Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Hi,
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
bin Ü40 und komme aus Braunschweig. Bin hier mehr oder weniger durch Zufall reingestolpert.
Pornos fand ich schon immer geil. Hab sie mir immer wieder angeschaut und dabei gewichst, auch als ich in Beziehungen war und es hat meiner Potenz nicht geschadet. Im Gegenteil.
Seit einigen Jahren ist es anders. Die Potenz hat etwas nachgelassen und der Pornokonsum ( Internetpornos) ist gestiegen.
Schau vielleicht so 3-4 mal die Woche ca. 20-30 min. Manchmal aber auch mehr. Ich konsumiere manchmal Kokain und da macht Sex oder Selbstbefriedigung extrem Spaß. Dann kann es vorkommen, dass ich die ganze Nacht durchwichse. Das kommt so 2 mal im Monat vor.
Wie gesagt, ich bin hier zufällig gelandet und befasse mich erst seit paar Tagen mit dem Thema (Lesen im Netz) aber ich weiß schon länger, dass mir das schadet. Meine Sexualität negativ beeiflusst..geistig und körperlich.
Habe den Pornokonsum schon öfter mal komplett gestoppt (fiel mir nicht besonders schwer) aber immer wieder durch das Koks rückfällig geworden.
Bin jetzt wieder seit 3 Wochen im Pornostopp und merke deutlich wie meine Libido sich verändert. Wie gesagt, der Pornoverzicht fällt mir nicht so schwer. Auf einer Scala von 1-10, würde ich meine Pornosucht auf 5 oder so schätzen. Habe mir vorgenommen komplett auf die Pornos zu verzichten.
Ich wichs mir so 2 mal die Woche einen nur kurz ohne Porno und Pornofantasien. So halte ich meine Libido auf Trapp.
Ist es wirklich so, dass ein Rückfall den ganzen Reboot zunichte macht..alles umsonst war??