Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.
Wenn ihr nur den kleinsten zweifel habt… - Druckversion

+- Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr. (https://www.porno-sucht.com/forum)
+-- Forum: Hauptbereich (https://www.porno-sucht.com/forum/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: Betroffene Partnerinnen (https://www.porno-sucht.com/forum/forumdisplay.php?fid=20)
+--- Thema: Wenn ihr nur den kleinsten zweifel habt… (/showthread.php?tid=2534)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11


RE: Wenn ihr nur den kleinsten zweifel habt… - Lobivia - 21.06.2021

Liebe cphoenix0911,

das eigentlich Schlimme an solchen Vorfällen ist der Vertrauensverlust. Du hast mühsam Vertrauen gewonnen und an die Beziehung geglaubt - und dann steht man wieder vor dem Scherbenhaufen. Durch das Verheimlichen und Lügen, selbst wenn doch eigentlich alles klar ist, versteht man die Welt nicht mehr. Was das zerstört, ist für einen Nichtbetroffenen kaum nachvollziehbar. Es ist die Frage, wie lange Frau das durchhalten kann und will. Ich lese aber deutlich, dass er für Dich der Mann des Lebens ist, und wenn das so ist, wirst Du ihn mit allen hellen und dunklen Facetten hinnehmen müssen. Denn ändern tun wir unsere Männer nicht, wenn sie nicht selbst sehen, dass da grundlegend was anders laufen muss.

Wie Du richtig schreibst, hat Dich Dein "Bauchgefühl" aber gewarnt. Auch ich kenne dieses Bauchgefühl, dem ich immer vertrauen konnte und kann, selbst wenn es manchmal schwer fiel.

Bei mir war es nach langen Jahren so, dass ich einfach nicht mehr genug Vertrauen aufbauen kann, um in einer vollwertigen Partnerschaft zu leben. So leben wir getrennt im gemeinsamen Haus. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich das noch ändern wird. Dazu müsste mein Mann sich wirklich grundlegend von der Pornosucht befreien und vor allem damit viel offener und ehrlicher umgehen. Ich glaube, wenn unsere Partner wirklich offen und ehrlich sind, können wir sehr viel eher wieder Vertrauen aufbauen. Nur dann sehe ich eine Chance für eine erneute Stabilisierung einer Partnerschaft.

In jedem Fall: denk an Dich. Du hast nur ein Leben und musst es auch für Dich leben. Schön, wenn ein Partner dabei ist, wenn nicht, hast Du dieses Leben für Dich. Ich hoffe, es gibt genug liebe Menschen in Deinem Kreis, bei denen Du Dich wohlfühlst und Wärme und Glücksmomente erleben darfst.

Bleib stark und lass Dich nicht unterkriegen!


RE: Wenn ihr nur den kleinsten zweifel habt… - cphoenix0911 - 21.06.2021

Liebe Libovia,
danke, für deine netten worte….deine Geschichte ist auch sehr traurig.
Du liest das ganz richtig, ich liebe ihn. Wir waren vor 25 jahren verlobt, dann mehr als 20 jahre getrennt und nun seit Ende 2019 wieder zusammen….ich habe ihn damals verlassen…quasi zweimal….nach dem endgültigen scheitern der damaligen beziehung ist er pornosüchtig geworden…war bis jetzt mit mir single, sex seit langem sehr selten und wenn, mit prostituierten….seine dunklen seiten kenne ich, und liebe ich sogar, er war schon immer mein liebster frauenfeind…oder eher misantroph…seine empathiefähigkeit hat sich schon damals auf mich beschränkt, er ist ein mega egoist, und ihm ging schon immer sehr viel am hintern vorbei…aber eben nicht mit mir, daher auch der riesenzusammenbruch, als alles endgültig vorbei war….
Nur, die sucht ist keine dunkle seite sondern eine krankheit resultierend aus der unfähigkeit emotionen zu zu lassen…ich verstehe das sehr gut, bin mit anderen männern auch so und wenn man oder frau gewöhnt ist, quasi unverletzlich zu sein und dann auf seine liebe trifft ist der schmerz den diese mit sich bringt, schon in der vorstellung kaum aus zu halten…das war im endergebnis auch der grund des scheiterns…wir sind beide mit dieser ungewohnten verletzlichkeit nicht zu recht gekommen…ich war 21 und er 26 als wir uns kennen lernten….
Aber nur weil ich verstehe, wie er da hineingeraten ist bin ich nicht bereit, zu akzeptieren, dass er sich, mich und uns kaputt macht…unseren sex beschmutzt, bewusst seine gefühle für mich auf das mögliche minimum runterfährt- er hat schon fest gestellt, ganz ausschalten geht überhaupt nicht mehr…
Wie gesagt, sollte er den weg gehen wollen, gehe ich definitiv überall mit hin, egal wie schmerzhaft, steinig, langwierig…mich und meine emotionen kann ich danach ohne Probleme reparieren….nur, im moment sieht es einfach so aus, als würde er aufgeben…gefangen zwischen schuld, schuldzuweisungen und märtyrertum….DAS macht es so schwierig…und dazu kommt, dass ich zu einem gewissen teil ja auch tatsächlich schuld trage und er seine wut auf mich und seinen schmerz auch in dieser beziehung nicht vollständig kommuniziert hat sondern eben in seiner sucht bleibt…
Und dabei könnte alles so schön und einfach und entspannt und grossartig sein….
Ich hoffe, ich kann auch bald entscheiden und dann wieder meine innere einheit gewinnen, die du schon hast! Und falls du dir deinen mann wieder als mann und nicht hausmitbewohner wünscht, hoffe ich mit dir auf ein wunder und eine neue chance für euch.
Alles Liebe
C


