Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Ein Leben ohne Selbstbefriedigung **19.07.2016**
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Hallo liebe Community,

Ich bin heute auf dieses Forum gestoßen und habe mit Interesse einige Tagebücher anderer User gelesen.
Bevor ich nun aber als stiller User mitlese, habe ich mich kurzerhand entschlossen auch einen Blog zu eröffnen.

Ich bin 19 Jahre und habe gerade mein Fachabitur abgeschlossen. Wie bei den meisten fing es mit den Pornos in der Pubertät an, ich schätze so mit 13/14. Anfangs Bilder und später halt die Videoclips. Mit den Jahren wurde es zur Routine, mit dem Wixxen, vor dem Schlafengehen und bei Langeweile. Es wurde Alltag. Eine Freundin hatte ich mal mit 15, ohne Sex und auch nur einen Monat. Sozusagen eine Kinderbeziehung. Mein erstes mal Sex hatte ich dann dieses Jahr mit einer Prostituierten. Wir waren zu zweit bei ihr, ich und ein Kumpel. Es war wie aus den Pornofilmen anders kenne ich es ja nicht.
Ich will nicht mehr unnötig viel Energie in Selbstbefridigung stecken, sondern diese anders verwenden.

Meine Aufgabe wird sein, weder Pornos anzuschauen, noch mich selbst zu befriedigen.

Mein grösstes Ziel ist es Frauen/Mädchen nicht nur als Sexobjekte zu sehen, sondern endlich wieder Gefühle zu Frauen aufzubauen.

Ich habe mir seit Samstag Nacht (2:00 Uhr ) keinen mehr runtergeholt. Das heißt es läuft gerade Tag 4.
Seit diesen 3 Tagen Abstinenz verspüre ich keinen Druck und laufe nicht, wie bei den Versuchen davor, mit Dauerlatte rum. Ganz im Gegenteil, es rührt sich fast nichts.
Zu den Versuchen davor. Es waren 2 und beide endeten jeweils nach 10 und 6 Tagen. Jedoch waren diese Versuche ohne das Wissen was ich mir jetzt angeeignet habe und ohne konkrete Ziele.

Es gibt bei diesem Projekt keine Zeitspanne, keine 30 oder 90 Tage. Das NoFap soll wie mein jetziges EverydayFap Routine werden. Ich möchte mich selbst befreien.

Ab heute versuche ich euch jeden Tag ein Update zu meinem Status zu geben.

Im Vorraus schon mal danke für das Interesse zu meinem Tagebuch.

LG euer staystrong.
Hi staystrong,

ein guter Schritt in die richtige Richtung. Führe dir in schwachen Momenten deine Ziele vor Augen und schaffe Ablenkungen. Bücher, Sport oder andere Hobbies.

Auch das schreiben hier im Forum sehe ich als gute Möglichkeit sich mit dem auseinanderzusetzen, was mit einem vorgeht.

Ich drück dir jedenfalls die Daumen. Hier bist du auf jeden Fall nicht allein mit deinem Problem.

LG

NMP
Habe heute an Tag 4 die meiste Zeit des Tages im Forum Blogeinträge gelesen, an Pornos habe ich wenig gedacht. Zurzeit habe ich frei und fange gerade in einer Phase mit NoFap an, in der ich wirklich viel Freizeit habe. Diese Zeit versuche ich zu nutzen, um mich noch besser mit dem Thema Pornosucht auseinander zu setzen.

Ich fühle mich weder total energiegeladen noch total lustlos, es ist genau die Mitte von beidem. 
Ich gehe gleich noch eine Runde vor die Tür und versuche danach zu schlafen.



Melde mich morgen wieder.


Euer staystrong.
Hallo Leute,

die Nacht ist überstanden. Habe ganze 9 Stunden geschlafen Big Grin Heute morgen, im Bett, hat mir mein Körper und Kopf Signale gesendet dass ich doch mal wieder fappen könnte. Habe sie aber einfach ignoriert und stattdessen gefrühstückt.
Ich fühle mich heute ziemlich gut und habe mir einen kleinen Tagesplan erstellt den ich heute abarbeiten möchte. Es sind nicht die tollsten Dinge, aber sie müssen erledigt werden.

