Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Der Anfang ist geschafft
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo zusammen,

ich fange mal kurz vorne an.
Ich bin aktuell 22 und gucke seit meinem 14. Lebensjahr regelmäßig (mindestens 5-6 mal die Woche) diese bösen Filmchen und wollte schon seit langem aufhören, aber habe es nie geschafft.

Dann habe ich meiner Freundin, mit der ich schon seit 8 Monaten zusammen bin, gebeichtet, dass ich das regelmäßig mache. Sie war schwer enttäuscht und ich dachte ich würde sie verlieren, aber sie gibt mir noch eine Chance. Dieser Moment und einfach diese unnötigen Nebenerscheinungen (Konzentrationsschwierigkeiten, Errektionsprobleme, Unlust, Stimmungsschwankungen) haben mich dazu veranlasst aufzuhören.

Die ersten drei Tage waren schon ein wenig Schwierig, aber aktuell Tag 12 geht es eigentlich, wobei ich schon ab und zu daran denke, aber mich dann durch Sport ablenken.

Ist das normal, dass man daran denkt und was macht ihr, um euren Reboot zu vollziehen ?

Danke. :-)
Willkommen hier!

Ja das ist ganz normal, man hat ja einen großen Speicher im Kopf angelegt, und außerdem die Pornos sehr in seine Gewohnheiten eingepflegt. Das geht nicht so schnell vorbei, dafür macht man ja den Reboot. Smile
Ablenken ist gut, Filter/Blocker sind auch gut, um Versuchungen zu vermeiden.
Außerdem ausmachen, in welchen Gelegenheiten die Versuchung/Gedanken am stärksten sind, und diese Situationen entweder meiden, oder sich bewusst werden, warum man Pornos sehen will, und vor allem klar machen, dass Pornos keinerlei Gewinn im Leben bringen!

Viel Erfolg dir !