RE: Wenn ihr nur den kleinsten zweifel habt… - Lobivia - 21.06.2021

Liebe cphoenix0911,

das mit der inneren Einheit dauert, das wirst Du auch schon kennen. Ich habe diesmal ein Dreivierteljahr gebraucht, bis ich halbwegs meinen Frieden mit der Situation gemacht habe. Bis ich akzeptieren konnte, dass ich das, was ich möchte, nicht erzwingen kann. Nach Abwägen aller Seiten in langen Nächten mit vielen Gedanken und kaum Schlaf habe ich irgendwann erkannt, dass ich allein aus Selbstsorge einen gangbaren Weg finden muss, der einen gewissen inneren Halt gewähren kann. Dazu hat natürlich auch beigetragen, dass wir uns sehr sehr gut kennen. Noch in der Schule zusammengekommen und dann Freud und Leid geteilt, das verbindet nicht nur, sondern da ist es wie mit einem meiner Ansicht nach "großen Wort" von Antoine de Saint-Exupery: "Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast." Und alleine von daher ist es nicht einfach so möglich, einen Menschen, mit dem man so lange Freud und Leid geteilt hat, wie eine heiße Kartoffel fallen zu lassen, sich umzudrehen und zu gehen. Ihr kennt Euch ja auch schon so lange. Wie Du richtig geschrieben hast, ist Sucht eine Krankheit. Es reicht nicht, allein von "Charakterschwäche", "dunklen Seiten" (wie ich sagte) oder Ähnlichem zu sprechen. Einem Kranken in der Familie gegenüber hat man eben auch diese Verantwortung. Mein Mann hat durch die Trennung ziemlich den Halt verloren, verwahrlost bis zu einem gewissen Grad, natürlich trägt dazu auch der lange Verbleib im Homeoffice dank Corona und eine relative Einsamkeit bei. Da nehme ich diese Verantwortung wahr und versuche, durch Einkaufen, Kochen, Erinnern an Medikamente, Termine etc. eine gewisse Struktur zu schaffen, die es ihm erleichtert. Dieses Mindestmaß an Verantwortung kann ich leisten, ohne deswegen mit Haß an jede Begegnung zu gehen. Es geht schließlich um einen kranken Menschen, den ich gut kenne. Dass das nicht das ist, was ich eigentlich will, nämlich eine "richtige" Partnerschaft, steht auf einem anderen Blatt. Dadurch, dass ich mein Bett nicht mehr mit ihm teile, ist es mir aber möglich, seinen Pornoexzessen inzwischen relativ gelassen zu begegnen. Denn ich entscheide, wer mich wie verletzt, das ist eine innere Haltung, die man erreichen kann.
Ich wünsche Dir, dass Du im Laufe der Zeit auch einen Weg findest, wie Du mit der Situation richtig umgehen kannst. Lass Dich niemals unterkriegen, denn es ist Dein Leben und darüber entscheidest nur Du.
LG Lobivia


