Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Wieder Streit
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Ach, gibt es auch ein Tagebuch für Frauen hier ^^ ich habe gerade versucht offen über meine Gefühle zu reden. Ich habe ihm gesagt, dass ich mich wegen der Sache Vorgestern ziemlich schlecht fühle und gefragt, ob er denn überhaupt sagen würde, dass er Bilder angesehen hat wenn ich ihn danach frage. Er sagte dann, wenn ich danach frage würde er es sagen. Aber wenn es einmal in ein paar Monaten ist, würde er es nicht sagen. Und wenn er, was nie vorkommen würde, das Bedürfnis bekommen würde und er denken würde, ach, scheiß drauf und wieder jeden Tag schauen würde, dann würde er es mir auch sagen. Dann hat er mich gefragt wie oft es denn okay sei, solche Bilder anzuschauen, wie oft in wie vielen Monaten. Ich hab ihm dann gesagt, dass er das nie wieder machen soll. Er meinte dann, das sei krank. Ich könne das nicht von ihm verlangen und das steht in keinem Verhältnis zur Realität. Und wenn ich mit ihm zusammen bleiben will muss ich mit diesem Misstrauen aufhören. Ich dann schon unter Tränen: Dann solltest du mal anfangen ehrlich mit mir zu sein. Er meinte dann, er ist ja ehrlich mit mir und er gibt jeden Tag sein Bestes.

Das mein Verhalten und meine Verletzung nicht normal ist weiß ich auch und ich empfinde deswegen auch Scham. Ich verlange mir trotzdem Verständnis. Er sagt, er ist so wütend inzwischen, dass er das einfach raus schreien muss und er ist nicht böse mit mir und er schreit auch nicht mich an, sondern macht einfach seinem Druck ein Ventil auf und brüllt dann seine Verzweiflung raus, weil er gibt ja alles, jeden Tag. Nur ich trage meinen Teil nicht bei
Hallo Schmetterling,

das ist so typisch. Da werden ganz einfach mal die Fakten verdreht und der Herr ist überfordert mit der Situation. Ist ja ganz praktisch, den schwarzen Peter
der Frau zuzuschieben. Natürlich ist er unter Druck, wenn er so viele Jahre ein Ventil genutzt hat, das ihm nun verwehrt sein soll. Da benötigt man sicherlich ein
Ersatz-Ventil, aber bitte eins, dass auch funktioniert und in vernünftigen Bahnen verläuft. Das zeigt aber auch, dass er sich, meines Erachtens nach, noch nicht
grundsätzlich mit der Thematik auseinandergesetzt hat. Es wirkt eher so, als wollte er es nicht wahr haben, dass es tatsächlich eine Sucht ist, der er da erlegen ist,
sondern versucht, das ganze Thema zu verdrängen und das rächt sich natürlich.

Schade und böse zugleich empfinde ich es, immer wieder, dass die Herren einem das Misstrauen, welches in dieser Situation absolut natürlich und verständlich ist,
zum Nachteil angedeihen lassen. Ich habe meinem Mann gesagt, dass es mir nie darum ging oder geht, ihn zu kontrollieren, sondern dass es mir in erster Linie darum
ging, das Problem der Sucht aufzudecken und ihm zu beweisen, dass etwas nicht stimmt. Und das ging eben nur dadurch, dass ich ihm nachspionierte.
Er hat es aber inzwischen, so hoffe ich verstanden. Wie gesagt, vorgestern hat er das erste Mal von sich aus das Thema angeschnitten und so ein paar Internas rausgelassen.

Bleib weiter dran und lass dich nicht in die Scham- und Büßerecke drängen, denn "Du" hast nichts falsch gemacht. Du forderst nichts weiter als Ehrlichkeit und Offenheit
ein und dazu hast du verdammt nochmal das Recht!!!

Drück dich

L.
Ich muss als Mann hier auch dir Recht geben und dich stützen! Schön, dass du dich um ihm sorgst, aber es ist für ihm sicher auch schwer. Wenn er es aber nicht erkennen kann, dass er ein Problem hat, wird sich auch schwer was ändern...


