Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Bist du stark genug?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Morgen Leute Wink
Bin zufällig auf diese Seite gestoßen und mir ist relativ schnell klar geworden, dass ich schon süchtig nach Pornos bin.
Angefangen hat das ganze im Alter von 12 Jahren und mittlerweile konsumiere ich bestimmt jeden zweiten Tag welche.
Da ich es aber keineswegs schlimm finde, sich Pornos anzugucken und mir darauf einen von der Palme zu wedeln, stellte ich mir nie die Frage ob ich eventuell lassen sollte. Bin dann im Fitness-Forum drauf gestoßen, dass Leute von Kraftzuwächsen aufgrund von NoFap sprachen und probierte das ganze dann einmal selbst aus. 5 Tage hatte ich mir keinen mehr runtergeholt und der Kraftzuwachs war deutlich zu spüren. Das Training war einfach geil! Allerdings möchte ich selbst sehen, ob es noch weitere ungeahnte positive Effekte auf mich und meinen Körper hat. Deshalb will ich diese 90 Tage durchziehen. Außerdem hab ich in der Vergangenheit immer über Leute gelästert, die es nicht schaffen beispielweise mit dem Rauchen aufzuhören; diese Challenge gibt mir jetzt die Möglichkeit mich in diese Leute hineinzuversetzen und wirklich mal zu gucken, wie schwer es wirklich ist seine Sucht zu besiegen.

Bin jetzt 21 Jahre alt.
Wünsch allen #NoFapper noch gutes Gelingen und Durchhaltevermögen.

Sex ist aber erlaubt oder? Big Grin
Moin Smile

Kenntst du zufällig den Film "Rocky"? Mickey, der Trainer von Rocky, sagte dort: "Bumsen macht die Beine schwach" Big Grin Die biologischen Gründe für den Kraftzuwachs beim Sport kenne ich nicht. Hast du ne Ahnung?
Es gibt verschiedene Meinungen aber laut Wissenschaft soll es biologisch keinen Zusammenhang zwischen Kraftzuwachs und NoFap geben und wohl eher reine Kopfsache (Placebo) sein. Allerdings bezweifel ich, dass ich nur durch bisschen Forengelaber wirklich so fest daran geglaubt habe.
Die bekannte Theorie lautet ja, dass Porno Sucht für Motivationslosigkeit sucht, da die Rezeptoren an den Dopamin ausstreuenden Neuronen im Gehirn abstumpfen, weil sie überstimmuliert wurden. Nach längerer Abstinenz kehrt sich dieser Prozess um, man hat mehr Motivation und kann folglich besser im Leben funktionieren (u.a. Sport treiben).
Ja man hat einfach mehr Zeit für andere Dinge und beschäftigt sich auch intensiver mit ihnen. Aber für mehr Motivation sorgt es bei mir nicht. Bin generell ein sportlicher Mensch und immer motiviert zum Fitness zu gehen.
Kleines Update nach drei Tagen:

Tag 1: Easy, obwohl ich mich gefragt hab, ob meine Damen 90 Tage ohne mich aushalten. Wink
Tag 2: Weniger Easy! Hatte ein Date und haben auch rumgemacht aber lief nichts weiter und zuhause angekommen war der Drang dann ziemlich hoch aber bin dann direkt schlafen gegangen.
Tag 3: Easy obwohl einige Gedanken im Kopf herumschwirrten aber gut abgelenkt mit Grillen etc.

Also läuft ganz gut bis jetzt!
Hallo Community, nach 15 Tagen dieser Challenge melde ich mich mal wieder zurück.

Es ist passiert!
Nein Spaß, bis jetzt eisern durchgehalten, wobei ich in den letzten Tagen tatkräftige weibliche Unterstützung hatte, die mir #NoFAP und #NoPorn einfach erscheinen lassen hat. Aber jetzt kommt eine schwierige Zeit auf mich zu denke ich, denn die Lady ist erstmal weg und ich hab kein Bock auf was neues..naja mal schauen wie lange. Da ich jetzt kein Ventil mehr habe, wird die Aktion sicher um einiges schwieriger, aber ich halte durch! Big Grin

Übrigens läuft der Sport ziemlich gut, aber ich glaub diese unglaubliche Kraftsteigerung hat sich auch eingestellt bzw. konnte ich das ja auch nicht wirklich überprüfen, dafür hab ich ja jetzt zeit ...

Freut mich übrigens viele neue Leute hier im Forum zu sehen!
welcome back Wink

gutes Durchhalten weiterhin Smile
Danke Smile

Hab mal an alle eine Frage, die dieses Experiment aus dem Sinne (auch) machen, weil sie beim echten Sex oder ohne übertriebene Stimulationen keine richtige Erektion mehr bekommen..Wieso denkt ihr, dass das am Pornokonsum liegt und geht nicht einfach mal zum Urologen oder macht ihr das nach den 90 Tagen wenn es immernoch nicht klappt?  Big Grin

Immernoch am durchhalten, aber ohne weibliche Unterstützung extrem schwer. Ich merk wie ich wirklich jede Olle anglotze vorallem heute wo es so warm draußen war und meine Kollegen mich auch noch auf jede aufmerksam machen. Undecided
Ich mache es zwar nicht aus deinem besagten Grund aber ich kann dir trotzdem eine Erklärung geben Wink

Es ist eine Tatsache (und wissenschaftlich belegt), dass es durch die Pornos eine völlige Überreizung gibt. Diese führt dazu, dass man immer mehr und stärkere Reize braucht um erregt zu werden. Irgendwann reicht eine Frau dafür nicht mehr aus... Wenn man dies weiss, ist es eigentlich logisch, dass man zuerst mal denn Pornokonsum reduziert, damit man überhaupt wieder eine normale erregung erhalten kann Wink Und ja wenn es nicht funktioniert, kann man immernoch zum Urologen gehen. Aber ich glaube, dass man besser bedient ist, seinen Körper zuerst einmal normalen Bedingungen auszusetzen. (Pornokonsum ist eine Abnormale Situation für den Körper und eig. logisch dass es da irgendwann nicht mehr richtig funktioniert...)


Dran bleiben Junge Wink Es geht auch ohne weibliche Unterstützung Wink