinung sich aufregen zu müssen. 

Aus meiner Sicht sind die Gefühle, die sie Laufen lassen nichts wert.
Sie schaden sich nur selbst, weil sie sich aufregen und sich stressen. 

Wenn ich zu dir komme stellen ich fest, dass du einen Weg fährst, den ich gegangen bin. 
Die NoFap Bücher sind interessant, aber du wirst feststellen, dass diese vermeintlichen YouTube Helden manchmal selbst rückfällig werden. 
Das liegt daran, weil sie selbst noch Anfänger sind oder nicht in der Lage sind einzusehen, dass sie noch nicht vollkommen sind.

Ich orientiere mich an Herrn Burnham Forum Admin. Hat ein gutes Tagebuch.
Anfangs kommt es dir verrückt vor. Aber auf Pornos Masturbation kann man so einfach so verzichten, wenn man die gleichen Beweggründe hat, wie Burnham.
Seine Ziele waren Karriere und gutes Familienleben mit einer guten Frau. 

Ich möchte dir keine Handlungsanweisungen geben. Mach dir lieber Gedanken darüber, wann du Lust auf Pornos bekommst. 
Nimm ein Texteditor und versuche deine Gedanken im Lauf zu lassen.
Analysiere die. 
Glaub mir, die Gedanken werden sehr schnell nicht erregend sein. 
Ansonsten versuche die Bilder im Kopf zu beschreiben und was dich daran erregt?
Glaubst du, dass du dich mit den Personen in den Filmen verstehen wirst?
Bist du denen geistig unterlegen oder überlegen?
Würdest du mit so welchen Personen eine Beziehung anfangen wollen, wenn deine Mitmenschen ihre Tätigkeit kennen würden?
Ist dir bewusst, dass diese Person in dem Film nicht ihre Neigungen auslebt, sondern nach Regie dreht? Ja du schaust dir da Fantasie von einem Kerl und nicht der Darstellerin.
Kannst du was über ihr Leben sagen?
Hat diese Person in dem Film Kinder?
Welche Bücher ließt diese Person?
Wieso ist diese Person in der Branche?
Hat diese Person eine Beziehung?
Wirkt diese Person betäubt?
Wie heißt diese Person?
Wird diese Person so behandelt, wie du selbst behandelt werden möchtest?

Glaubst du, dass diese Person privat solche Handlungen auslebt?
Welche Frau aus deinem Umfeld, könnte wirklich diese Pornoleistung bringen?
Schonmal nachgedacht ob Thomas Edison, Elon Musk, Henry Ford, Steve Jobs oder Bill Gates masturbieren?

Ein Beispiel Instag mm. Die Seite sollte dir bekannt sein.
Die meisten Personen präsentieren sich als hätten sie ein gutes Leben. 
Dabei stellen sie nur die schönsten Bilder von sich rein.
Manchmal steht da auch NoMakeUP. Dann ist da ein Filter drinnen. 
Sie vermitteln dir den Eindruck, als hätte sie ein besseres Leben als du. 
Du hast auch das Gefühl, als würden sie besser aussehen als du. 
Dabei wurde die Beleuchtung bzw. Winkel alles möglich angepasst, um diese Bilder zu erzeugen. 
Bei Pornos weiß man, dass da nicht echt ist. Wenn die Personen das Geld hätten, würden sie in den Filmen nicht mitmachen. 

Fitnessvideos habe Productplacement, um in erster Linie Geld aus deiner Tasche zu ziehen...
Meine Erfahrungen zeigen, dass man durch Pornos schauen kein Pornodarsteller wird. 
Was Sport angeht, musst du Taten sprechen lassen.
Du willst immer gut aussehen, damit sind Wochenprogramme eine Irreführung. 
Dieses Thema finde ich schlimmer als Pornosucht... Lass dich nicht abziehen Junge Smile Smile Smile

Wenn du spuckst, bekommst sehr schnell Durst.
Wenn du masturbierst, verlierst du auch was. Das macht sich nicht direkt bemerkbar. Aber das ist deine Entscheidung ob das Masturbieren weiter geht.