Das ist ein langer Prozess....
Hallo Schmetterling,

ich gebe hier nur mal in Kurzform meine Fragen und Gedanken wieder.

(07.07.2021, 10:25)Schmetterling schrieb: [ -> ]Ach, gibt es auch ein Tagebuch für Frauen hier ^^

Du kannst hier natürlich auch dein eigenes Tagebuch führen.  Wink Aber ich würde deine Themen irgendwann gerne zusammen führen. Deine Geschichte wird sonst unübersichtlich, wenn du für jedes Thema oder Frage einen neuen Thread erstellt.  Wink

(07.07.2021, 10:25)Schmetterling schrieb: [ -> ]Und wenn er, was nie vorkommen würde, das Bedürfnis bekommen würde und er denken würde, ach, scheiß drauf und wieder jeden Tag schauen würde, dann würde er es mir auch sagen.

Würde er das wirklich? Die Grenze scheint er ja selbst festzulegen und diese bestimmt nach Bedarf verschieben.

(07.07.2021, 10:25)Schmetterling schrieb: [ -> ]Dann hat er mich gefragt wie oft es denn okay sei, solche Bilder anzuschauen, wie oft in wie vielen Monaten.

Ach so. Er braucht also eine konkrete Zahl. Ist die Zahl ok, dann ist er auch bereicht nur noch diese Zahl zu konsumieren. Wir hier wissen ja, dass die Zahl NULL ist, um eine Verbesserung der Situation einzuleiten.

(07.07.2021, 10:25)Schmetterling schrieb: [ -> ]Er meinte dann, das sei krank. Ich könne das nicht von ihm verlangen und das steht in keinem Verhältnis zur Realität. 

Ich liebe dieses Totschlagargument "Realität". Was ist die Realität? Es steht wohl in keinem Verhältnis zu SEINER Realität. Unsere Realität erschaffen wir uns alle selber. Die EINE Realität gibt es nicht.

(07.07.2021, 10:25)Schmetterling schrieb: [ -> ]Und wenn ich mit ihm zusammen bleiben will muss ich mit diesem Misstrauen aufhören.

Ist er jetzt am Drücker, dass er bestimmen kann, unter welchen Bedingungen du bleiben darfst? Oh oh... Das ist Scheiße, jetzt den Spieß umzudrehen und dich nun unter Druck zu setzen.

(07.07.2021, 10:25)Schmetterling schrieb: [ -> ]Er meinte dann, er ist ja ehrlich mit mir und er gibt jeden Tag sein Bestes.

Nur was versteht er unter Ehrlichkeit und was ist sein Bestes?...
Hallo Alle,
Danke für eure Einschätzung!

Ich habe eben noch mal versucht das Thema anzusprechen und ihm gesagt, dass er halt immer nur dann ehrlich zu mir ist, wenn ich ihm sage, dass ich ihn gesehen habe. In jedem anderen Fall sagt er ich spinne mir was zusammen. Er meinte heute Abend noch mal, dass ich einfach maßlos übertreibe. Ich hab ihn dann auch damit konfrontiert, dass ich ihn vor unserem Pfingsturlaub auch gesehen habe, aber nichts gesagt hatte, weil ich ihm ja glaube und dachte, okay, das war sicher nur ein Ausrutscher, aber das war es eben nicht! Ein paar Tage später habe ich gesehen wie er es auf dem Handy geschaut hat… und dann eben vor ein paar Tagen wieder gesehen.

