Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Wieder ganz neu: auf dem Weg!
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo liebe Mitstreiter!

Meine Storry ist schon kurrios. Als ich mich hier im Dezember 2015 anmelde, laufe ich ohne Rückfall 321 Tage durch. Und plötzlich der Absturz. Ich bin seit Ende Oktober oft gefallen! Nun muss ich wieder Boden unter die Füße bekommen und möchte hier wieder aktiver werden.

1) Der Blick zurück

Ich habe viel investiert um die 321 Tage zu schaffen: Fitnessstudio angemeldet, regelmäßiges laufen, kalt duschen, persönliches Coaching seit über einem Jahr alle 2 Wochen, am Anfang: kalt duschen, ein Support-Team aus Freunden, die Bescheid wissen, Internet-Filter und und und.
Sehr stark habe ich darauf geachtet, nicht übermeütig zu werden, sondern konzentriert und fokussiert vorwärts zu gehen. Das große Ziel: 1 Jahr Pornofrei. Richtig angefochten waren die ersten 6 Wochen, danach lief es echt gut und war was das Thema Cravings angeht auch kein großes Thema mehr.
Wie aus heiterem Himmel bin ich Ende Oktober gefallen. Seitdem bin ich im freien Fall, den ich nun stoppen möchte.

2) Analyse der Rückfälle

Der Internetfilter K9 war für mich ein echter Schutz in den ersten Wochen. Meine kriminelle Energie ging nie soweit, ihn zu umgehen und ich suchte auch nicht nach Wegen dazu. Jetzt bekam mein Browser, den ich nutze plötzliche ein neues Standard-Feature, mit dem ich den Filtern mit einem einfachen Knopfdruck umgehen kann.
Seitdem bin ich im freien Fall. Nach dem ersten Rückfall habe ich oft Bilder und Filme angeschaut und glaubte, dass das Motto "nur anschauen, nicht anfassen" funktioniert. Es ging darum meine Neugierde zu befriedigen. Absolut logische Konsequenz: ich bin immer wieder gefallen. Ist auch klar, wenn man sich ständig soviel Zeugs aussetzt.
Klar, waren auch immer wieder 2 Wochen ohne dabei, aber die Zeit seit Ende Oktober fehlt der Drive.
Ich hätte Leute die ich in der Versuchung anrufen könnte, mach es aber nicht. Ich bin im Tunnel und will nur noch Befriedidigung und keine Leute die mich abhalten.
Momentan bin ich an einem Punkt, wo ich viel weiss über Porno-Sucht, Maßnahmen, Motivationen, wie ich selber ticke. Es fehlt aber nach dem ersten, extrem erfolgreichen Zeitraum die Kraft wieder aufzustehen. Es demotiviert mich, dass obwohl alle Maßnahmen, die ich oben erwähnt habe, noch "scharf" sind, so ein Einbruch erfolgt ist.

Für alle, die schon länger clean sind, darf meine Storry als Warnung gelten! Ich war nach 321 Tagen auch ganz weit weg von dem Scheiß!
Leute, bleibt am Ball!

Mir gehts jetzt wieder zu Beginn: Brainfrog, Müdigkeit usw. Der ganze Scheiß ist wieder da!


2 Gründe für den Rückfall in den letzten Wochen:

1) Internet-Filter ist durchlässig 
2) Bin gerade was das Thema Essen angeht (Süßigkeiten, Menge) und das rechtzeitige ins Bett gehen sehr undiszipliniert. Ich bin sicher, dass da Zusammenhänge da sind.

3) Der Blick nach vorne

Die letzten Wochen waren voll mit Neustarts und die Gefahr ist, dass das inflationär wird und dadurch wirkungslos. Trotzdem möchte ich die Öffentlichkeit nutzen und sagen: da ich heute erneut gefallen bin, möchte ich meinen Neustart am 01.01.2017 machen. Klares Ziel: 90 Tage!

Mit welchen Maßnahmen will ich das schaffen:

-Wieder Fokussierung auf jeden Tag für sich
-Mehr Disziplin beim Essen und Schlafen
-alle weitere Maßnahmen bleiben aktiv

Leider habe ich noch keine Lösung für das Hauptproblem: der durchlässige Internet-Filter (weiß hier jemand einen Rat? Ich möchte hier nicht schildern, wie ich ihn im Detail umgehen konnte sondern habe es oben nur angedeutet um niemand in Versuchung zu bringen- das macht es natürlich nicht leicht für euch, wenn ihr die Lösung kennen würdet aber das Problem nicht Wink Bin trotzdem für Ideen dankbar)

Es ist gerade sehr schwer aber das Motto heisst wieder ganz neu: weiter auf dem Weg, den ich eingeschlagen habe!
Ich bin froh, dass ich die ersten Tage gut hinter mich gebracht habe. Gar keine Cravings.
Wichtig bleibt nun absolute Disziplin! Tödlich ist der Gedanke: ich schaus mir an- ohne zu Fallen. Das geht vllt. soagr ein paar Mal hintereinander gut. Dann kommt aber der Punkt, wo ich doch falle. Und an diesem Punkt ist dann sehr wohl relevant, dass ich ein paar Mal konsumiert habe, ohne zu Fallen. Auch dieser Konsum, und davon bin ich überzeugt, zahlt auf das Konto "Rückfall" ein.

Mir gehts gut, bin viel unterwegs und beschäftigt.

