Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Homeoffice
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo zusammen,

es steht eine intensive Phase Homeoffice vor der Tür. Das heißt, ich und der Computer allein zu Haus und das den ganzen Tag. Ich habe große Angst völlig unproduktiv zu sein und nicht die gewünschte Leistung zu erbringen (welch ein Witz in solch einem Forum) wodurch ich dann wieder in die Pornos flüchte. Denn da bringe ich es ja immer, da ist der Erfolg garantiert und nichts und niemand kontrolliert mich.
Wie bekommt ihr das erfolgreich hin, zuhause mit dem Rechner arbeiten und standhaft zu bleiben? Und auch dann nach getaner Arbeit nicht den Gedanken zu haben: Jetzt "belohne" ich mich mal, schließlich habe ich ja hart gearbeitet.

Wäre sehr dankbar für Input, denn ich fühle mich im Moment völlig ratlos.
Hallo Underworld,

Homeoffice ist wahrscheinlich das schlimmste, was Leuten wie uns passieren kann. Ein wochenlanger Stromausfall wäre besser.

Ich hänge ziemlich viel vorm Computer rum und schaff es trotzdem zur Zeit relativ leicht Pornos zu meiden.

1. Ich hab mich einem Freund von mir anvertraut. Der hat mir dann ein paar gute Blocker in den Computer eingebaut. Ich selbst weiß nicht, wie ich diese Blocker wieder herausbekomme aus meinem Computer. Die filtern die meisten Pornoseiten raus. Es werden nicht alle Seiten geblockt, aber die paar Seiten die es nun noch für mich gibt wurden schnell langweilig.

2. Ein wesentlicher Bestandteil meines aktuellen Erfolgs besteht in diesem Forum. Ich nutze mein Tagebuch oft um meinen Frust rauszulassen. Da bin ich wahrscheinlich ziemlich arrogant, von mir selbst eingenommen und provokant zu Frauen. Irgendwie tut mir dieses Ventil gut.

3. Im Fall, dass ich wirklich einen starken Sexdrang habe, erlaube ich mir das onanieren. Aber das wird bewusst ohne Computer zelebriert.

4. Leider steigt zur Zeit auch mein Süßigkeitenkonsum. Es scheint also, dass ich meine Sucht etwas verlagere.

Meist passiert das am späten Nachmittag.
Das sind also die Belohnungen für erfolgreiche oder auch weniger erfolgreiche Arbeit.

Wahrscheinlich müsste ich dir jetzt noch Sport, Spaziergänge oder Meditation empfehlen, dass du mal vom Computer wegkommst, nur leider befriedigt das nicht so gut.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Schnacki
Mach dir einen Arbeitsplan in dem du konkret festhältst, was du als nächstes Schaffen möchtest, damit du einen produktiven Tag hast. Sobald du einen Punkt hast, steh einfach auf und geh vom PC weg. Gewöhn dir an, sobald du nichts produktives zu tun hast, direkt den PC zu verlassen. Die Idee kam mir gerade spontan und ich werde es selbst testen. Probier es gern mal aus, ich schreibe auch, wenn ich meine Erfahrungen gemacht habe.
Hey, danke euch schon Mal für die Hinweise. Jay der Stromausfall wäre wohl das Beste was uns passieren könnte.

1)Im Moment kann ich mich niemandem anvertrauen. Das ist sowieso so eine Sache. Meine Süchte habe ich bisher alle mit mir selbst ausgemacht, naja bis auf das Trinken.

2) vielleicht ist das ein wesentlicher Punkt. Wen ich mich im Real Life nicht offenbaren kann, dann sollte ich das wie du, Schnacki, noch stärker hier nutzen. Hauptsache keine Pornos mehr.

Da mit dem absolut konkreten Arbeitsplan klingt gut, ist übrigens ein großes Problem: woran Messe ich überhaupt Erfolg? Sollte ich mich Mal mit beschäftigen.