Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Mein Tagebuch. 25.10.2015
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Zur Person: 18 Jahre
                    Jungfrau
                    3x am Tag seit 6 Jahren süchtig



Der 25.10.2015 war der letzte Tag, seit heute (26.10.2015) bin ich dabei. Das ist mein erster und hoffentlich letzter Versuch.
Ich werde wöchentlich berichten wie es die einzelnen Tage geloffen ist. Bin selber mal gespannt.

MfG
Viel Erfolg!
Was genau ist denn Dein Ziel, Deine Motivation? Erster und letzter Versuch was zu erreichen?
Bin gespannt, mehr zu hören.
(26.10.2015, 23:12)LondonImComing schrieb: [ -> ]Was genau ist denn Dein Ziel, Deine Motivation?
- Mein Ziel ist es aufzuhören, meine ganze Freizeit alleine am Pc mit unnötigen Sachen zu verbringen, wie Filme, Serien, Dokus und Pornos zu schauen sowie das aneigen von "zu viel Wissen" zu wollen. Ich will auch nichtmehr alleine am Wochenende zuhause sitzen, während andere ihren Spass haben. Habe leider keine Freunde und weis auch nicht wie ich wieder zu welchen komme um mal am Wochenende feiern gehen zu können. Obwohl ich Angst habe unter Menschen zu gehen und sie anzusprechen wünsche ich mir irgendwann meine erste Freundin mit der ich alles nachholen kann was ich in Sachen Liebe und zusammen Spass haben verpasst habe. Mit den 90 Tagen versuche ich wortwörtlich "Eier" zu bekommen, was unternehmen zu müssen. Kann es auch nicht in Worte fassen was ich fühle.
(26.10.2015, 23:12)LondonImComing schrieb: [ -> ]Erster und letzter Versuch was zu erreichen?
- Aufhören zu W*chsen für 90 Tage und Pornos zu schauen für immer um sich der Realität zu stellen, als sich irgendwas zu erträumen.
Hallo Benutzername,

dein Ziel kann ich absolut verstehen. Hört sich super an. Es ist bestimmt wie so oft: Der Anfang ist echt schwer und tut gewissermaßen weh. Und Du packst ja gewissermaßen gleich mehrere Dinge auf einmal an:
(1) Verzicht auf Pornos
(2) Kontakt zu potentiellen Freunden/Freundin
So wie Du es schreibst, scheinst Du zwischen den Dingen einen Zusammenhang zu sehen, so dass das am besten Hand in Hand geht.
Dann ist es doch super, dass Du das erkannt hast! Ich würde sagen, Du bist nicht am Anfang, sondern schon mittendrin. Weil das alles für sich zu verstehen, klarzukriegen und dann sich auch noch einzugestehen, ist ja schon schwer genug! - Insofern: Super, ich finde, Du bist auf einem guten Weg!

Du schreibst, dass Du 18 bist. - Ganz ehrlich, das ist noch kein Alter, in dem man Sex gehabt haben muss. Ich selbst war 21 und bin auch "ganz normal". Hatte vorher auch keine Freundin. Also von daher finde ich, solltest Du nicht verzweifeln. - Bin ich allerdings damals ein Stück weit auch. Weil man ja so gerne will, und eine Freundin hätte. Aber glaub mir: Das kommt noch.

Für die Pornos ist Dein Fahrplan ja klar: "Einfach" 90 Tage nicht gucken.
Hast Du denn auch für das "mit anderen in Kontakt kommen" Ideen? - Ist vielleicht jetzt auch etwas früh. Vielleicht gibst Du Dir erstmal ein, zwei Wochen. Aber Du könntest Dir doch schonmal etwas überlegen, was Du irgendwann mal angehst...

Gehst Du noch zur Schule? Ausbildung? Gibt es da Möglichkeiten?

Liebe Grüße,
London
(28.10.2015, 14:45)LondonImComing schrieb: [ -> ]Gehst Du noch zur Schule? Ausbildung? Gibt es da Möglichkeiten?

Ausbildung. Keine Frauen. Keine Freunde.
Aber in der Ausbildung redest Du irgendwo mit Gleichaltrigen? Hat die Ausbildung einen schulischen Teil?
Fang ganz, ganz klein an. Gemeinsame Raucherpause mit irgendwem als erstes Ziel oder so. Wenn Du nicht rauchst, dann der Gang zur Bahn, zum Auto, was auch immer...
(29.10.2015, 17:50)LondonImComing schrieb: [ -> ]Aber in der Ausbildung redest Du irgendwo mit Gleichaltrigen? Hat die Ausbildung einen schulischen Teil?
Fang ganz, ganz klein an. Gemeinsame Raucherpause mit irgendwem als erstes Ziel oder so. Wenn Du nicht rauchst, dann der Gang zur Bahn, zum Auto, was auch immer...

