Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Liebes Tagebuch... :)
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Hallo zusammen!
Ich bin ein 14 jähriger ( in 18 tagen 15 jähriger ) Jugendlicher der, wie ich vermute alle hier, ein Problem mit Pornos habe. Ich gucke ca. seit Ende meines 12. Lebensjahres Pornos. Ich habe gemerkt wie ich immer "härtere" und immer öfters Pornos geguckt habe, dabei habe ich mich ebenfalls in meine "Welt" zurückgezogen. Ich habe schon öfters versucht mit den Pornos aufzuhören, jedoch ist dies nicht so leicht wie ich mir das vorgestellt habe. Ich habe es nie länger als 2 Wochen ohne Pornos ausgehalten und das hat mir den nötigen "Ruck" gegeben mich hier anzumelden. Ich masturbiere 1x täglich. Es fühlt sich einfach nicht mehr gut an, es ist kein gutes Gefühlt, welches ich während und nach dem masturbieren habe. Außerdem ist mir das echt peinlich, ich habe dies erst meinem besten Freund erzählt, der mich verstanden hat mir aber auch nicht helfen konnte. Lange Rede kurzer Sinn, ich möchte mit diesem Schreiben meiner Pornosucht an den "Kragen" gehen und hier täglich Bericht abliefern. Ich werde mir gleich noch den drei-Tages-Kurs gönnen, nehme aber ebenfalls jeden Ratschlag, den ihr mir gibt, um Pornos in meinem Alltag zu vermeiden, an Wink
Hallo DerJungeDerNichtMehrWill und willkommen im Forum!

Ich selber schaue seitdem ich 14 bin Pornos und bin mittlerweile 21 Jahre alt.

Mir hat auf jeden Fall mein Tagebuch geholfen, dran zu bleiben. Das tägliche Schreiben hilft dabei, das eigene Denken und Handeln bewusster zu machen und die Meinung der Anderen dazu zu hören.

1x täglich masturbieren war auch mein Rythmus. Vor einiger Zeit bin ich aber noch tiefer in die Suchtspirale gerutscht und es wurden daraus auch mal 2-3 Mal pro Tag.
Ab einem Alter von 16 Jahren saß ich öfters 2-3 Stunden am PC und hab mir Pornos angeguckt. Ich war immer auf der Suche nach dem nächsten Kick. Lange Zeit fand ich mein Verhalten normal, auch, als ich mit 19 Jahren meine erste Beziehung hatte. Ich hab meinen Pornokonsum in der Zeit nicht wirklich eingestellt. Erst letztes Jahr bin ich im Internet auf einen Artikel über Pornosucht gestoßen und hab nach etwas Internetrecherche dieses Forum gefunden.

Der 3-Tages-Kurs ist ein guter Anfang und hilft bei der grundsätzlichen Orientierung.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg! Du schaffst das! ;-)


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Ich danke dir für deinen schnellen Beitrag und deinen Glauben in mich! Als ich mit 13 Jahren meine erste richtige Beziehung hatte, habe ich auf die Pornos verzichten können, jedoch als dies vorbei war ging es erst richtig los. Seitdem kann ich einfach nicht aufhören. Jedes mal, wenn mir langweilig ist, werde ich wie von einer "magischen kraft" zur Pornografie gelenkt. Darauf hin habe ich mal versucht den ganzen Tag etwas zu unternehmen, mit Freunden, schulischen Aktivitäten,..., sodass mir nie langweilig wird.
Leider ist dies auf Dauer sehr anstrengend.
Zurzeit ist meine "Taktik" zur Vermeidung von Pornos - sofortige Ablenkung, falls es wieder so weit ist und ich auf meinen gewohnten Pornoseiten surfe. Falls du oder jemand anders in diesem Forum eine andere Strategie hat, die ihm gut geholfen hat, könnt ihr sie mir ruhig mitteilen.
Ich bin sehr dankbar für jeden Beitrag und Tipp Wink
Hey DerJungeDerNichtMehrWill!

ich bin 16 und habe auch dein Problem.
Mir hat es geholfen, einen Pornblocker (vor allem auf dem Handy) zu installieren. Vielleicht hast du das eh schon gemacht. Dadurch ist es einfach nicht so leicht, schnell mal einen Porno zu gucken und zu masturbieren. Es hat mir auch geholfen, mir klar zu machen, wieso ich endgültig die Finger davon lassen will. Dann hast du mehr Motivation, weil du es für dich, und nicht einfach aus Scham machst. Un die Ursachen, wieso du Rückfälle hast, oder wieso du Lust bekommst, können auch sehr helfen, da kannst du versuchen, Maßnahmen zu treffen.

Ich wünsche dir allen Erfolg Smile

nomore
Nomore, ich danke dir für deine Tipps! Ich habe schon mal versucht einen Pornblocker zu installieren, habe jedoch keine passende und funktionelle App gefunden. Falls du mir eine empfehlen könntest, wäre dies mir sehr hilfreich. Es ist so, dass ich oft aus Langweile oder stress in der Schule und im sonstigen Alltag zu Pornos greife. Ich werde versuchen meinen Stress anderweitig abzubauen z.B. durch Sport,...
Ich wünsche dir und euch allen da draußen ebenfalls viel Erfolg und werde heute Abend wieder berichten wie mein Tag lief Smile
Hallo Leute,
ich möchte euch die Ergebnisse meines ersten Tages vom Kampf gegen die Pornos Berichten. Ich habe mich den ganzen Tag gut ablenken können. Ehrlicherweise viel es mir sehr schwer, da ich oft mit ich sag mal "weiblichen Schönheiten" im Fernseher oder Netzt konfrontiert wurde. Trotzdem sitze ich jetzt hier und muss sagen, dass ich stolz auf mich bin. Ich werde mir jetzt noch einen Film angucken und schlafen gehen. Ich wünsche euch allen weiterhin viel Erfolg und werde mich dann wieder morgen Abend melden Wink
Hallo DerJungeDerNichtMehrWill,

das hört sich doch super an! Für jeden pornofreien Tag kannst du ein Stück mehr Stolz auf dich sein.

Es wird keine einfache Zeit, du wirst sicher öfters gegen dich (dein Gehirn) kämpfen müssen. Aber es wird sich lohnen.
Ich danke dir für deinen Beitrag TheJonMan. Es hilft mir persönlich das alles anderen Menschen mit zu teilen und Anerkennung von euch zu erhalten. Daaanke an euch alle!
So und jetzt zu meinem Bericht des zweiten Tages. Ich war heute mal wieder im stress, da ich Zeitung austragen musste und mir meine Krankheit, die Nesselsucht, zu schaffen gemacht hat. Zum Glück konnte ich mich heute Abend mit meinen besten freund treffen und mir meinen Stress bei ihm von der Seele reden. Erstaunlicherweise sind bei mir bis jetzt keine Entzugserscheinungen aufgetreten...zum Glück Wink. Nach einem langen Tag kann ich nun auch hinter diesen einen Haken setzten und entspannt schlafen gehen.
Hallo Leute, ich wollte mal eine Frage in den Raum stellen und bin gespannt auf eure Antworten und zwar: Nach welchen Zeitraum ohne Pornos geguckt zu haben ist man nicht mehr Pornosüchtig?
Ich hab mal im Internet gelesen, dass man nach 90 Tagen sprich 3 Monaten nicht mehr Pornosüchtig ist, was meint ihr?
Wird sich zeigen. Eher unwahrscheinlich.
Seiten: 1 2