Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.
Vom Wichser zum Mann - Druckversion

+- Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr. (https://www.porno-sucht.com/forum)
+-- Forum: Tagebücher (https://www.porno-sucht.com/forum/forumdisplay.php?fid=3)
+--- Forum: 22-29 Jahre alt (https://www.porno-sucht.com/forum/forumdisplay.php?fid=12)
+--- Thema: Vom Wichser zum Mann (/showthread.php?tid=1345)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9


RE: Vom Wichser zum Mann - SnK1ng - 11.05.2020

Hi Steffus, ich habe gerade dein Tagebuch mal grob überflogen und konnte einige Gemeinsamkeiten entdecken was mich schlussendlich dazu inspiriert hat mich hier anzumelden und diesen Beitrag zu verfassen.Dein komplettes Tagebuch werde ich demnächst noch lesen. In einem deiner letzten Beiträgen hast du von DopaminDetox geschrieben also dem nachgehen von Aktivitäten welche nur wenig Dopamin ausschütten. Welche sind das für dich und machst du z.B. auch einen ganzen Tag Dopaminfasten?

SnK1ng


RE: Vom Wichser zum Mann - Steffus - 09.07.2020

(11.05.2020, 22:18)SnK1ng schrieb: Hi Steffus, ich habe gerade dein Tagebuch mal grob überflogen und konnte einige Gemeinsamkeiten entdecken was mich schlussendlich dazu inspiriert hat mich hier anzumelden und diesen Beitrag zu verfassen.Dein komplettes Tagebuch werde ich demnächst noch lesen.  In einem deiner letzten Beiträgen hast du von DopaminDetox geschrieben also dem nachgehen von Aktivitäten welche nur wenig Dopamin ausschütten. Welche sind das für dich und machst du z.B. auch einen ganzen Tag Dopaminfasten? 

SnK1ng

Danke für dein Feedback, es ehrt mich wirklich sehr, dass ein anderer Mensch meine Beiträge zur Inspiration genommen hat, sein Leben nachhaltig positiv zu verändern!
Zum Dopaminfasten: Ich habe mein Bett zur Handysperrzone erklärt, da wird nur gelesen und Tagebuch geschrieben und vlt. mal Musik gehört.
Generell verfalle ich noch in die Muster, dass ich mich dann durch Youtube klicke oder bei GoogleNews einen Artikel nach dem anderen anklicke. Das sieht dem schauen von Pornos wirklich sehr ähnlich an einigen Stellen. Immer wieder auf der Suche nach dem neuen und Unbekantnen. Das aber zu erkennen ist extrem wichtig, da das auslassen von Pornos nicht die ganze Wahrheit ist.
Wir sind umgeben, eher umflutet oder umzingelt von sexuellen als auch nichtsexuellen Hyperstimuli. Reizüberflutung als Laster unserer Gesellschaft. Hier gilt es abzuschalten (Im wahrsten Sinne). Wenn es der Alltag bei mir hergibt lege ich mich, wenn ich denn wirklich sonst nichts besseres zu tun habe, einfach nochmal hin und mache einen Powernap oder meditiere um meinen Geist etwas zu resetten. Meistens habe ich danach dann einen erhöhten, verbesserten Fokus und nicht dieses Gefühl von Rastlosigkeit.
Wenn du mal ganze Tage auf jegliche Medien verzichten willst, dann schnapp dir dein Bike oder geh zu Fuß in die Natur, geh wandern oder machst sonst etwas, dass dich beschäftigt, motorisch aktiviert und vor allem, was dich runterbringt (im positiven Sinn)

Dadurch, dass ich das jetzt nochmal so reflektiert habe, ist mir auch klar geworden, dass ich da auch nochmal nachlegen kann Smile