Es gibt viele Wege. Ich finde das Tagebuch von Burnham sehr interessant. Ich habe zwei Ratgeber Bücher von irgendwelchen Nafapautoren gekauft. 
Dieses Forum war mir am hilfreichsten. Die Spiritualität der NoFap Autoren ist überwiegend schrott. Frag lieber Gott selbst, wie den am besten folgen kannst.
Er wird dich schon auf die richtige bahn bringen und das kostet nichts. Man braucht keine Religionen dafür. (Ist so eine Vermutung von mir.)

Wenn du den richtigen Weg findest, dann ist alles easy. Du musst dich bemühen. Aber der richtige Weg ist leicht. Was würde Elon Musk machen, wenn es anstrengend sein würde, ein Unternehmen zu führen? Er hat ein System, den muss man herausfinden. Vielleicht ist in seiner simulierten Realität ja sowas wie ein Gott am Werk, der in anleitet. Mann kann Gott auch anders bezeichnen. Aber ich meine nicht den Ekel der Religionen.

Du schaffst das. Erster schritt ist zu wissen, wofür du aufhörst. 
Zweiter Schritt ist mit Personen (Forum) zu reden, die es geschafft haben.
Dritter Schritt ist daran zu Glauben, dass du frei werden kannst.
Vierter Schritt ist negative Impulse abzuwehren. (Pornos, Erotik andere Reize, Nachbarn die laut beim Schlafen sind  Big Grin Big Grin Big Grin )
Sich immer wieder bewusst werden, dass du es schaffen kannst.
Fünftens ist die Selbstanalyse mit der du deine Entwicklung beobachtest. (Schreib dabei die Sachen um und verzichte auf dieses Pornovokabular. Viele Frauen kennen diese Begrifflichkeiten nicht.)


Ich hoffe, dass du damit was anfangen kannst. Viel Spaß. Das ist ein Spaßiger weg mit Pornos aufzuhören.
Geistiger, ich bin sicher, du wolltest ihm was Gutes tun mit dem post. Aber er ist einfach zu "kompakt". Ab der Mitte hab ich dann aufgehört zu lesen. Lieber etwas kürzer halten und auf den Punkt, ich glaube, dann können die Leute eher begreifen, um was es geht.

Florian, ich bin mir sicher, dass du mit medizinischer Hilfe da auch wieder rauskommst. Bei einer schweren Depression helfen gute Worte nicht viel und aus eigenem willen da raus zu kommen ist fast unmöglich. Aber es gibt da wirklich hervorragende Hilfe. Und ich bin mir sicher, dass dir sehr gut geholfen werden kann. Dann ist auch diese Antrieblosigkeit weg und Interessenlosigkeit. Du wirst dann auch mehr power haben, von den Pornos wegzukommen. Und dich auf eine gesunde Partnerschaft mit einer netten Frau einlassen können. Vorlieben könnt ihr sicher auch teilen. Das wird sich dann auch alles finden. Aber ich glaube der erste Schritt ist der zu deinem Arzt. Der kann dir erstmal helfen, aus der Depression rauszukommen. Vielleicht auch zusätzlich mit Therapie. Aber das wird wieder bei dir.
Milene ich finde, dass du eine hilfreiche Person in dem Forum bist. Deine Empfehlung könnte durchaus bessere Resultate erzielen, als mein Text.

Ich weiß, wie es ist Stunden lang in unrentablen Aktivitäten und Beziehungen Zeit zu investieren, wie Florian. Da ich davon ausgehe, dass Florian schon etwas Vorwissen hat,
wollte ich ihn aufmuntern und vor einer Niederlage zu bewahren. Denn im Netz gibt es viele Beträge, die zu kurz gehalten sind, wenn die ausreichen würden, wäre Florian schon längst dort, wo er gerne wäre. Der Text von mir sollte die Gefahren und Chancen aufzeigen, die Zeit zum Lesen ist besser investiert, als in einer Beziehung, die die Emotionen in den Keller bringt.
Trotzdem halte ich den Vorschlag von Milene mit der professionellen Hilfe auch gut. Hut ab.
Geistiger, danke dir. Ich bin froh, dass wir hier so viele großartige Leute haben, die gute Hilfestellung geben können und Tipps, gegen die Sucht. Ist schon ein guter Forum hier und es wird wirklich viel Geholfen.