Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.
Loliconsucht los werden ? - Druckversion

+- Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr. (https://www.porno-sucht.com/forum)
+-- Forum: Hauptbereich (https://www.porno-sucht.com/forum/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: Pornosucht und Nofap Allgemein (https://www.porno-sucht.com/forum/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Thema: Loliconsucht los werden ? (/showthread.php?tid=1579)



Loliconsucht los werden ? - Anonymer Mann - 01.10.2018

Es sind Bilder die ich angucke.Ich bin mir nicht Sicher,ob dieses Forum das richtige ist,für dieses Thema.Ich bin nämlich nicht so süchtig,dass ich es jeden Tag gucken muss,nur wenn ich mal pornobilder angucke,dann komm ich immer wieder damit in verbindung.

.Ich hab es min ein Jahr ohne diese perversen Zeichnungen ausgehalten,aber ich stoße halt immer wieder drauf ,durch Erotikseiten/pornoseiten. Das ist als würde ein Alkoholika in einem Weinfass schwimmen (ja nicht schlucken!).Ja ich weiß dass ich Erotikseiten nicht aufsuchen sollte ,aber das ist ja auch ne art sucht,da ich Single bin. Ich weiß auch dass man Lolicon mit pädophilie gleichsetzt,aber so schlimm ist es bei mir dann doch nicht. Ich fühle mich nicht zu Kindern im realen Leben sexuell hingezogen (ich schwöre).Nur diese fiktiven Kinder ,die extrem vom Verhalten sind (ich darf kein Bild hier zeigen) und im Grunde deshalb sehr erwachsen wirken,habe eine große Anziehungskraft auf mich.
Ich kann auch sehr gut normale (Frau 20 -30 +) pornos angucken.Hab ich ja ne weile so gemacht. Ich will auch nicht zu so einer Suchtberatung ,weil ich dann mit pädophilen in ein Topf geworfen werde.wenn ich kinder sehe im realen Leben,spüre ich eher ein  beschützerinstinkt,was auch kurios ist,da es nicht meine Kinder sind (ich hab keine übrigens).

Ich hoffe ihr verurteilt mich nicht und gebt mir Ratschläge,wie ich das bekämpfen kann.

Wie ich zur Sucht gekommen bin:
-> Nackte Kindheitshelden auf Erotikseite zufällig (ben10,Batman,simpsons,harry potter,....) gefunden und mich dabei befriedigt .Die Webseite hat die teuerste Domain der Welt (also eigentlich eine normale Erotikseite) aber im Bereich hentai gibt es ne Menge Zwielichtiges
-> Diese hab ich gegoogelt und bin auf Inzestbilder dieser Kindheitshelden gestoßen (Simpsonfamilie(extrem viel)ben10,kim possible)
Es ist schwieriger sowas nicht zu finden als zu finden
Ich wette viele von euch sind auch auf sowas mal gestoßen (nur wenn ihr in der pornowelt unterwegs seit natürlich)
-> ich war dann auf Galleryseiten (ich rede immer von Bilderseiten) wo Cartoons ,Kindheitshelden in Massen gezeigt werden.Wenn man die anklickt kommt man auf eine neue Galleryseite und da bin ich als Jugendlicher schonmal auf echte kinderpornografie gestoßen.Das hab ich bei einer Meldestelle gleich gemeldet.Sowas ist dann auch für mich erschreckend.Gerade weil ich damit nicht gerechnet habe.
-> dann die Bildersuche von Google entdeckt (damit erreicht man japanische Webseiten(die Japaner sind mega pervers).Die Entdeckung war auch eher Zufall)
-> mit der Bildersuche bin ich auf meist unzensierte japanisch/chinesische Lolicon gestoßen.Die sind meist etwas perverser (Liegt vllt daran dass in Japan,China und co die sexuelle Aufklärung fehlt )


RE: Loliconsucht los werden ? - Partnerin76 - 01.10.2018

(01.10.2018, 11:21)Anonymer Mann schrieb: Hallo anonymer Mann, 


Es sind Bilder die ich angucke.Ich bin mir nicht Sicher,ob dieses Forum das richtige ist,für dieses Thema.

Doch, Du bist hier goldrichtig! Gut dass Du da bist. 


Ich bin nämlich nicht so süchtig,dass ich es jeden Tag gucken muss,nur wenn ich mal pornobilder angucke,dann komm ich immer wieder damit in verbindung.