RE: Wenn ihr nur den kleinsten zweifel habt… - cphoenix0911 - 22.06.2021

Liebe Libovia,
ich versteh gut was du mit dem Zitat meinst…und gehe da mit meiner Moral und meinem Anspruch an mich eigentlich konform…nur kenne ich mich, meinen Charakter….ich würde nicht ertragen, Ihn nochmal so vergammelt und kaputt zu sehen, wie er war als ich ihn wieder bekommen habe…messiwohnung, dreckiger Messi, Übergewicht, permanent am onlinezocken oder eben….regelmässig breit…impotent….bluthochdruck…mit dem Leben abgeschlossen…er hat selber gesagt, älter als fünfzig wollte er nicht mehr werden…er hat sich tatsächlich auf sterben innerhalb der kommenden zwei einhalb Jahre eingestellt…ich kann den einzigen Menschen, den ich aufrichtig liebe sicher nicht dabei zusehen, sich wohldosiert in kleinen raten umzubringen…das ist sicher keine Option für mich!
Alles Gute für dich
Ich arbeite jetzt mal bissl weiter für mein Gehalt und versuche die sich drehenden, Übelkeit verursachenden Gedanken abzustellen…obwohl für meinen optimalen Bikinibody müssten eh noch zwei Kilo weg…

C


RE: Wenn ihr nur den kleinsten zweifel habt… - heinrich66 - 23.06.2021

Liebe C!

Das ist wirklich schwer zu ertragen, was du (ihr) da durchmach(s)t. Du hast aber - zumindest, wenn man deinen Beiträge so liest, deinen Humor und deine Kraft nicht verloren und du kannst stolz darauf sein, deine Ex oder nicht Ex-Mann gerettet zu haben. Nun liegt es, wenn ich es richtig gelesen habe (verstehen kann ich eure Situation nicht, das übersteigt mein einfaches spießbürgerliches, kleinkariertes Denk- und Fühlvermögen), an IHM, den wiedergewonnenen Schatz zu hegen und zu pflegen. Du scheinst deine Schuldigkeit getan zu haben. Er ist schließlich kein Kind mehr.

Ich wünsche dir gaaaaanz viel Kraft!

Heinrich


RE: Wenn ihr nur den kleinsten zweifel habt… - Sillyba85 - 23.06.2021

Hey liebe C !
Hab echt ganz schön geheult als ich deinen Beitrag gelesen hab und mich erst gar nicht getraut dir zu schreiben.. Es tut mir mir so unendlich leid was du und dein Mann da durchmachen müsst und ich finde dich unglaublich stark wie du ihm helfen möchtest und auch kannst in dem du bei ihm bleibst und seine Gefühle erwiderSt!

Ich finde mich total selbst wieder wie du deine Gefühle und diese Gedanken beschreibst .. Ich bin seit 18 Jahren mit meinem Mann zusammen seit diesem Jahr verheiratet.. Vor kurzem sagte er mir mir das er schon vor unserer Zeit Pornos geschaut hat, was mir die Schuldgefühle genommen hat, da ich mir immer so sehr die Schuld an seinem Konsum gegeben habe .. Keine Ahnung wie ich das die ganze Zeit ausgehalten habe, vielleicht weil wir trotzdem eine gute Beziehung haben..Hobbies , alle mögliche Zeit miteinander zu verbringen und jetzt die gemeinsamen drei Kinder, aber den tiefen Schmerz in mir drin kann ich nicht abstellen und sehe daher oft so traurig aus, vergesse viel zu viel und leide immerzu , da ich auch niemand habe um das was die ganze Jahre passiert ist auszusprechen..hab das immer mit mir abgemacht..

Vielleicht zeigst du deinem Mann einfach mal was du hier geschrieben hast und welche tollen Kommentare du bekommen hast .. vielleicht geht er nochmal tiefer in sich !

Gib ihn bitte nicht auf Eure Liebe ist trotzdem echt denn du würdest alles für ihn tun .. durch die Hölle mit ihm gehen .. er macht das wenn du ihm ehrlich sagst was du denkst.. Und gib bitte nicht dir die Schuld!!! Er entscheidet ..