Ich finde auch, er macht es sich einfach mich unter Druck zu setzen und mich als verrücktes und hysterisches Weib hinzustellen…

Ich habe noch mal auf eine andere Art versucht ihm klar zu machen, wie verletzend das für mich ist. Ich habe ihm folgenden Vergleich geliefert:

„Mein lieber, dich machen visuelle Reize an, bei mir ist das anders. Mir gefällt es zu sehen, dass dir gefällt was du siehst und wenn du mir das dann noch sagst was du gut findest, dann bin ich dir willenlos verfallen. Und nun stell dir vor, ich gehe in die Sauna und sitze allein in so einem Saunaraum, dann kommt ein Mann rein und setzt sich mir gegenüber. Erst schweigen wir uns an, dann beginnt er zu reden und macht mir ein paar nette Komplimente. Ich fühle mich geschmeichelt und dann wird er deutlicher. Er sagt mir was ihn an mir gerade an macht und das macht mich an. Wir berühren uns nicht und ich verlasse den Raum… wie würdest du das finden?“ er meinte dann, das könne man ja überhaupt nicht vergleichen, weil das eine real ist und das andere ist ja online und damit nicht real. Ich hab dann gesagt, dass es für mich sehr real ist und gesagt, stell dir mal vor ich würde es mir dann noch selbst machen, in dieser Situation, wo ich ja so erregt bin davon was da gerade passiert ist. Er war sehr beleidigt von meinem Vergleich. Ich hab ihm aus Trotz dann nicht noch mal gesagt, dass sowas natürlich nie vorkommen würde, weil ich emphatisch genug bin um zu wissen, dass ihn das verletzen würde und ich niemanden brauche, der mir sagt, dass das möglicherweise als Single noch okay wäre, nicht aber als Ehefrau. Ich finde nicht, dass mein Vergleich hängt, weil das eine seine persönliche Sexualität ist und das andere meine und ich würde so etwas ja auch nicht machen… ich würde bereits aufstehen, wenn ich sehe, dem gefällt was er sieht… naja, er ist anderer Meinung und er sagt er kann heute auch nicht mehr über dieses Thema reden.

@Tabularasa: ja, die Sache für sich gut auslegen kann er wirklich und mich als die Böse hinstellen die immer Streit sucht und misstrauisch ist. Ja, das fühlt sich sehr ungerecht an. Ich drücke dir die Daumen, dass das mit deinem Mann ein bisschen fahrt aufnimmt und er sich langsam öffnen kann, ein erster Schritt scheint ja getan.

@Iiyama: Danke für deine netten Worte! Natürlich ist es nicht leicht für ihn. Dessen bin ich mir bewusst. Er hat sein Verhalten über Jahre antrainiert und ist mit sich ganz gut allein klar gekommen. Dann bin ich gekommen und es ging ihm erst mal besser mit mir, aber dann habe ich angefangen seine Ordnung auf den Kopf zu stellen und sein so gut funktionierendes System auf den Kopf gestellt. Ich glaube er will es einfach nicht einsehen, dass es sich um eine Sucht handelt und nicht einfach um eine Angewohnheit. Er meinte heut irgendwann, alle mit denen er aus seinem Freundeskreis mal darüber geredet haben, schauen Pornos. Ich hab dann gefragt ob die das denn auch Stundenlang machen und dann nicht mit ihren Frauen schlafen. Er meinte dann, nein, wahrscheinlich ist das da anders. Ich dann so, ja, dein Beispiel ist wie wenn ein Alkoholiker sagt, in meinem Freundeskreis trinken aber alle am WE mal ein Bier! Auch da war er mega beleidigt und meinte, ich solle doch noch mal darüber nachdenken, was ich da gesagt habe…

@Burnham: ich glaube ich bleibe einfach jetzt in einem der bestehenden Themen, dann mach ich dir keine extra Arbeit ?
du hast recht, seine Grenze des nicht schauens verschiebt er ja auch gerade so wie er es braucht, nicht nur die des wann rede ich und wann nicht…

Ich weiß leider nicht mehr so recht, was sein Bestes ist ?

Inzwischen hat er sich aber ein bisschen beruhigt und kommt zum kuscheln auf die Couch. Dann begraben wir für heute mal unser Kriegsbeil

Euch allen wünsche ich auch einen schönen Abend!!

Liebe Grüße
Schmetterling
@Lieber Schmetterling,

dein Mann scheint das Problem leider nicht erkannt zu haben. Er denkt, dass es nur Dich betrifft.