Ich bin nicht so beliebt, eher zurückhaltend.
Ok, was heißt schon beliebt. Bin mir ganz sicher, dass Du Dich da unterschätzt. Für mich klingt es ein bisschen so, dass Du eben sehr, sehr ruhig bist und von daher die Leute um Dich herum nicht "abholst" oder "ranlässt". Aber das ist ja ok: Du bist wie Du bist.

Deine Antworten sind zum Teil einsilbig. Willst Du Dich nicht mal etwas mehr erklären?

Ok, Dein erstes "Projekt" ist ja erstmal mit den Pornos aufzuhören. Wie läufts denn damit?
Mein "Projekt" ist es mit dem Wich*en und mit dem Pornos schauen aufzuhören, was ganz gut klappt. Habe nur einen leichen Drang zu mastub*eren.
Und danke dass du den Thread so verfolgst.

MfG
Hallo Benutzername,

mit Freundschaften habe ich mir lange Zeit auch schwer getan. Ich habe Freundschaften konsumiert und kaum etwas investiert, bis ich schlließlich keine Freunde mehr hatte. Aber im Laufe der letzten Jahre habe ich eines erkannt: Man kann sich Freundschaften "erarbeiten". So, wie man sich Wissen aneignen kann. Es ist nichts, was einem einfach so zufällt. Anders als Porn.
Folgenden Schlachtplan kann ich empfehlen:
  1. Suche eine Möglichkeit, Menschen regelmäßig zu begegnen.
    Das kann neben der Ausbildung irgendein Hobby sein, zB Chor, Sport, Sprachkurs, Tanzkurs, Malkurs, Musik etc. Ist völlig egal, was es ist, wobei es nicht schaden kann, wenn es dich ein wenig interessiert. Wichtig ist, dass du andere Menschen regelmäßig triffst. Dadurch werdet ihr Bekannte, auch wenn ihr fast gar nicht miteinander redet. Durch das gemeinsame tun habt ihr schon eine Gesprächsbasis. Und es ist leichter sich mit Bekannten zu befreunden als mit völlig fremden.
  2. Quatsch einen dieser Bekannten an, und frag ihn, ob er mal auf ein Bier mit dir gehen mag. Er muss dir auf den ersten Blick vielleicht gar nicht so sympathisch sein. Ich habe auch mal jemanden kennengelernt, der war mir auf den ersten Blick irgendwie suspekt. Wir sind dann einmal ein Bier trinken gegangen. Er wollte dann regelmäßig. Zuerst wollte ich nicht, aber ich habe mich überwunden. Wir haben uns dann fast jede Woche einmal auf ein Bier getroffen. Jetzt sind wir dicke Freunde, er verwaltet mein K9 Passwort und hilft mir mit Porn aufzuhören.
  3. Wenn du dich mit einem Menschen regelmäßig triffst, kannst du auch andere Bekannte dazu einladen und so neue Freunde gewinnen. So habe ich es gemacht und daraus ist eine größere Männerrunde mit neuen Freundschaften entstanden. Mittlerweile ist mein erster Freund weggezogen, aber die Männerrunde und die neuen Freundschaften gibt es immer noch.
Einladen ist überhaupt was gutes. Egal ob es ein Bier ist, ein Spieleabend, ein Filmabend, ein Fahrradausflug etc. Die Vorteile sind viele:
  • Es stärkt dein Selbstbewusstsein.
  • Es kostet dich etwas (Zeit, Vorbereitung, Geld), wodurch es wertvoll wird.
  • Es holt dich aus deiner Konsumhaltung (auch durch Masturbation und Porn antrainiert) heraus.
  • Es bringt dir Freude und anderen auch.
Ich hab mir zB einen Beamer angeschafft und lade jetzt öfter Leute zum Filmschauen ein. So kann man auch Freundschaften aufbauen und erhalten.
Wichtig ist, dass du aktiv wirst. Es gibt viele unsichere, einsame Leute da draußen, die nur darauf warten angequatscht und eingeladen zu werden.

Und ich sehe Freundschaft auch als wichtige Voraussetzung, um eine Beziehung führen zu können.

Viel Kraft und willkommen im Forum!