Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Mein Start in eine erfüllende Zukunft
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4
Hallo Kfee,

da Du ja jetzt eine Freundin hast, wäre es doch mal eine Chance für Dich, die Finger von Dir zu lassen.
Weiß sie von Deinem Problem ? Wenn nicht, ist die Chance rückfällig zu werden größer, weil Du sie betrügen wirst.........mit P+F.
Wenn Du immer wieder "rückfällig" wirst, hat das alles keinen Sinn,......verstehst Du ?
Du solltest Dir immer wieder sagen, daß P+F einfach große Sch.... ist und auch Deine neue Beziehung gefährden kann !! Keine Pornos + kein Fappen........Punkt !
Du wirst sehen, wie sich Dein Körper erholt, wenn Du damit aufhörst und Deine Freundin wird sich auch freuen  Wink
Also,...........die Antwort weißt Du eigentlich schon. Finger weg vom besten Stück !!
Keine Rückfälle, keine Orgasmen....nix  Wink

PS: Aktiviere doch mal den NF-Accounter  Wink
Hi Ophie,

ich weiß, dass die Wahrheit in einer Beziehung, gerade im Umgang mit Pornosucht, hilfreich sein kann.
Leider muss ich jedoch sagen, dass meine Freundin nicht aus Deutschland kommt und wir nach neun gemeinsamen Wochen auch wieder getrennte Wege gehen müssen.
Sie war eine wundervolle Erfahrung, aus welcher hoffentlich eine lebenslange Freundschaft entstanden ist. Alles andere wäre nur reine Träumerei, wenn auch schöne.

Dennoch werde ich nun wieder mit neuer Energie starten und mein Bestes geben.
Ich möchte diese Energieverschwendung nicht mit ins Studium tragen.

Beste Grüße, Kfee
(09.08.2016, 17:13)Kfee schrieb: [ -> ]Ich möchte diese Energieverschwendung nicht mit ins Studium tragen.

Beste Grüße, Kfee

Ok,......schade für Euch Sad
Wie meinst Du denn das mit dem obigen Zitat ??

Wenn Du Deine PS in den Griff bekommen willst, dann gibt es nur einen Weg.......weg davon.
Und wenn Du nicht konzquent bist, dann bringen Dir Deine Versuche überhaupt nix.
Du wirst dann immer Rückfälle haben und Dich im Kreis drehen. Kein P+F, dann klappts Wink
(10.08.2016, 08:55)Ophie schrieb: [ -> ]
(09.08.2016, 17:13)Kfee schrieb: [ -> ]Ich möchte diese Energieverschwendung nicht mit ins Studium tragen.

Beste Grüße, Kfee

Ok,......schade für Euch Sad
Wie meinst Du denn das mit dem obigen Zitat ??

Es ist echt schade, aber es kann nie schaden auch eine gute Freundin auf der anderen Seite der Welt zu haben.
Pornosucht beschreibe ich als Energieverschwendung, welche mich von den relevanten Aufgaben abhält.

Ich weiß Ophie, dass ich mich halt einfach zusammenreißen muss.
Dank dir, habe ich wenigstens gestern auch mal mit meiner Partnerin darüber gesprochen.
Sie hat sich wunderbar verhalten, meine Situation verstanden und mit mir einmal über alles gesprochen. Ich denke es tat gut, dass ich mich auch einmal aus der Anonymität gewagt habe. Leider ist genau diese, so glaube ich es zumindest, ein riesiges Problem bei der Suchtbekämpfung.

Ich versuche es diesmal mit neuer Motivation durchzuziehen.

VG Kfee
Der Druck steigt gerade ins Unermessliche.
Gestern Abend konnte ich ihn noch halten, doch auch heute früh quält er mich erneut.
Ich werde erst einmal zur Arbeit gehen und hoffe, dass diese Gedanken dann endlich verschwinden.
Die Stimme, schau dir doch mal wieder deinen lieblingsporn an, ist aktuell unüberhörbar.