Leg ihm was über Pornosucht zum lesen hin oder zeig ihm ein Video darüber. Leider wissen viele noch immer nichts von dieser Art Sucht. Das merke ich gerade aktuell sehr stark weil ich an der Schule unserer Kinder das Thema angesprochen habe, nachdem unsere Kinder vermehrt solches Material von anderen Schülern gezeigt bekommen haben auf dem Smartphone.

Als Vergleich nenne ihm mal den, den ich meinem Mann unter die Nase hielt. Genau das hat ihn dazu gebracht, sein Verhalten als Betrug zu sehen und auf Pornos zu verzichten. Ich hatte ihn Dir, glaube ich, schon geschrieben.

Und lass Dich von ihm nicht unter Druck setzen. Dein Misstrauen hat er sich selbst zuzuschreiben. Dein Vertrauen muss er sich erst wieder verdienen.

LG Geduldige
Liebe Geduldige,
Ja, so ist es , er sagt, dass er kein Problem mehr hat. Ich allerdings sei krank und meine Forderungen nicht normal.

Er kann den Vergleich, dass es sich wie Betrug anfühlt nicht nachvollziehen. Den selben Vergleich habe ich ihm schon vor einem Jahr gemacht. Er meint aber, das sei völlig aus der Luft gegriffen und einfach krankhaft eifersüchtig. Und er tut ja nichts schlimmes, er ist der Meinung er nimmt mir nichts weg… stattdessen wirft er mir mein ständiges Misstrauen vor. Er lügt mich an und wurdet sich, warum ich ihm nicht zu 100% vertrauen kann. Warum meine Gedanken ständig um dasselbe Thema kreisen. Nachdem ich hier aber den Begriff der Co Abhängigkeit neu gelernt habe, habe ich für mich die Möglichkeit, neue Ansätze zu finden. Allerdings bin ich unsicher, inwieweit mir das helfen wird, wenn er seie Sucht nicht einsieht und entsprechend damit umgeht…

Ich meine, er ist ein Suchtmensch, wenn es so etwas gibt. Jedenfalls hat er mehr als eine. Alkohol ist glücklicherweise nicht dabei, dafür min. 4 andere, plus die Sucht nach diesen Bildern und Clips! Ich meine 5 Süchte in einem Menschen vereint ist nicht wenig. Aber keine davon betrifft und beeinflusst mich so stark, wie die Pics und sein Umgang damit

Viele Grüße
Schmetterling
@Meine Liebe,

also dass er Dir nichts wegnehmen würde, ist ja wohl pure Heuchelei. Er nimmt Dir Eure gemeinsame Paarsexualität, will keinen Sex mit Dir und vergnügt sich lieber ohne Dich, indem er sich an fremden Frauen aufgeilt und masturbiert. Das soll normal sein?

Er sagt, es sei nicht die Realität wenn er keine Pornos mehr schauen würde...Aber es ist nicht Realität, diese sein zu lassen, um sich sexuell wieder Dir zuzuwenden, seiner Frau, seiner Beziehung? Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

Und wenn er angeblich kein Suchtproblem hat und angeblich täglich alles gibt, warum kann er es dann nicht mal für eine Weile lassen?

Auch zu sagen, Du würdest stattdessen gar nichts tun, ist eine Frechheit. Hast Du ihn mal gefragt, was konkret er damit meint? Wenn es Dein fehlendes Vertrauen ist, dann tut ER wohl eher nicht sein Bestes, nein eher gar nichts...

Und lass Dich bloß nicht auf Verhandlungen ein, wie oft er konsumieren darf. Allein diese Frage von ihm zeigt doch, dass er süchtig ist und sich bei ihm das Leben nur um Pornos dreht. Einer, der sich alle paar Monate mal eine Porno-DVD reinzieht und der Sucht nicht verfallen ist, kann auch gut ohne auskommen und würde so eine Frage nicht stellen.

Lass Dir nichts gefallen!

LG Geduldige
Liebe Geduldige,
Vielen Dank für deine Worte!!

