Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.

Normale Version: Pornosucht+NiceGuy Syndrom , mein Ausweg
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo  Smile

Da hier das ja das Begrüßungsforum ist werde ich mich dann mal vorstellen :-)

Ich bin 28 Jahre alt, von Beruf Student (sofern man das als Beruf bezeichnen kann) und habe ein Problem mit Porno-Sucht und dem sogenannten Nice-Guy Syndrom.

Ich weiß nicht wie geläufig das hier ist, weshalb ich mal kurz erklären will worin genau mein problematisches Verhalten besteht(bzw bestand, viele Dinge konnte ich schon verbessern ! )

Ich war bzw bin teilweise immernoch der Typ Mann den viele Frauen als "netten Kerl" bezeichnen würden. Ich war/bin nicht aggresiv, höre jedem zu, versuche zu jedem nett zu sein , versuche es allen Recht zu machen, usw ... ihr versteht sicherlich worauf ich hinauswill ;-)

Das Problem an einer solchen Einstellung ist das man nie einfach man selbst ist. Ich habe immer versucht mich anzupassen, z.b. jenachdem mit welchem Freundeskreis ich gerade unterwegs war habe ich mich anders verhalten , auch um Konflikte zu vermeiden z.b. ...

Ich denke die meisten verstehen was ich meine bzw kennen so ein Verhalten entweder von sich selbst oder von anderen. Falls nicht gibt es einen Bericht in der Welt über ein Buch was ich momentan auch lese/durcharbeite wo die genauen Hintergründe und Auswirkungen des Nice-Guy Syndroms ausführlich erklärt und aufgeschlüsselt werden. Ich verlinke den Bericht mal hier : Welt-Bericht

Wie man sich glaube ich leicht vorstellen kann ist dies kein Weg um im Leben glücklich zu werden , um wirklich glücklich zu sein sollte man einfach nur man selbst sein und das tuen was man tuen möchte, egal was andere denken!

In besagtem Buch sind genau dazu zahlreiche Übungen enthalten die einen genau dazu hinführen sollten Smile

Naja aber jetzt mal zu dem eigentlichen Thema in diesem Forum nämlich Porno-Sucht.


Mein Verhalten hat mich (unbewusst) in die Porno-Sucht geführt... Da ich im "echten Leben" nie das getan hab was ich wollte sondern immer nur das was andere wollten oder was ich dachte das sie möchten das ich tue (was für ein Satz Big Grin) hatte ich natürlich trotzdem ein extremes Bedürfniss das meine Wünsche befriedigt werden.

Da man als "Nice-Guy" auch wenig attraktiv auf Frauen wirkt war ich lange Zeit alleine und habe meine (sexuellen) Wünsche dann mit Masturbation+Pornos erfüllt. Oft habe ich mich danach dann so schlecht gefühlt das ich nochmal masturbiert habe aber dann ohne Pornos um mich "besser" zu fühlen, das das überhaupt keinen Sinn gemacht hat ist klar aber für mich war das irgendwie "logisch".

Am Anfang ging es auch wirklich noch darum das ich meine Sexualität mittels Pornos ausgelebt habe aber später wurde aus dem "Ritual" Porno+Masturbation einfach ein Werkzeug um sich besser zu fühlen (Dopamin Ausschuss) sodass ich nicht mehr nur noch masturbiert habe wenn ich Lust dazu hatte sondern (fast nur noch) um mich besser zu fühlen , wenn ich gerade eine schwere Zeit/Situation durchgemacht habe.

So geht es vermutlich vielen hier...


Ich werde allerdings nicht wie die meisten hier komplett auf Masturbation verzichten sondern etwa alle 2 Wochen sogenannte "Healthy Masturbation" praktizieren, diese wird auch im oben erwähnten Buch beschrieben. Grundsätzlich ist es einfach Masturbation bei der man komplett in der Realität der Situation bleibt, das heißt man schaut sich selbst an und experimentiert einfach was sich gut anfühlt. Man schaut keine Pornos dabei (offensichtlich Wink ) und man fantasiert auch nicht und tut so als ob man gerade einen Dreier mit den 2 Damen aus dem Büro hat oder sowas Wink Denn so ist es ja auch nicht, man ist in dem Moment einfach sich selbst am befriedigen und diese Situation sollte man nicht durch Fantasien oder Pornos "verlassen".

Ich selbst habe das heute gemacht und stelle Fest das ich mich VIEL besser fühle als sonst, ich habe kein Verlangen nochmal einen Orgasmus zu haben (wobei dieser bei "Healthy Masturbation" auch nicht zwingend nötig ist, es geht nur darum zu experimentieren was sich gut anfühlt nicht sich zum Orgasmus zu zwingen)oder Pornos zu gucken , ich fühle mich auch nicht schlecht oder schäme mich , nichts dergleichen ! Smile

Von diesem Konzept habe ich hier bis jetzt noch nichts gelesen weshalb ich es mal hier erwähnen wollte, wobei es jetzt vermutlich viel zu viel Text geworden ist und euch hier alle erschlägt  Tongue

Die Tage werde ich auch mal mein Tagebuch hier einrichten , dann werde ich berichten wie es mir so ergeht  Cool

Für die Begrüßung sollte das hier reichen! Smile

Achja , hier mal ein Link zu erwähntem Buch : Nie mehr Mr.Nice Guy. In meinen Augen ein "Must-Read" zumindest mal für jeden Mann meiner Generation (ich bin 28).
Und nein ich kriege kein Geld für die Werbung  Big Grin