Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Testosteronpeak und Abfall
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo zusammen,

mal eine ganz allgemeine Frage(n):

Studien haben gezeigt das der Testosteronpegel am siebten Tage ohne Orgasmus am höchsten ist und am Tag 8
dann auch wieder von alleine (also ohne Hand anzulegen, Sex etc.) automatisch auf den ungefähren Ausgangswert,
(also wie an Tag 1) absinkt.

Warum fällt es uns dann so schwer 3 Monate durchzuhalten? Wir fangen doch so gesehen am Tag 8 immer wieder von vorne an.
Also ohne das körperliche Verlangen. Oder sehe ich da was falsch?
Ist es nur unser Kopf der uns einredet das es mal wieder Zeit wäre... ?

Auch verstehe ich die Bodybuilder nicht die auf NoFap setzen des Testosterons wegen. Sie könnten sich doch
alle 8 Tage erleichtern und hätten den selben Effekt?

Viele Grüße Washoff
Hallo Washoff,
Ich kann deine Frage leider nicht beantworten. Also genau genommen keine deiner Fragen und die Antwort würde mich auch interessieren. Was ich weiß, ist, dass Männern im Leistungssport empfohlen wird am Abend vor einem Wettkampf auf Sex und Masturbation zu verzichten. Männer werden wohl eher Träge nach einem Orgasmus was sich negativ auf die sportliche Leistung auswirken soll. Ob das stimmt weiß ich allerdings nicht. Bei Frauen verhält sich das interessanterweise anders und hier ist die Empfehlung tatsächlich eher so, dass eine Frau am Abend vor dem Wettkampf oder auch vor einer Prüfung einen Orgasmus zu haben. Frauen sind nach einem Orgasmus fokussierter.

Liebe Grüße
Schmetterling
Ist das wirklich so?

Es wird ja wahrscheinlich auch auf die Sportart ankommen, ein Bodybuilder und ein Marathonläufer sind da schwer zu vergleichen.

Meine Frau ist auch fokussiert, hatte aber noch nie einen Orgasmus.

Wohin verschwindet das Testosteron ab dem 7. Tag?

Wo kann man das nachlesen?

Heinrich
Wohin das Testosteron geht bzw. was damit passiert, kann ich dir nicht sagen.
Es gibt da aber eben diese Studie die das besagt. Das ist eigentlich bekannt und
wird auch von der No-Fap-Community keineswegs verleugnet.

Hier ist mal ein Link wo es kurz angesprochen wird: https://www.vital.de/gesundheit/ein-mona...-3763.html
Interessanter Artikel, vielen Dank!

Um sportlich besser zu werden, müsste man aber eher auf intensives Training setzen.

Heinrich
Das mit der Prostatakrebsrisiko-Verringerung interessiert mich. Mittlerweile soll es Studien geben, die genau das Gegenteil behaupten. Man blickt echt nicht mehr durch.
Es ist ja im Grunde nicht schlimm, dein Testosteron sinkt ja nicht weiter, als es vorher schon war, du hast 
natürlich nicht den Peak, den man am 7. Tag hat, aber trotzdem ausreichend.
Ah, mein altes Lieblingsthema... Testosteron. Eines kann ich aus Erfahrung sagen: Man kann sich damit komplett verrückt machen! Klar ist Testo wichtig, sehr wichtig sogar, aber es ist eben nicht das alleinige Heil- und Wundermittel. Mindestens genauso wichtig, wenn nicht gleich wichtiger ist das richtige Mindset.

Ich selber habe Unsummen ausgegeben für angebliche Wundermittel, die den Testo- und DHT-Spiegel erhöhen sollen, aber man wird damit auch nicht zu Superman.

Wichtig für Testo sind die paar Essentials, die man zu sich nehmen sollte und ein paar Sachen, die man eher meiden sollte. Ansonsten: Training und Sonnenschein.

Viel wichtiger ist euer Mindset! Ich bin mir sogar sicher, dass dieses einen positiven Einfluss auf euren Testospiegel hat.