Ich wünsche euch allen einen erfolgreichen Tag.

Lg euer staystrong.
Hi staystrong,

genau die richtige Herangehensweise. Weiter so! Und auch die unwichtigen Dinge müssen erledigt werden - was man manchmal nicht nur durch den inneren Schweinhund nach hinten schiebt, sondern zusätzlich noch durch das fapping verdrängt hätte.

Dir auch einen schönen Tag.

NMP
Guten Morgen,

Es gibt Positives zu berichten. Ich habe weiterhin keine Pornos geguckt und nicht masturbiert. Smile Ausserdem habe ich gestern viele Dinge erledigt, die man auch lange vor sich herschieben hätte können.
Gestern habe ich bis ca. 3 Uhr einen ziemlichen Motivationschub gehabt, indem ich meine Wohnung von oben bis unten sauber gemacht habe und glaubt mir, das war bitter nötig.
Am Nachmittag bin ich mit 3 Kumpels an die Ostsee gefahren. Da wir erst sehr spät angekommen sind waren zum Glück die meisten Frauen angezogen, weil der Wind stark wehte. Jedoch gab es eine junge Frau, ca. 2-3 Jahre älter als ich, mit ziemlich schönen Brüsten. In diesem Moment spürte ich, das doch ein gewisser Druck auf mir liegt. Ich musste mich regelrecht zwingen nicht zu starren, aber erwischte mich selber immer wieder, wie mein Blick zurückwanderte. Sie geht mir bis jetzt auch nicht aus den Gedanken.
Nach Mitternacht bin ich zu Hause angekommen und war tierisch kaputt. Beide Autotouren bin ich gefahren und das Schwimmen hat mich fertig gemacht. Trotzdem habe ich abends noch etwas im Internet gesurft und las mir einen Artikel im Internet durch. Es war nichts Pornographisches oder sonstiges und trotzdem war am Ende der Seite einfach eine nackte Frau und ihre Brüste zu sehen mit irgendeiner Überschrift das dieser und dieser Z-Promi blank zieht. Mit war bewusst das ich das Bild anstarrte und trotzdem konnte ich es erst nach 4-5 Sekunden wegdrücken. Es hat mich enorm geärgert das einfach so ein Bild am Ende der Seite zu sehen war. Noch mehr hat mich geärgert was für extreme Reize und Sehnsüchte diese Brüste der Frau an der Ostsee und aus der Internetseite in mir hervorbrachten.
Hab heute morgen oft versucht meine Gedanken von diesen beiden Bildern in meinem Kopf zu unterdrücken, leider hatte ich dementsprechend in der Nacht und heute morgen öfters eine Latte und spüre jetzt zum ersten mal in der Woche wie in mir der Druck steigt.
Trotzalledem bleibe ich weiter standhaft und glaube daran das ich meine Pornosucht wieder in den Griff bekomme.

@NMO
Vielen Dank für deine aufmunternde Motivation in den letzten beiden Tagen. Es ist immer schön Feedback zu erhalten. Smile

LG euer staystrong.
Hi staystrong,

gern doch.

Bin ja täglich in der gleichen Situation. Hatte gestern auch einfach nur Nachrichten lesen wollen und sofort immer "unpassende" Beiträge eingeblendet bekommen. Und wenn man sich wirklich ablenken möchte, dann nerven ja auch schon Beiträge mit Mädels in Badeanzügen, weil es gestern so heiß war oder die Werbung mit den 18 besten Badeanzügen 2016. Es ist erstaunlich zu sehen wo uns täglich derartige Impulse begegnen, wenn man sich bewusst damit auseinandersetzt.

Nervt mich auch ganz schön. Muss ja noch nicht einmal ein pornografischer Beitrag sein, aber überall sofort Verlinkungen oder Trigger.

Damit umzugehen heißt es zu lernen und nicht den Drang zu haben, das zur Porno-Vorlage zu machen. Wirklich schwer.

