Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.
...habe es mir nicht so schwer vorgestellt - Druckversion

+- Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr. (https://www.porno-sucht.com/forum)
+-- Forum: Tagebücher (https://www.porno-sucht.com/forum/forumdisplay.php?fid=3)
+--- Forum: 30-39 Jahre alt (https://www.porno-sucht.com/forum/forumdisplay.php?fid=13)
+--- Thema: ...habe es mir nicht so schwer vorgestellt (/showthread.php?tid=1096)



...habe es mir nicht so schwer vorgestellt - Tobi - 31.07.2017

...ich muss euch leider mitteilen dass auch mein zweiter Versuch gescheitert ist. Ich habe aber nicht aufgegeben. Seit gut einer Woche habe ich den Konsum
runter gefahren. Ich habe mir auf Youtube einige Videos aus dem Lavario Programm angesehen. Dort wird auch dazu geraten den Konsum langsam zurück zu fahren. Das soll wohl auch die Rückfallgefahr minimieren. Ich schaffe es dann jetzt ein bis zweimal täglich Pornos zu schauen. Komme dann auch mit jeweils 30 bis 45 min aus. Heute Abend habe ich seit sehr langer Zeit nicht mal Lust dazu. Aus der Gewohnheit habe ich mir eben mal ein Paar Seiten angesehen. Habe aber dann wieder ausgeschaltet. Irgendwie ist das ein gutes Gefühl. 

Wenn man sich mal tiefere Gedanken über diese Art der Sucht macht wird einem folgendes Klar:
Alkohol wird, zumindest theoretisch, nur an volljährige Personen verkauft. Pornographie ist jedoch durch das Internet für jeden, ohne Alterskontrolle, an jedem Ort zu jeder Tageszeit verfügbar. Schon die jugendlichen werden schnell an dieses Thema herangeführt, die Folge ist ein völlig abwertendes Bild
der Frauen. Die Ansprüche an den Sex in einer Beziehung werden deutlich nach oben geschraubt. Viele Frauen fühlen sich unter Druck gesetzt und machen
Dinge nur um dem Partner zu gefallen. Auch hier muss mit psychischen Störungen zu rechnen sein. Hier muss was passieren.

PS: Ich denke für uns alle wäre wohl auch ein Chatroom gut. Hier könnten wir uns bei Bedarf direkt untereinander austauschen und motivieren.

Liebe Grüße
Tobi


RE: ...habe es mir nicht so schwer vorgestellt - Gewinner - 31.07.2017

Hi Tobi!

Die Videos von Lavario habe ich mir auch schon angesehen und finde sie sehr gut.
Hab mir dann auch für 20€ die Ebooks gekauft und durchgearbeitet.

Bin gerade dabei, dass Programm noch mal durchzuarbeiten
und mein Ziel ist jetzt 0 was Pornographie angeht.

Finde, dass das Reduzieren gerade am Anfang sehr sinnvoll ist.
Man braucht sich das Leben ja nicht schwermachen.
So kannst du dich an eine geringere "Dosis" gewöhnen
und gleichzeitig neue Dinge in dein Leben integrieren.

Viel Erfolg!


RE: ...habe es mir nicht so schwer vorgestellt - Lost_Lust - 01.08.2017

Ich denke da muss jeder für sich den idealen Weg finden. Bei mir selbst würde eine Schrittweiße Reduktion nix bringen, ich muss solche Sachen von heute auf morgen auf 0 setzen, sonst klappt das nicht. Das war beim Rauchen so, ist beim abnehmen (Kalorienaufnahme von "übermäßig" auf "normal") so und bei den Pornos genauso.

Mein Gefühl ist, dass man sich mit einer schleichdenden Reduktion irgendwie alles schönredet und einfach macht; nur das Leben ist nicht einfach --- Erfolge kommen durch Blut, Schweiß und Tränen -> so zumindest bei mir.

Dennoch, wenn es bei Euch so funktioniert dann wünsche ich trotzdem viel Erfolg.


RE: ...habe es mir nicht so schwer vorgestellt - ralflinden - 01.08.2017

Ich für meinen Teil kann das nur bestätigen, was Lost_Lust schreibt. Dieses "teilweise" reduzieren, verharmlost das Thema doch nur. Es ist eben "nur eine Angewohnheit" und man sieht nicht (oder will es sich nicht eingestehen), dass es schädlich auf einem wirkt.

Zwar habe ich mehrfach versucht aufzuhören - über viele Jahre hinweg sogar - aber nie war ich konsequent genug. Meistens hab ich gedacht, dass ich mir jetzt nur noch Softpornos anschaue oder dass ich Porsos schaue und dabei nicht masturbiere. Aber nach wenigen Tagen war ich dann wieder genau da, wo ich losgegangen war: stundenlanges Pornoschauen und exessives Masturbieren.

Letztes Jahr dann, hab ich konsequent "Nein zu Pornos" gesagt - keinen Besuch mehr von Webseiten, die Erotikinhalte zeigen - sämtliche Pornos vom PC gelöscht - und wenn der Drang zu einem Sexseite war, dann bewusst mich dagegen entschieden. Das war für mich der Erfolg.

Heute habe ich kein Problem damit, wenn erotische Inhalte im Fernsehen oder Büchern sind. Es erregt mich ab und zu schon - das ist ja der Sinn der Sache - aber ich rutsche nicht ins alte Muster und schaue dann Pornos. Ich habe eine schönere Art für mich gefunden um Lust empfinden zu können. Da will ich mir nicht mehr kaputt machen