Nicht so süchtig? Dann musst Du noch ein wenig Erkenntnis sammeln. Natürlich bist Du süchtig, sonst hättest Du Dich erst gar nicht mit dem Thema "Pornosucht" auseinandergesetzt und würdest diese Angewohnheit einfach unterbinden. Du wärst in dem Falle einfach nicht hier gelandet. Ein bisschen Sucht gibt es nicht. 

.Ich hab es min ein Jahr ohne diese perversen Zeichnungen ausgehalten,aber ich stoße halt immer wieder drauf ,durch Erotikseiten/pornoseiten. Das ist als würde ein Alkoholika in einem Weinfass schwimmen (ja nicht schlucken!).Ja ich weiß dass ich Erotikseiten nicht aufsuchen sollte ,aber das ist ja auch ne art sucht,da ich Single bin.

Das klingt schon besser, also Du siehst ja das Problem. Kein Single stirbt ohne Pornos. Echt jetzt ! 

Ich weiß auch dass man Lolicon mit pädophilie gleichsetzt,aber so schlimm ist es bei mir dann doch nicht. Ich fühle mich nicht zu Kindern im realen Leben sexuell hingezogen (ich schwöre).Nur diese fiktiven Kinder ,die extrem vom Verhalten sind (ich darf kein Bild hier zeigen) und im Grunde deshalb sehr erwachsen wirken,habe eine große Anziehungskraft auf mich.

Ist doch egal was genau Dich da triggert, es ist jedenfalls nichts natürliches. Und schwören musst Du nicht, das klingt als ob Du Dir selbst diese Gedanken komplett verbietest und das macht sie für Dein Hirn erst recht interessant. (wie beim Rauchen...ich darf nicht...ich darf keine mehr...das hält die Sucht aufrecht) Face it and replace it ist die Lösung. Also Gedanken kurz zulassen und ersetzen durch nicht sexuelle Dinge. Und natürlich ist es schlimm für Dich, sonst hättest Du doch kein Problem damit. 

Ich kann auch sehr gut normale (Frau 20 -30 +) pornos angucken.Hab ich ja ne weile so gemacht. Ich will auch nicht zu so einer Suchtberatung ,weil ich dann mit pädophilen in ein Topf geworfen werde.wenn ich kinder sehe im realen Leben,spüre ich eher ein  beschützerinstinkt,was auch kurios ist,da es nicht meine Kinder sind (ich hab keine übrigens).

Du rechtfertigst Deine (durch Pornokonsum entstandene) Neigung indem Du schreibst dass Du auch gut zu "normalen Frauen" kannst. (und normale Frauen sind die Pornotanten doch auch nicht..., normale Frauen sind echt , man kann diese fühlen, riechen und schmecken) Nichts desto trotz ist sie halt da, diese Neigung die Dir selbst Angst macht. Du grenzt Dich von "Pädophilen" ab und willst auf keinen Fall mit "solchen" in Verbindung gebracht werden. Sei ehrlich zu Dir selbst und nimm Hilfe in Anspruch. Auch wenn es schwer fällt. Man liest es doch ganz deutlich raus aus Deinem Text, Du hast selbst Angst davor dass Du so eine Neigung entwickelt hast (heisst noch lange nicht dass Du ein Pädophiler bist, Neigungen entstehen auch durch Pornos und ständige Wiederholungen) und schreibst es Dir schön indem Du Dir sagst "im echten Leben bin ich sogar der Kinderbeschützer". Das glaub ich Dir, keiner unterstellt Dir dass Du Dich an Kindern vergreifen würdest. Doch sobald Dir Deine Neigung Angst macht solltest Du was tun! Und das gilt auch für die "anderen Pornos", sobald Du das Gefühl hast es ist eine Sucht dann ist es auch eine. Du bist hier gelandet, das ist schon mal ein Kriterium der Pornosucht, weil Du aktiv nach Hilfe im Netz gesucht hast. Also sei ehrlich, Du hast ein Suchtproblem, mit welcher Art von Pornos auch immer. 

Ich hoffe ihr verurteilt mich nicht und gebt mir Ratschläge,wie ich das bekämpfen kann.

Nein, keine Urteile, mein weibliches, unschuldiges Mitgefühl gehört all den Männern die von der Sache betroffen sind und ernsthaft was daran ändern wollen. Hinter jeder Sucht steckt oft etwas ganz anderes und in jedem Pornosüchtigen steckt ein Mensch mit Herz. 