Bleib weiter dran, egal was dein Kopf oder dein kleiner Mann sagen. Gegen eine Latte ist doch nichts einzuweden. Erscheint mir eher natürlich. Andere bekommen sowas ohne Pornos gar nicht mehr hin.

VG

NMP
Hallo Leute,

Ich habe heute gemerkt, dass ich bestimmte Rituale einführen muss um nicht in einen Rückfall zu gelangen.
Erstens werde ich meinen Fernsehkonsum einschränken und nur noch gezielt Fernsehen gucken. Ich habe bemerkt das mich der Fernseher sehr manipuliert. Heute war es so das mich der Fernseher dazu verleitet hat bestimmte Schauspielerinnen zu googlen (Scarlett Johansson, Natascha Romanov und noch ca. Fünf weitere). Das ganze dauerte vielleicht 15 Minuten bis ich es unterbinden konnte.
Ausserdem werde ich mir notieren, zu welchen Zeitpunkten mein Rückfallrisiko erhöt wird (Tageszeit, Grund, Gefühl, Medium was es auslöst). Ein Beispiel: Nachmittags zu Hause am Smartphone. Dann werde ich daran arbeiten und in solchen Momenten statt am Smartphone ein Buch lesen.

Heute habe ich gemerkt, dass es langsam schwieriger wird nicht zu masturbieren oder sexuellen Inhalt zu konsumieren. Ich denke, dass es Zeit wird sich so langsam eine Strategie zurecht zu legen, um gewisse Situationen zu vermeiden oder Einhalt zu gewähren.

Ein tollen Vorteil vom nofap habe ich heute sehr deutlich gespürt. Ich arbeite seit 2 Jahren jeden Donnerstag im Bauhaus als Plattenverräumer. Diese 2,2m x 3m Holzplatten. Zur Hilfe habe ich einen kleinen Plattenwagen mit dem ich die Platten umherfahren kann.
Es waren heute 28 Grad und ich habe nicht genug gegessen für so eine Arbeit. Trotzalledem sind die Platten heute nur so umhergeflogen Big Grin Ich hatte richtig Bock und es hat sich trotz dieser Bullenhitze gut angefühlt hart zu arbeiten. Definitiv ein Vorteil von nofap. Smile

Ich wünsch euch was und melde mich morgen wieder.

Euer staystrong.
Hallo Mitstreiter,

Wieder ist ein Tag geschafft. Einmal schlafen und meine 1.Woche ohne Pornos und ohne Masturbation ist vorüber.
Heute habe ich mir einen Notizblock besorgt. Er soll helfen mir meine Trigger aufzuzeigen. Heute waren das zum einen YouTube, die Bild und wieder mal Fernsehwerbung.
Ausserdem notiere ich mir noch meine Gefühlslage, die heute normal war und speziell noch körperliche Auffälligkeiten, heute zum Beispiel habe ich ab nachmittags leichte Kopfschmerzen bekommen.
Drei steinharte Erektionen, direkt nach dem Aufstehen, vormittags und später Nachmittag. In diesem Momenten bekomme ich Lust auf Pornos und masturbieren, bin aber standhaft geblieben und habe gewartet bis die vorrüber waren.

In der ersten Woche habe ich bemerkt das ich Dinge viel konsequenter durchziehe als davor. Dazu zählen auch Unangenehmere. Ich versuche in der zweiten Woche wieder mit dem Krafttraining anzufangen. Vor einem Jahr war ich sehr gut dabei und kenne mich mit dem Standardwissen gut aus.
Ich werde auch wieder versuchen mehr zu essen, bin 1.93m wiege aber nur 81 Kilo vor einem Jahr waren es knapp 87 Kilo. Da möchte ich wieder hin.

Auf eine erfolgreiche 2.Woche!

LG euer staystrong.
Hey, das ist doch super. Gratulation!

Bald sinds 2 Wochen Wink

Das kenne ich auch, ich hab seit dem Anfang meines Reboots viel mehr Energie und nutze diese auch bevorzugt für Sport
Seiten: 1 2