Vielleicht macht ihr mal ein Rollenspiel .. Du Pornosüchtig und ne Freundin/mit deiner Geschichte enge vertraute - spielt dich verletzt wie du bist mit all deinen Emotionen.. ihr nehmt es auf und zeigt ihm das Video ( Filme gucken könn die Männer ja)
Hilft vielleicht auch dir jemand deine Rolle spielen zu lassen..
Versteh mich bitte nicht falsch das ist KEIN Spiel! Aber mir hat sowas damals geholfen als ich wegen meiner Sch...Kindheit zur Traumatherapie war! Perspektivwechsel .. is ja kein Muss für dich.

Alles alles Liebe ich muss das Baby heult ..
Liebe Grüsse Sillyba85


RE: Wenn ihr nur den kleinsten zweifel habt… - cphoenix0911 - 24.06.2021

Hallo Ihr Lieben,

danke für die lieben und aufmunternden Worte…ich bin in Diskussionen mit meinem geliebten Mann nicht sehr gut, im Gefühle kommunizieren- die transportiere ich eher körperlich- und sobald es ans sprachliche geht werde ich sehr cognitiv überlagert und kühl….daher habe ich seit dem letzten crash, bzw als sich meine Wut gelegt hatte- begonnen in Tagebuchähnlicher Form einen Brief an Ihn zu schreiben…eher zum Gedanken sortieren für mich, aber vielleicht bekommt ihn der gute Heinrich mal zum Probe lesen, so er will, und wenn als nicht vorwurfsvoll und egozentrisch bewertet, könnte ich mir vorstellen, den Brief dann doch meinem Lieben zu geben, sollte ich mal einen Moment meinen Mann und keinen emotionslosen abgeriegelte. sturkopf vor mir haben…

Lieber Heinrich, für Dich die exaltierte Zusammenfassung, denn Du bist nicht zu kleinkariert, ich schreibe wahrscheinlich zu schnell und verschachtelt…also hier, alles von mir als suchtentstehend wichtig eingestufte in chronologischer Reihenfolge:
1997- sehen uns auf Strasse- haut beide um- gehen spazieren- gehen zu ihm- ich lieg schon im Bett- er: ich muss noch kurz telephonieren: ruft seine freundin an, hatte er zwei jahre, hat morgen geburtstag- und sagt ihr: ich verlasse dich jetzt, keine diskussion, ich schlafe gleich mit einer anderen frau
Dauer sehen bis freundin verlassen:4h
Dann waren wir knapp drei jahre zusammen, zusammen gelebt, verlobt
Ich verlasse ihn für ihn völlig aus dem nichts, wir steigen gemeinsam aus dem auto, mein hund bleibt sitzen, ich drehe mich um und sage, recht hast du, wir gehen…fahre weg, hole kurz darauf all meine sachen- Ende
Ca 1 jahr später sehen wir uns in Club, er erzählt, er wäre lange sehr traurig und verletzt gewesen, endlich hätte er seit zwei wochen eine neue freundin, wäre verliebt. Abend läuft problemlos und nett, weiter freunde anwesend.
Nächster Tag, er meldet sich, wir gehen spazieren….übernächster Tag, er erklärt mir, seine freundin verlassen zu haben…es gebe eben nur eine C und Liebe für ihn…ich überfordert, habe in dem jahr ohne ihn sehr blödes erlebt und meine emotionen ausgeknipst um zu überleben….also, nach ein paar tagen und wochen mit ihm alles zu nah und emotionsgeladen: ich renne wieder weg…bis hierher hatte er nie pornoprobleme…..dann fingen Sie an…..wir haben jetzt ca 2001 und seine kariere beginnt…
Wir sehen uns so alle pasr jahre mal, immer melde ich mich mit blödem grund: benzin leer, regal abbauen,sonst was…er kommt jedes mal…immer will ich ihm erklären, was bei flucht eins und flucht zwei los war…regelmässig fehlt mir der Mut….bis ich ihn eben 2019 wieder gesehen habe, das letzte mal zuvor war 2008, und endlich erkenne, dass er kaputt ist….er erkennt, wie sehr er sich freut, mich zu sehen….und die aktuelle story beginnt…
Grosse gegenseitige Liebe, er zieht nach 20 jahren single bereits im märz 2020 bei uns ein, nimmt ab, macht sport mit mir, reduziert sein onlinegaming auf ein minimum, braucht kein cialis mehr, porno fliegt auf im juni 2020….dann im september irgendwann ende porno, sex wird einfach, alles scheint gut…doch der sand im auge….daher porno fliegt wieder auf im Juni 2021…zwischen drinnen immer wieder fluchttendenzen von ihm….aber wer kanns ihm verübeln…