Wie ich zur Sucht gekommen bin:
-> Nackte Kindheitshelden auf Erotikseite zufällig (ben10,Batman,simpsons,harry potter,....) gefunden und mich dabei befriedigt .Die Webseite hat die teuerste Domain der Welt (also eigentlich eine normale Erotikseite) aber im Bereich hentai gibt es ne Menge Zwielichtiges
-> Diese hab ich gegoogelt und bin auf Inzestbilder dieser Kindheitshelden gestoßen (Simpsonfamilie(extrem viel)ben10,kim possible)

Kannte ich nicht und bin gerade etwas baff was sich die P.Industrie da noch alles einfallen lässt um die Leute bei der Stange zu halten. Unnatürlicher gehts ja nicht mehr, da ist der Weg in ein normales Sexleben mit echten Menschen ja fast schon unmöglich wenn man das Hirn auf den Orgasmus mit Zeichentrickfiguren trainiert. Sexuelle Erregung durch gelbe Zeichentrickmännchen aus Springfield???....so steuerbar sind wir Menschen wenn uns was hingeworfen wird. Unfassbar und schlichtweg zum Kotzen.Was das noch für Folgen für uns Menschen haben wird? Du bist nur einer von vielen, der angebissen hat und jeden Tag kommen neue dazu. Soll heissen Du bist damit keineswegs alleine. 

Es ist schwieriger sowas nicht zu finden als zu finden

Ja, leider finden die Pornos unsere Männer und Söhne und nicht umgekehrt. Heisst Du musst Dich besser schützen mit Internetfiltern, Smartphoneverzicht, am besten komplette mediale Diät. Geht nicht anders. TV Programm in Deinem Fall auch erst nach Auswahl. Ein Alkoholiker schafft es auch nicht trocken zu bleiben wenn er hinter dem Tresen Bier ausschenken soll. Such Dir Ersatzbeschäftigungen die Dich auf andere Art glücklich machen (Sport, Kreativ sein...). Zieh das durch! 

Ich wette viele von euch sind auch auf sowas mal gestoßen (nur wenn ihr in der pornowelt unterwegs seit natürlich)
-> ich war dann auf Galleryseiten (ich rede immer von Bilderseiten) wo Cartoons ,Kindheitshelden in Massen gezeigt werden.Wenn man die anklickt kommt man auf eine neue Galleryseite und da bin ich als Jugendlicher schonmal auf echte kinderpornografie gestoßen.Das hab ich bei einer Meldestelle gleich gemeldet.Sowas ist dann auch für mich erschreckend

Gerade weil ich damit nicht gerechnet habe.

-> dann die Bildersuche von Google entdeckt (damit erreicht man japanische Webseiten(die Japaner sind mega pervers).Die Entdeckung war auch eher Zufall)

Was ist schon pervers? Die anderen? Fass Dir an die eigene Nase, Du hast ein Problem und ganz egal wie die Perversen aus Fernost ticken, es ist Dein Leben das Du in der Hand haben solltest. Du entscheidest ob Du so weitermachen willst, das Ganze verharmlost und Perversionen nur bei anderen siehst, oder ob Du gnadenlos ehrlich zu Dir selbst bist und Dein Problem in aller Schärfe siehst. 

-> mit der Bildersuche bin ich auf meist unzensierte japanisch/chinesische Lolicon gestoßen.Die sind meist etwas perverser (Liegt vllt daran dass in Japan,China und co die sexuelle Aufklärung fehlt )

Ich wünsche Dir viel Kraft und Erfolg auf Deinem Weg. Nimm das Problem ernst und vor allem, geh es an, die externe Hilfe ist bestimmt ein schwerer Schritt, vielleicht aber ein wichtiger. Lies Dir die Geschichten hier durch, so viel Leid, so viele Sorgen und Probleme....das Leben könnte doch so schön sein. 
Alles Gute! 



RE: Loliconsucht los werden ? - Burnham - 01.10.2018

(01.10.2018, 14:17)Partnerin76 schrieb: Nein, keine Urteile, mein weibliches, unschuldiges Mitgefühl gehört all den Männern die von der Sache betroffen sind und ernsthaft was daran ändern wollen. Hinter jeder Sucht steckt oft etwas ganz anderes und in jedem Pornosüchtigen steckt ein Mensch mit Herz.

Dafür bekommst du eine virtuelle Umarmung!  Smile

Auch den Rest hast du sehr gut geschrieben! Da bin ich voll bei dir!