Ich versuche stark zu bleiben.
Kfee
Neiiiiiin,........nix Lieblingsporno....!!!  Wink
Bleib staaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaark !!!!!  Big Grin
Du hast nur noch 76 Tage vor Dir...... Wink
Hi,

ich weiß nicht wo ich meine Kraft hernehmen soll.
Ich bin Rückfällig geworden, in einem beschissenen Moment. Meine Trauer wegen meiner Freundin und die aktuelle Krankheit haben mich schwach werden lassen.

Ich will mich jedoch nicht mit Selbstmitleid überhäufen, sondern muss ein weiteres Mal mit dieser Erfahrung umgehen.
Wie geht ihr mit dieser unendlich Lauten Stimme im Kopf um, die nach eurer Sucht schreit?
Wird sie ab Tag 20/30 weniger oder wird sie einen immer begleiten?

Nun heißt es sich wieder zu fokussieren und den Timer zurückzustellen.
Ich werde in Deutschland mein Bestes geben müssen, ich fühle mich so einfach nicht mehr wohl.

Euch weiterhin viel Erfolg. Keine Ahnung wieso mir die Selbstdiziplin in diesem Bereich so schwer fällt.

Kfee
Hallo Mannschaft,

stecke aktuell in meinen ersten Arbeitstagen. Ich werde gefordert, unter Stress gesetzt und muss mir viele neue Dinge aneignen. Es macht Spaß, diese neue Herausforderung zu meistern.
An Pornos schaffe ich gar nicht zu denken, da mir die Zeit fehlt. Die letzten Tage vergingen wie im Flug und ich bin derzeit sehr stabil und denke nicht im Geringsten an einen Rückfall. Selbst als eine Schmuddelseite auf einem anderen PC als Klickwerbung (keine Ahnung warum) aufging, blieb ich gelassen und fokussiert.
Ich freue mich auf jeden weiteren freien Tag ohne und versuche nun endlich diesen Bereich, mit einer einzigartigen Motivation, durchzustehen.
Pornos waren bis jetzt immer ein Teil meines Alltags, doch endlich habe ich das Gefühl, in der Lage zu sein, die Lücken zu schließen.

Ich wünsche allen weiterhin viel Erfolg!

Euer Kfee
(06.09.2016, 09:49)Kfee schrieb: [ -> ]Selbst als eine Schmuddelseite auf einem anderen PC als Klickwerbung (keine Ahnung warum) aufging, blieb ich gelassen und fokussiert.

Pornos waren bis jetzt immer ein Teil meines Alltags, doch endlich habe ich das Gefühl, in der Lage zu sein, die Lücken zu schließen.

Hallo Kfee,

das liest sich echt toll Wink  Mach so weiter und bleib fokusiert Cool
Lenk Dich ab und bleib stark gegen diese blöden Werbelinks. Ich finde sie auch zum kotzen.
Solange man sie aber ansieht und es kommt "keine geistige und körperliche Raktion", bist du genau auf dem richtigen Weg Cool Einfach wegignorieren Big Grin  
Hallo Gemeinschaft,

ich bin nun seit knapp 25 Tagen abstinent und kann damit den längsten Zeitraum seit Beginn meiner Versuche verbuchen.
Ich bin immer noch sehr beschäftigt und genieße die neue Struktur in meinem Leben. Natürlich werde ich mit gewissen Gedanken immer wieder konfrontiert, jedoch schaffe ich es aktuell mit ihnen positiv umzugehen und über mein altes Ich zu schmunzeln. Ich bin sportlicher, fokussierter und lebensfroher als früher. Neue Ziele wurden gesetzt und ich versuche das Beste daraus zu machen. Mit dem Studium werde ich auch anfangen die Sprache Mandarin zu lernen, um mich später beruflich noch internationaler aufzustellen.
Viele Sachen für die mir früher die Motivation fehlte, mache ich mittlerweile als Routine. So dehne ich mich jeden Morgen und Abend, was damals irgendwie immer auf der Strecke blieb.
Vielleicht gehörten Pornos zu meinem Leben, doch scheinbar geht es auch ohne ganz gut.
Ich freue mich diese Website an meiner Seite zu haben, um mich immer wieder an meine damalige Situation zu erinnern. Die Sucht habe ich längst noch nicht überwunden, jedoch stehen die Chancen derzeit recht gut.
Ich bleibe am Ball.

Viele Grüße
Kfee
Seiten: 1 2 3 4