Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Gibt mir den Kraft....
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo zusammen,

bin neu hier - ich wünsche euch alle viel Kraft für die Zukunft.

Ich habe irgendwo drin die Kraft aus diese Sache rauszukommen - aber ich vermute einfach wird es nicht sein. Heute is der 07.07 und für mich Tag 1.
Ich habe mehrere Versuche alleine aus diese Sache rauszukommen - aber bisher noch nie langfristing geschafft - obwohl am Anfang war ich gute Dinge. Aber dieses mal steht einfach mein ganzes Leben auf Spiel und ich habe schon genug der zerstörische Kraft gesehen - es hat mir komplett zerlegt.

Ich lese ein bisschen noch heute - aber eine Frage - wie schwierig ist es wenn man die 90 Tage geschafft hat weiterzumachen?

Was meint Ihr?

Viele Grüße.
Tja,


Tag 2 geschafft - war irgendwie komisch - habe zwar überhaupt kein Drang Pornos anzuschauen - aber kam ständig in mein Kopf, dass ich darf nicht an sex denken - und dann müsste ich kämpfen nicht an Sex zu denken - irgendwie blöd. In der Vergangheit war irgendwie anders - ich habe dass Gefühl, dass ich müss besser abschalten und frei kommen. 

Bin heute abend Joggen gegangen - war gut - könnte ich besser abschalten.

Ich versuche es mit mehr Beschäftigung - am Wochenende denke ich wird einfach - da ich zwei Kinder haben und das langt von Auslastung....   Big Grin

Macht ihr irgendwelche Belohnungsstratagie für wenn ihr die 90 Tage oder so erreicht? Hab überlegt ob ich mir was gönne als Belöhnung....

Also nach Joggen habe ich Hunger Big Grin und der Tag neigt sich zu Ende.

An Euch alle ein schönes Wochenende und bleib dabei!

Simon.
Und jetzt ist Tag 6 erreicht....90 Tage scheint weit Weg....nicht wegen Pornos - aber einfach die richtige Einstellung zu befestigen - auch wenn man Stress, Müdigkeit oder Frust hat...

Langsam mache ich nicht so Verruckt... Zwar kommt immer noch viele Gedanken in Kopf - aber es wird besser. Kein Pornos zu schauen an sich ist das leichteste - es ist die Gedanken däruber - egal wie klein, die schwieriger zu wegkriegen scheinen.

Muss viele Dinge in mein Leben verbessern - Sport und Ernährung auf jeden Fall - aber ich bin entschlossene als zuvor und wenn nicht alles klappt auf einmal ich bin sicher, dass langfristig es wird schon gehen. Die Tagebücher (auch meins) helfen viel das Ziel vor Auge zu behalten.

Es scheint mir sehr leicht in der hektische Alltag, klarheit zu verlieren. Ich denke Müdigkeit ist auch SEHR kontraproduktiv - aber ich habe langsam, dass Gefühl, dass wenn die Gedanken nicht frei sind - es macht man noch mehr müde....

Bin gerade sehr müde - würde gerne mehr schreiben - aber wird mir heute nicht helfen.

Viele Grüße an alle,
Simon.
Lieber Simon,

Die ersten 14 Tage sind hart, aber es lohnt sich.
Danach wird es langsam leichter.
Halte durch!
Fülle Dein Leben mit sinnvollen Inhalten!
Grüße, enliberte
enliberteLieber Simon,

Die ersten 14 Tage sind hart, aber es lohnt sich.
Danach wird es langsam leichter.
Halte durch!
Fülle Dein Leben mit sinnvollen Inhalten!
Grüße, enliberte


Hi enliberte!

Vielen Dank für die nette Worte - es tut immer gut!
Bin schon bei Tag 17 - wahnsinn Smile

Du hast recht - der Trick ist einfach soviel beschäftigen wir möglich. Für mich ist auch wichtig nicht zu Müde zu sein - da merk ich, tut mir nicht gut in dem Kampf. Man braucht Energie um das Leben richtig zu gestalten.

Heute abend ist meine Frau ausgegangen und ich habe überhaupt keine Gefahr - und ich fühle mich richtig gut dafür. Fühlt sich wie ein Sieg an  Smile

Morgen wahrscheinlich auch ziemlich viel unterwegs  - also mach'ich Schluß für heute.....

Viele Grüße an alle - ihr habt auf jeden Fall richtig entschieden - braucht ihr keine Sekunden daran zweifeln - und zieh es durch - diesmal wird es klappen!

Simon.