Ich bin so schlau wie vor zwei wochen und verstehe zwar jeden zweifel von ihm an mir…auch, als er mir mitteilte, porno sind seine strategie, auf mein nächstes wegrennen vorbereitet zu sein….aber mal echt, jetzt habe ich mit dem ganzen blödsinn und verrat aushalten und mich ihm jedes mal in weg stellen, wenn er rennnen will, doch echt bewiesen, dass ich nie weg wollte, dass ich es immer bereut habe und einfach zu blöd war, mich ihm anzuvertrauen….dass ich ihn wirklich liebe und er für jede problemlösung auf all meine kraft, meinen starrsinn, mein herz, mein hirn und meine gesamte willenskraft und liebe zurück greifen kann….manchmal möchte ich ihn schütteln….
So, genug gejammert, ändert nichts…weiter machen und bissl für mein gehalt arbeiten steht jetzt auf dem programm…
Alles Liebe und viel Kraft für jeden von euch
C


RE: Wenn ihr nur den kleinsten zweifel habt… - phoenix - 24.06.2021

Hallo liebe C
Jetzt musste ich schlucken.
Bekomme gaaanz langsam ein Gefühl, für Eure Geschichte.
Verstehe aber noch nicht, warum Du damals davon gerannt bist.
Magst Du davon zu berichten?

LG
B


RE: Wenn ihr nur den kleinsten zweifel habt… - cphoenix0911 - 24.06.2021

Lieber Phoenix….
beim ersten mal waren wir jung, cool, gewöhnt total egoistisch und bindungsunfähig vom anderen geschlecht angehimmelt durchs leben zu traben- unverwundbar- immer überlegen- immer mehr geliebt zu werden als das gegenüber zu mögen….diese nähe, diese extreme liebe, das so völlig andere, die verwundbarkeit und verletzlichkeit hat uns beiden echt zu schaffen gemacht….viel feuer und viel streit…irgendwann hat er dann das einzige gesagt, von dem er wusste, er wird mich los….ist er nicht gleich, habe ihm innerlich zwei wochen gegeben, stellung zu beziehen, hat er nicht, und dann siehe oben…heute sagt er, mein abgang hätte ihn eiskalt erwischt, er dachte, alles sei wieder in ordnung, in seinem kopf hätte er mir in den zwei wochen hunderte male mit geteilt, was für einen blödsinn er gesagt hat und wie sehr er das bereut und dass es eine gezielte lüge war, um das feuer zu löschen….nur, ich bin kein telepath…
Zum zweiten Mal Flucht werde ich hier sicher nichts schreiben….
Nur dass nach dem zweiten mal eben die pornosucht begann, das nie mehr jemanden ins leben lassen, singel sein, vergammeln, irgendwann dann übergewicht, bluthochdruck, ED, und eine sauber gepflegte wut mit einer guten priese hass auf mich….sex irgendwann fast eingestellt und wenn nur mit cialis und prostituierten….
Ich könnte manchmal schon beim schreiben heulen, so dämlich ist das eigentlich alles….
Dir viel Kraft auf deinem Weg
C


RE: Wenn ihr nur den kleinsten zweifel habt… - cphoenix0911 - 25.06.2021

Guten Morgen,

seit gestern habe ich ohrwurm von einem meiner Lieblingslieder…supertramp, hide in your shell…. Vor allem dieser Part trifft meine aktuelle Stimmung sehr gut:
I wanna know you
Well let me know you
I wanna feel you
I wanna touch you
Please let me near you
Can you hear what I'm saying
Well I'm hopin', I'm dreamin', I'm prayin'
I know what you're thinkin'
See what you're seein'
Never ever let yourself go
Hold yourself down, hold yourself down
Why d'ya hold yourself down
Why don't you listen, you can
Trust me
There's a place I know the way to
A place there is need to feel you
Feel that you're alone
Hear me
I know exactly what you're feelin'
Cos all your troubles are within you
Please begin to see that I'm just bleeding to
Love me, love you
Loving is the way to
Help me, help you
Why must we be so cool, oh so cool
Oh, we're such damn fools
In diesem Sinne starte ich nun in meinen chaotischen Arbeitstag….
C