Ich bin gerade am abstillen und meine vor dem Baby so schönen Brüste sehen gerade sehr leer getrunken aus :/ nun kommen die Ängste vor den Bildern wieder ganz extrem in mir auf. Ich habe meinem Mann davon erzählt und er hat direkt wieder einen Streit daraus gemacht und gesagt es macht überhaupt keinen Sinn für ihn, was meine Brüste denn mit den Bildern zu tun haben. Er kann nicht verstehen, dass es sich für mich so anfühlt als würde ich mit den Frauen der ganzen Welt in Konkurrenz stehen. Ich habe keinen richtigen Feind, würde er dauernd mit der Nachbarin flirten oder so, hätte ich jemanden den ich hassen kann, aber so. Es ist sehr viel schwerer zu greifen, da ist niemand den ich hassen kann Sad er meint, ich muss ja auch niemanden hassen. Er sagt, immer wenn ich mich irgendwie oder wegen irgendetwas schlecht fühle, hat es mit diesen Bildern zu tun. Ich sagte dann, ja! Genau so ist es! Sonst geht es mir gut! Aber diese Bilder verunsichern mich, sie machen mir regelrecht Angst! Sie zerstören mein Selbstwertgefühl. Mir ist ja klar, dass da immer eine sein wird die hübscher ist, die schöneren Brüste hat, den runderen Hintern oder die bessere Haut. Er hat mich an der Stelle unterbrochen und gesagt, er weiß gar nicht was dieses Wetteifern soll, dieses mit anderen messen wollen… er versteht einfach nicht was ich sagen will

Naja, musste gerade schnell mein Herz ausschütten

Grüße, Schmetterling
Hey Schmetterling !
Tut mir sooooo leid das ich mich nicht wie versprochen melden konnte!
Die Kinder waren alle erkältet , hatte sie alle zu Hause.. Daher hatte ich einfach keine Zeit !
Ab morgen gehen sie wieder in Kiga, da klappt es ab und zu mal paar Minütchen zu finden!
Hab alles mitgelesen was so passiert ist! Ich Fühl mich auch wenn wir uns nicht kennen total mit dir verbunden!
Als ich mit meinem 2. Baby schwanger war und sie dann stille blieb er nicht bei uns im Bett liegen zum gemeinsamen Kuscheln und so.. Sein Handy .. Sein Drecks Pornos. .Das war viel wichtiger.. Ich weiß auch nicht womit wir Mamis sowas verdient haben!! Und über Weihnachten 2018 war er jede Scheiß Nacht vorm Fernseher mit Handy.. Ich könnte in de Ecke kotzen wenn ich nur dran denk.. Ich bin da auch so unfassbar traurig und zugleich furchtbar wütend auf diesen ganzen Schrott mit den Pornos.. hatte mir und den Babies die ganze Aufmerksamkeit gewünscht .. war wohl zu viel verlangt..!

Wie geht es dir denn ? Wie alt ist Dein Baby wenn ich fragen darf? Meine Tochter ist 10 Monate...hab echt total Angst wo das alles noch Enden soll..

Brief und co. trau ich mich nich wirklich wegen aktuell C.'S Ausgang mit ihrem Brief..glaube meiner würde den Brief gar nich lesen oder eben wutentbrannt abhauen Trotz Ehe und den drei wunderschönen Mäusen, alle von ihm...Pornosucht ist wichtiger!!

Ja es schmerzt es tut verdammt weh und mein Selbstwertgefühl ... Ich glaub ich hatte noch nie wirklich eines und wenn ja ist es komplett zerstört durch diesen jahrelangen Pornokonsum, diese Lügen, die Aggressionen, die Selbstvorwürfe..
Ich lieb ihn von Herzen und hoffe das es irgendwann klick bei ihm macht.. Ich trau mich nur immer nicht ihn direkt darauf anzusprechen.. Wut , Zurückweisung etc. sind dann immer die Antwort!

DU BIST NICHT SCHULD!!!!!!
Sorry ich muss schon wieder .. Ich hoffe ich finde diese Woche mehr Zeit im Forum sein zu können!

Fühl Dich gedrückt ! Hier haben alle ein offenes Ohr nutzen jederzeit die Chance schreib alles was dich bedrückt !
Ganz liebe Grüsse
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15