Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Hoffentlich diesmal
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3
Im Begrüßungsforum (Betreff: Meine Geschichte) hab ich ja schon mal kurz ein paar Eckdaten zu meiner Person verraten.
Also mein Ziel ist ebenfalls endgültig mit Masturbation und Pornografie zu brechen.
Kämpfe schon seit Jahren dagegen an. Masturbieren tu ich ca. 1-2 mal pro Woche und dabei schau ich Pornos (fast ausschließlich im Internet) für jeweils ca. eine Stunde. (eben bis zum Höhepunkt) Eher solche die dem Soft-Core Genre zuzuordnen sind.
Oral, vaginal, nackte Frauen, Lesben.

Vorigen Samstag (25.04.) war es das letzte Mal, dass ich mir Pornos angeschaut und dazu masturbiert habe.
Also ist heute Tag 7. (Ich hoffe, dass ich bald weiß, wie man den automatischen Zähler aktiviert)

Auf geht's! Diesmal hoffentlich endgültig Rolleyes
Gratulation zu Tag 7! Wink

Oben-links unter "Benutzer-CP" und dann unter "Signatur ändern"
Danke für die Anleitung.
So einfach wärs gewesen, danke!

Schönen Sonntag allen im Forum.
Hey Elanum!
immerhin biste hier nicht allein.. ich denke die meisten kämpfen hier auch schon alle längere Zeit mit dem Mist. Meine Startversuche sind mindestens dreistellig. Aber hier gibts auf jeden Fall ne gute Möglichkeit es wirklich zu schaffen! Ich drück dir die Daumen und halt uns auf dem laufenden. Damit aus deinem "hoffentlich" ein "Ganz bestimmt" wird Wink
Danke für den positiven Zuspruch!

Also heute ist Tag 8.
Hatte heute kein Problem. Ich versuch natürlich das ganze im Keim zu ersticken, indem ich, soweit möglich, gar keine sexuellen Fantasien zulasse. Damit hatte ich früher schon recht guten Erfolg.
Meine Hauptschwachstellen sind: (Trigger)
- Wenn ich nach längerer stressigen Phase wieder etwas durchschnaufen kann und ein bisschen entspanne.
- Langeweile
- Alkohol

Deshalb hab ich meinen Alkoholkonsum auf nahezu null reduziert. Nicht des Alkohols wegen. Damit hatte ich nie wirklich ein Problem, sondern wegen der geringeren Hemmschwelle. Wenn ich nach einer stressigen Zeit ausspanne, muss ich besonders aufpassen. Bei mir ist das Wochenende die schwierigste Zeit.
Aber dieses ist gut verlaufen Smile
Hallo Elanum,
ich drücke dir auch sie Daumen und wünsche dir viel Kraft und Durchhaltevermögen auf dem Weg raus aus der Sucht.
Danke für den Zuspruch und die Seite mit den 10 Strategien!
Das klingt alles ziemlich super.

Ich werde da mal ein bisschen herumexperimentieren und ein paar Strategien ausprobieren.
Ich hab mir vorgenommen, beim nächsten Mal gleich mal das mit Sport zu probieren.
Also sobald das Verlangen kommt, sprinten, Liegestütz machen oder Treppenlaufen bis ich erschöpft bin. (je nachdem was gerade möglich ist) und im Anschluss daran ein zwei der anderen Strategien umsetzten. Bin zuversichtlich, dass es klappt!
Tag 9 so gut wie überstanden.
Ich musste heute gar nicht mal hart kämpfen. Ein positiver Faktor war sicher, dass ich viel zu tun hatte.

Hoffe es läuft morgen auch so easy.
(04.05.2015, 19:56)ELANUM schrieb: [ -> ]Tag 9 so gut wie überstanden.
Ich musste heute gar nicht mal hart kämpfen. Ein positiver Faktor war sicher, dass ich viel zu tun hatte.

Hoffe es läuft morgen auch so easy.

Super! Glückwunsch. Bei mir läuft es zur Zeit auch entspannt. Hab wieder viel Sport übers Wochenende gemacht und mir einen vollen Terminplaner zusammengestellt. Da ist die Energie gut investiert und ich komme auf keine dummen Gedanken :-) 
Seiten: 1 2 3