Nun heisst es: demütig und von Tag zu Tag neu dranbleiben.
Hey He-Man!

Du bist Klasse!! Ich hab mich heute angemeldet und deinen Bericht gerade gelesen.
321 Tage? Das ist fantastisch. Ich weiss, "wir" sind immer ängstlich uns in unseren Erfolgen zu baden, da im Hinterkopf schon die Angst herrscht zu selbstsicher zu werden. Aber 321 Tage ist erstmal ein Grund um ein deutliches Hut ab auszusprechen!
Ich weiss wie du dich fühlst... Ich hatte in etwa ein halbes Jahr - Ganz ohne Forum und ohne Internetblocker - geschafft, aber dann ging es schleichend langsam wieder los. Und heute hab ich nicht wirklich das Gefühl, als hätte ich je mal so lange durchgehalten.

Ich hab mich jetzt auch angemeldet um mal einen richtigen Schlachtplan zu entwickeln. Schluss mit Ausprobieren und rumtesten!
Rückfall ist keine Option!
Nur gucken ist keine Option!

Ich hab seit ende November 3 halbe Rückfälle gehabt. Halbe, weil ich bewusst nicht gefappt habe, um mich zu belohnen - Schlussendlich ist es aber trotzdem ein ganzer Rückfall - denn wo soll das schon hinführen? Das Gehirn wird gefüttert und kann sich wieder ne weile damit beschäftigen bis man neue Neugierde entwickelt und man sich dem nächsten Craving hingibt.

Also ich schreibe dir, weil du mich sehr motivierst und weil ich es gern zurückgeben möchte.
Denk an diese absolute befreite Zeit zurück, wo du nicht mal Cravings hatte. Wahnsinn! Das muss sich einfach toll angefühlt haben. Besiege jeden Tag aufs Neue! Wenn du aufstehst nimm dir Zeit um dir ein leckeres Frühstück zu machen, genieß es, geh in dich und sage dir - heute werde ich wieder siegen!
Versuch deinen Tagesplan zu durchdenken und überlege welche Zeitfenster gefährlich sein werden (nicht "werden könnten").
Diese Zeitfenster musst du bewusst erleben und in den Ring steigen. Die Sucht hat es jetzt mit jemanden zu tun, der 321 Tage ohne KO war!

Mein Tip bzgl Internetfilter - Versuch es ohne! Ich hatte vor einigen Jahren mal damit experimentiert, aber ich finde die interne Kontrolle viel effizienter als eine Externe.

Mir hilft es mich abzulenken, einfach das Zeitfenster überbrücken... Zeit totschlagen mit irgendetwas anderes bis das Fenster endet. Wie läuft es mit dem Fitnessstudio? Was hältst du von kurzen knackigen Workouts zu Hause? Ohne das Hemmnis erst wegfahren zu müssen, kann man sich zu Hause in kurzer Zeit ziemlich auspowern. Das hilft mir sehr! und ich kann gern Tips geben, da ich mir einen Fitnesskeller eingerichtet habe, wo ich schnell hin kann - wo es kein Internet gibt und einfach nur trainiert wird.

Ich würde mich freuen dein Sparringspartner zu sein. 90 Tage! FIGHT!

Beste Grüße!
Hallo zusammen,

seit dem 01. Januar sind 22 Tage rum. Ich habe sehr wenig verlangen nach Pornos aber auch fast kein Verlangen nach Sex.
Eine Beobachtung wundert mich. Seit meinem Rückfall Ende Oktober war ich 6 Wochen lost und hatte mehrere Rückfälle. In dieser Zeit habe ich mehrere Versuche eines Neuanfangs versucht, die immer wieder scheiterten.
Interessant ist, dass es seit 01.01. wieder gut läuft. Ich glaube dass es dafür 2 Gründe gibt.

-Wenn Du nach so langer Zeit fällst, brauchst Du Zeit, wieder aufzustehen. Am Anfang handelst Du nach dem Motto: "Scheiße-gefallen- jetzt ist es eh passiert-jetzt kann ich mir nochmal ein paar Ausflüge erlauben und das genießen, was ich 10 Monate nicht konte." Natürlich sitzt da der Schock tief. Und du brauchst erstmal Kraft wieder aufzustehen. Vllt. wäre es gut gewesen, nicht so lange in Vorwürfen hängenzubleiben...sagt sich im Nachgang immer leicht

-Der 01.01. ist ein Datum micht symbolischem Wert. Diesen Neustart habe ich auch allen anderen Freunden meines Support-Teams geschickt. Somit war da auch mehr Verbindlichkeit und "Öffentlichkeit" dahinter.

Ich bin dankbar für die aktuelle Entwicklung. Aber ich weiß, dass es in dieser frühen Phase des Reboots darum geht auf dem Teppich zu bleiben und ein Schritt nach dem anderen zu machen! Warum läuft es gut: ich bin mit vielen beruflichen und privaten Themen auf eine gute Art ausgelastet und habe wenig Zeit für Pornografie.

@ahtri: vielen Dank für die Ermutigung! Ja, da finde ich mich in vielen Dingen wieder, die du da gut auf den Punkt bringst vor allem das hier:
"Versuch deinen Tagesplan zu durchdenken und überlege welche Zeitfenster gefährlich sein werden (nicht "werden könnten"). "
Mit dem Fitnessstudio läuft es bestens! Keine Disziplinprobleme-waren auch noch nie da.

Du darfst gerne mein Sparringspartner sein!